Bremse plötzlich butterweich !

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Bremse plötzlich butterweich !

      hallo!

      ich bin heute an der ampel gestanden und habe aus langeweile im stand etwas fester auf das bremspedal gedrückt. ich konnte ohne größere anstrengung das pedal bis zum anschlag durchdrücken 8o

      wenn ich im stand bei laufendem motor ein paar mal pumpe, kann ich das pedal nicht mehr bis zum anschlag durchdrücken. wenn ich nicht pumpe, lässt es sich problemlos durchdrücken.

      bremsflüssigkeitsstand ist auf maximum. somit schließe ich ein leck aus. beläge und scheiben sind auch in ordnung.

      ich habe probeweise eine vollbremsung durchgeführt und die war nicht so toll. das pedal lies sich sofort bis zum anschlag durchdrücken und die bremswirkung lies zu wünschen übrig. erst bei ca. 10km/h setzte das ABS kurz ein.

      was ist daran schuld? an zu alter bremsflüssigkeit kann es doch nicht liegen, oder?

      mfg
      zero

    • Könnte am Hauptbremszylinder liegen. Die vermutung war auch bei mir. Doch aufgrund des kurz vorher stattgefundenen Bremsenwechsels kam meiner Meinung nach nur Luft im System in Frage. Was es letzendlich auch war.

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:
    • Wann hast du denn die Bremsflüssigkeit das letzte mal wechseln lassen? Es kann sein, das sie Wasser gezogen hat. Dann bekommst du erst einen schwammigen Bremspunkt und im extremfall das, was du jetzt hast.
      Luft kann es ebenso sein. Was nicht zu dem passt ist, dass es auf ein mal kommt. Weil diese Dinge eher schleichend passieren.

    • bremsflüssigkeit ist schon ziemlich lange drin. aber das es plötzlich so schlimm ist? die luft im system müsste doch irgendwo her kommen?!?

      @danny TDI
      war es bei dir auch so schlimm, dass du schon das pedal durchtreten konntest? das ist nämlich auch bei kalter bremsflüssigkeit der fall.

    • Soo schlimm war es nicht....jedoch konnte ich bei stetigem Druck aufs Bremspedal das Pedal bis zum Boden durchtreten. Meine Werkstatt (der ich wirklich sehr vertraue) sagte mir am Telefon das es bedingt normal sei - je nachdem wie schnell sich das Pedal durchtreten lassen würde. Sollte dies zu schnell gehen wäre die wahrscheinlichkeit hoch das es der Hauptbremszylinder wäre. Weil auch bei mir niergends eine Lekage war. Bin hin gefahren zum checken und der Werkstattmeister hat mir grünes Licht gegeben. Und bei sowas verlangen die keinen Cent. Es gibts also auch gute und seriöse VW Vetragswerkstätten ;)

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:
    • hmm, das hört sich dann bei mir aber doch nach hauptbremszylinder an. wenn ich etwas fester drauf trete, kann ich es sofort ganz durchdrücken :-/

    • ist jetzt immer. wenn ich im stand bei laufendem motor stehe und pumpe, wird das pedal etwas härter und ich kann es nicht mehr ganz durchtreten.

      undichtheiten habe ich keine gefunden. wie gesagt, das müsste man auch eigentlich am bremsflüssigkeitsstand sehen.

    • mir wurde heute gesagt, dass zum hauptbremszylinder eine leitung führt, welche den unterdruck aufbaut. wenn diese einen riss hat, funktioniert der hbz nicht richtig, da der unterdruck fehlt.

      wo verläuft beim v5 diese leitung? wie sieht sie aus?

    • die unterdruckleitung sieht in ordnung aus.

      mir ist gerade aufgefallen, dass ich die handbreme ca. drei mal so hoch wie sonst ziehen kann. läuft die auch über den hauptbremszylinder?