Zenec MC 2000 für Hifibereich ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Zenec MC 2000 für Hifibereich ?

      Hi

      wollt mal gern wissen ob das Zenec auch was für die Hifiabteilung ist ? Sprich bringt es genug Leistung mit sich ?
      Habe momentan das RCD 300 MP3 und stehe momentan kurz vor dem Radio wechsel an.

      Gruß

    • RE: Zenec MC 2000 für Hifibereich ?

      Hi

      wollt mal gern wissen ob das Zenec auch was für die Hifiabteilung ist ? Sprich bringt es genug Leistung mit sich ?
      Habe momentan das RCD 300 MP3 und stehe momentan kurz vor dem Radio wechsel an.

      Gruß
      Hi,

      ich habe im Februar diesen tausch vollzogen. hatte davor das RCD 300 MP3 drinne und nun das Zenec MC 2000 + Navi. Am Anfang hatte ich große Probleme damit, Radioempfang war beschissen (hatte aber eine kurze Antenne von ATU drauf)! dann hing sich das NAVI immer auf... nach einem neuen Update war das Naviproblem gelöst und nach mehreren Anrufen bei ACR + Antennenwechsel (Die VW-Antenne) ist der Radioempfang zufrieden stellend (Mit dem RCD 300 deutlich besser).

      Dafür ist die Vielfalt echt gut. Habe einen 32GB Stick mit gezogenen YouTube-Videos, Scrubsfolgen, zurzeit 500 Lieder und eine SD-Card mit 4GB wo ich immer die momentanen Lieblingslieder drauf packe. Die Auflösung bei DVD ist brillant, bei Youtube Videos kommt es auf das Video an, aber meiner Erfahrung nach sind die Videos auf youtube.de schlechter als dann auf dem Zenec.

      Zum Sound: Ich habe vorne und hinten Boxen jedoch übersteuern die bei vielen Lieder schon bei Lautstärke 35 (0-40 möglich). Je nach Lied ist die Quali mal schlechter mal besser (mir kommt es so vor, als wenn das Zenec Lieder mit schlechter Qualität mehr verurteilt als das RCD), dazu kommt noch ein Equalizer, der viele Möglichkeiten bietet. Also bin ich oft am "Bass" hoch/runter stellen! Nach 6 Monaten habe ich immer noch nicht eine perfekte Einstellung gefunden.

      Das beste ist eben die Flexibilität... Nachts beim McDrive einfach mal "kennste das Video" und dann schaut man sich alte TVTotal "Raab in Gefahr" Folgen, Bullyparade oder sonst was an! Meine Freundin fährt total auf die Bluetooth -Verbindung ab. Dies ermöglicht das Abspielen von Musikdateien vom Handy.

      Mitte September bekomme ich Subwoofer in den Kofferraum...

      Fazit: Am Anfang oft geflucht und Stress gehabt, jetzt sehr zufrieden damit!

      Gruß Heiko.