Nanoversiegelung - sinnvoll?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Nanoversiegelung - sinnvoll?

      Hallo,

      hab leider nichts weiter drüber gefunden. Also: wie sinnvoll ist denn eine Nanoversiegelung des Lackes? Das ganze ist ja nicht besonders günstig (zumindest wenn man es professionell machen lässt). Habe Angebote, die so im Schnitt bei 350 - 400€ liegen. Einer gibt sogar noch eine 3-jährige Garantie auf die Versiegelung.

      Nun zu den eigentlichen Fragen.
      Mein Wagen ist mittlerweile knapp 2 Jahre alt, Farbe ist BMP und es sind schon leichte Kratzer vorhanden (hauptsächlich Waschanlagenkreise). Vor kurzem wurden Motorhaube und Heckklappe neu lackiert. Ist vorher eine Aufbereitung des Wagens zu empfehlen?
      Wie ist der Glanz nach so einer Versiegelung und hat dieser Glanz auch bestand?
      Stimmt es, dass man den Wagen mit Nanoversiegelung nur noch mal eben mit Wasser abzuspritzen braucht und er glänzt wieder wie neu?
      Ist diese Versiegelung auch für die Felgen zu empfehlen?
      Wie schnell löst sich diese Versiegelung wieder und sind 3 Jahre Garantie nicht übertrieben? Hält das ganze wirklich so lang?
      Und hat schon einer Erfahrungen damit gesammelt?

      Würde mich freuen, wenn Ihr mich an Euren Erfahrungen teilhaben lasst. :)

    • Ich empfehle dir den Wagen vom Aufbereiter für ~70€ richtig aufpolieren zu lassen, damit die kleinen Kratzer verschwinden.

      So habe ich es machen lassen und nun wird er alle 2 Wochen gewachst und natürlich 2x die Woche per Hand gewaschen, Ergebnis sieht dann so aus:


      Waren zwar 5h Arbeit, aber die lohnen sich alle 2 Wochen wie ich finde. :thumbsup: