ZV öffnet/schließt Beifahrertüre nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • ZV öffnet/schließt Beifahrertüre nicht

      Hallo,

      Seit einigen Wochen habe ich Probleme mit der Ver- und Entriegelung der Beifahrertüre.
      Es handelt sich um einen Golf 5 TDI "Baujahr" 11/2004.

      Die Entwicklung des Problems mit der Zentralverriegelung ist folgendermaßen vorangeschritten und tritt nur bei der Beifahrertüre auf, alle anderen Türen lassen sich ohne Probleme öffnen und schließen.
      Somit kann im Voraus eine defekte Sicherung ausgeschlossen werden, da meines Wissens die einzelnen Türen nicht getrennt abgesichert sind (Falls das nicht so sein sollte, bitte korrigiert mich).

      Als erstes ist aufgefallen, dass die Türe nicht mehr zusammen mit der Zentralverriegelung geöffnet wird, wenn das Auto über einen längeren Zeitraum in der Sonne gestanden war und sich somit aufgeheizt hatte.
      Als Abhilfe könnte die Türe manuell mit dem Griff an der Innenseite erst entriegelt und dann von Außen bzw. Innen geöffnet werden.

      Dieses Problem entwickelte sich nun weiter und trat nun unregelmäßig auf, ebenfalls wenn das Auto in der Garage abgestellt war und sich nicht aufgeheizt hatte.

      Es wurden verschiedene Dinge versucht, wie Ab- und Aufsperren mit Funkfernbedienung, mit dem Schlüssel und ebenfalls wurde dasselbe Problem festgestellt, wenn das Auto durch die sich an der Fahrerseite befindenden Tasten geöffnet/geschlossen wurde.
      Das Sperr und Entsperr Geräusch war zu diesem Zeitpunkt noch genauso wie an den restlichen Türen vorhanden. Ich dachte also, dass das ganze ein mechanisches Problem sei.

      Als ich das Auto heute abstellen wollte war nochmals eine Verschlechterung zu bemerken: Die Türe kann jetzt überhaupt nicht mehr verschlossen werden und ebenfalls das Schließgeräusch ist anders: Es ist ein doppeltes Klicken, das allerdings um einiges leiser ist als das normale Schließgeräusch, es ist also kaum wahrzunehmen.

      Auf der Suche nach Abhilfe habe ich etwas im Internet recherchiert und auch einige Hinweise gefunden, die auf den Kabelbaum hindeuten. Diesen habe ich an der Knickstelle bei der Türe soweit es ging begutachtet und mir ist dort kein Defekt aufgefallen (außer der Kabelbruch sollte ohne Isolationsbruch entstanden sein).

      Nun frage ich mich, ob definitiv das Steuergerät in der Türe getauscht werden muss oder ob es auch noch andere Ursachen geben könnte, die zu diesem Problem führen.

      Gruß, Florian

      Twitter | "Da steh ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor." Goethe (Werk: Faust)
    • Hi,

      also ich hatte im Winter ein ähnliches Problem oder besser gesagt das gleiche Problem.
      Bei mir hat die Linke Hintere Tür nicht abgeschlossen, oder besser gesagt unregelmäßig abgeschlossen.

      Hier mein Thema

      Bei mir was das Türschloss defekt und wurde ersetzt. Das Türschloss kostet 95 €.

      Gruß
      Beni

      Gruß Beni :)
      Mein Umbauthread jetzt mit 19" Audi Felgen und H&R Fahrwerk (Neue Bilder S.16)

      Besitzer von 19" Audi A6 Felgen im RS4 Design in Titangrau & ein H&R Gewindefahrwerk
    • Würde auch sagen das es das Türschloss ist.

      Hast Du mal einen Scan machen lassen ? Wenn es ein Fehler im Kabel ist wird er es anzeigen 8)


      VAG-Com VCDS HEX-CAN-USB-Interface (für alle VW) vorhanden. Bin gerne bei Codierungen, zwischen Köln und Koblenz behilflich. Auch von weiter weg, wenn Ihr die Anreise in Kauf nehmt. :D
    • Ich hab das selbe problem an der Fahrertür. Sobald Sonne auf die Karre scheint öffnet die Fahrertür nicht mehr über die Funkfernbedienung des Schlüssels. Es klackt dann nur 2x leise. Ich muß dann das Auto immer manuell über das Schlüsselloch öffnen.

      Ich weiß nicht ob es einen zusammenhang geben könnte. Seit dem Winter kann ich die Beleuchtung der Knöpfe in der Fahrertür nicht mehr dimmen. Darauf hin hab ich den Fehlerspeicher auslesen lassen und VW meinete das Türsteuergerät sei defekt. Meine hoffnung war das das auch was mit dem Schloss problem zu tun haben könnte. So könnt ich 2 Fliegen mit einer klappe...

    • Hallo,

      Vielen Dank für die schnellen und informativen Antworten.
      Somit kann ich mir nun sehr sicher sein, dass es das Türschloss ist.

      Um die Kabel komplett ausschließen zu können werde ich dann den Scan durchführen lassen, danke für den Hinweis :) .

      Ich hätte nur noch eine Frage zum Türschloss:
      Ich habe gehört, dass es beim 4er Golf zwar eine Einheit ist, allerdings mit viel Gestänge etc..
      Könnte es sein, dass es beim 5er Golf ähnlich ist und nur ein mechanisches Teil nicht mehr wie vorgesehen sitzt?

      Ebenfalls frage ich mich ob es eine bebilderte Anleitung zum Abbau der Türverkleidung gibt.
      Eine solche Anleitung konnte ich leider gestern nicht im Internet finden.

