Wie kann man elektr. die Drehzahl für Tests festlegen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wie kann man elektr. die Drehzahl für Tests festlegen?

      Hi,

      wie kann man beim 1,8 T die Drehzahl nach einem bestimmten Schema für Tests festlegen? Zum Beispiel, sagt man dem Motor geh auf Drehzahl 3800. Geht das über den Stecker im Innenraum, über den auch der Fehlerspeicher ausgelesen werden kann? Oder muss man dazu in die Nähe des Steuergeräts?

      Wenn es dazu mehrere Möglichkeiten gibt, suche ich nach der Lösung, nach dem der TÜV arbeitet.

      Vielen Dank

    • Jup ... die Lösung lautet Gaspedal!
      Der TÜV wird für DB-Messung Deiner Auspuffanlage vermutlich nur die OBD Buchse zum auslesen der realen Drehzahlen nutzen um grössere abweichungen zuvermeiden.

      Elekronisch kann man, glaube ich, nur eine Geschwindigkeit festeinstellen á la GRA.

      Aber die werden den Wagen in irgendeinerweise eh fahren ob auf der Rolle oder sonst wie.
      Die werden ein Standgeräusch ermitteln und ein Fahrgeräusch bis ~70 km/h das was danach kommt wird vermutlich nicht so relevant sein... siehe z.B. R32 der dann ja auch das brüllen anfängt.

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • Wie GC schon sagte, wird der Polizei-TÜV meinen ESD prüfen. In dem Gespräch sagten die etwas, dass sie elektr. die Drehzahl festlegen, um dann genaue Werte zu erziehlen.
      Da bei den einfachen TESTS ich auch selbst feststellen musste, dass es gar nicht so leicht ist, ein vordefinierte Drehzahl zu erreichen, zu halten und so weiter, hat sich die Frage gestellt wie dies anders möglich ist.

      Ja sie werden auch auf einer Teststrecke fahren, sagte der TÜV-Mensch.


      Danke für die Antworten.

      Gruß
      Kilian

    • das messen was jeder prüfer durchführen kann ist die triangel messmethode - die ist aber nicht legitim. Da wird in einem bestimmten winkel (triangel) das Messgerät gehalten und bei 2/3 der Maximaldrehzahl gemessen. Die Methode ist aber nicht anerkannt, weil zu viele andere äußere Einflüsse eine Rollen spielen.
      Wenn die dein Auto richtig testen wollen, brauchen die eine speziell abgestimmte bzw. akkustisch abgeschottete Teststrecke. Für das Fahrgeräusch spielt z.B. die Art des Asphaltes eine große Rolle etc.
      Das kann also nicht jeder x-beliebige Hinz und Kunz machen. Falls die jedoch diese Teststrecke nicht zur Verfügung haben (haben die mit großer Wahrscheinlichkeit nicht) müssen die eine Toleranz von 5dB im Standgeräusch eingehen unter bestmöglichen Bedingungen. Fahrgeräuschmessung ist aber nur bei diesen Teststrecken zulässig.
      Ich frag mich überhaupt was das soll mit deinem Wagen bei der polizei ?(

      Gruß
      Ronny

    • Das mit meinem Auto bei der Polizei kannst du unter diesem Link nachlesen, leider eine längere Geschichte.

      Leider haben die auch so eine Teststrecke, wie du es erwähnt hast. Laut Aussage der Polizei muss man dort hin, damit die einen Beweiss für eventuelle Gerichtsverhandlungen haben. Wo ich mir nicht sicher bin ist, wann muss man dort hin, immer wenn die vorabmessung eindeutig über der Toleranz ist oder nur dann wenn sie über der Toleranz ist und wie bei mir keine Aufschrift auf dem ESD nach der ersten kleinen Sichtung zu finden ist. Warum diese Beschriftung nicht zu finden ist, werden die jetzt rausfinden. Ich kann dazu nur sagen, ich hab meinen G4 mit dieser Auspuffanlage gekauft und nach dem Kauf in einer Art Hoppywerkstatt selbst überprüft, damals ist mir nichts ungewöhnliches aufgefallen und ich hatte damals auch alle Nummern für die ABEs aufgeschrieben.

      Warum ich gefragt habe ist einmal weils mich interessiert ob dies möglich ist und ob der TÜV in die nähe meines Steuergerätes muss.

      Danke

      Gruß
      Kilian

    • ne, ans steuergerät muss er nicht ... was ich dir evtl. noch raten kann ist, immer bei den technischen Prüfungen dabei zu sein und niemals die alleine machen lassen - weil meistens nehmen es die Leute mit dem netten Umgang mit dem Auto nicht so ernst :(

      Gruß
      Ronny

    • Genau das hab ich bereits angesprochen, dass ich dabei sein möchte! Aber da schauten mich die leute an als hätte ich eine Waffe in der Hand gehabt.
      Das ist in den 20 Jahren des TÜV menschen erst einmal vorgekommen, dass einer gesagt hat er möchte dabei sein.