      @ Yago: Tritt bei dir das Problem nur bei der Fahrertüre auf? Bei mir ist es leider so, dass das aufschließen mit dem Schlüssel keinerlei Abhilfe bringt (wobei ich auch glaube, dass es nur bei der Fahrertüre mechanisch ist, da bei den anderen Türen ja kein richtiges Schloss mehr vorhanden ist).
      Das mit dem Dimmen der Knöpfe werde ich später mal ausprobieren.

      Noch eine reine Verständnisfrage:
      Das Türsteuergerät ist das Gerät, das alle Türschlösser schließt und öffnet?
      Ist es bei der Fahrertüre der Fall, dass ebenfalls ohne Türsteuergerät (also auch mit teilweise defekten Schloss) geöffnet werden könnte, falls nur die Mechanik noch funktionieren würde?

      Gruß, Florian

      Twitter | "Da steh ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor." Goethe (Werk: Faust)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von the_flo ()

    • Ja nur die Fahrertür und nur wenn der Wagen in der Sonne stand.
      Da die mechanik ja bei mir funktioniert muß es was elektronisches sein. Also kabel, steuergeräte oder elektrische bauteile im schloss selber.

      Schau mal bei team-dezent.at unter Umbauanleitungen.
      z.B. unter "Tausch der Türgriffe (innen)" oder "Beleuchtete Türinnenbetätigung".
      Da kann man sehen wie die verkleidung entfern wird.

    • Okay, danke für den Hinweis.
      Dann werde ich in den Nächsten Tagen nachdem der Scan gemacht wurde mal die Verkleidung abbauen um zu sehen ob das Türschloss von der Mechanik in Ordnung ist.

      Gruß, Florian

      Twitter | "Da steh ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor." Goethe (Werk: Faust)
    • Ich habe das gleiche Problem mit meiner Beifahrertür. Als ich die Gummithülle zwischen Karroserie und Tür mal entfernt habe, konnte ich sehen das ein Kabel lose war. Nachdem ich es festgemacht habe ging die Tür wieder. Allerdings nur bis vorgestern. Jetzt weiß ich nicht weiter.

    • KRR32 schrieb:

      Als ich die Gummithülle zwischen Karroserie und Tür mal entfernt habe, konnte ich sehen das ein Kabel lose war...
      Hallo,
      Ich habe leider auch noch keinerlei Abhilfe gefunden und kann nur sagen, dass das Problem bei mir mitlerweile noch unregelmäßiger und noch konfuser auftritt.
      Teilweise schließt die Türe mit der ZV, teilweise jedoch nicht. Ein Öffnen ist nur noch in den seltensten Fällen möglich.
      Leider konnte ich noch keinen Scann machen lassen, da der KFZ-Meister meines Vertrauens momentan Urlaub hat.
      Ich werde mich allerdings melden, sobald ich neue Erkenntnisse zum Thema habe.

      Die Türverkleidung habe ich immernoch nicht abgebaut, da ich das ebenfalls beim KFZ-Meister machen wollte.

      Edit: An welcher Seite war das Kabel lose? Fahrzeug oder Türseitig? Ich konnte bei mir nur die Seite in Richtung des Fahrzeugs einsehen und konnte dort kein loses Kabel entdecken.

      Gruß, Florian
      Twitter | "Da steh ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor." Goethe (Werk: Faust)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von the_flo ()

    • Also da Kabel war Fahrzeugseitig lose. Jetzt wo alle fest sind und das Problem trotzdem auftritt mache ich es immer so. Wenn die Beifahrertür nicht aufgeht, ziehe ich von innen an dem Hebel, schließe dann per Tastendruck an der Fahrerseite, laße den Hebel los und öffne per Tastendruck. dann geht die Tür auf. Kann doch dann nur ein Elektrik Problem sein.

    • Hallo,

      Ich war nun gestern endlich den Fehlerspeicher auslesen und die Kabel überprüfen lassen.
      Im Fehlerspeicher war ein Fehler in der Schließeinheit zu finden, der allerdings statisch und nicht elektronisch war:

      "Statischer Fehler in der Schließeinheit vorne rechts"

      Die Kabel waren alle in Ordnung und ebenfalls wurde von dem Türsteuergerät kein Fehler gemeldet.
      Elektronisch ist also alles bestens, es muss nun lediglich die Schließeinheit getauscht werden.

      Im Fehlerspeicher waren leider auch etliche andere Fehler, war wohl ein "Montagsauto".

      Gruß, Florian

      Twitter | "Da steh ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor." Goethe (Werk: Faust)
    • Ich krame den Thread mal wieder aus der Versenkung da bei mir momentan auch das Problem beim Öffnen der Fahrertür auftritt. Erst nach mehrmaligem Betätigen der Funkfernbedienung oder dem manuellen Aufschließen bekomm ich die Fahrertür auf. Alle anderen Türen öffnen ohne Probleme.


      Werde wenn ich Zeit habe auch mal zum Händler fahren und das Checken lassen. Allerdings vorneweg noch zwei Fragen:

      1. Meint ihr ich sollte einfach mal die Batterie der Funkfernbedienung tauschen? Wenn ja, wo bekomme ich Ersatz her und wie funktioniert das?

      2. @the_flo: Was hat dich der Austausch denn gekostet?

    • Was bringt ne neue batterie wenn nur eine tür probleme macht?

      Bei läuft nach austausch des schlosses nun alles wieder. Hab ich günstig vom schrott gekauft und selbst gewechselt.