Gewährleistung zieht nicht?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Gewährleistung zieht nicht?

      hi! Ich habe zwar schon mal ein thread eröffnet aber kann da die überschrift nicht mehr ändern darum mach ich noch eins auf...
      mein problem in kurzfassung :
      - auto abgeholt beim händler am 10.07.2009 ( Golf 4 1,6 16v BJ.2000 mit neuer longlife inspektion und perfect car garantie)
      - ca. 1,5 wochen später : motor geht wärend der fahrt aus. --> händler lässt das auto abschleppen (mobi garantie) und prüft es. sie können nichts finden und ich kanns mir wieder abholen.
      - ca. 1,5 wochen später das selbe problem. ein anderer händler schleppt ab (der andere ging scheinbar nichts ans telefon beim notdienst). die rufen am nächsten tag an und fragen was ich denn
      für ein problem hätte. ich schildere das problem und sie schauen nach. nachmittags rufen sie an und sagen das sie die massepunkte abgeschliffen hätten. kosten in höhe von ca. 180€ wären entstanden.
      ich war erstmal schockiert und meinte das ich ja vorher gesagt habe das ich gern info hätte falls kosten entstehen.. mechaniker scheinbar angepisst meinte das er das auto sofort raus stellen würde
      und die fehlersuche beenden würde. morgen würde ich einen anruf bekommen meinte er noch.
      - am nächsten tag habe ich dann selbst vormittags angerufen und gefragt wie es denn nun weiter geht. der händler sagt er ruft zurück.
      - 1-2 stunden später kommt der anruf und er sagt sie würden jetzt noch den drehzahlgeber wechseln und insgesamt würde das dann 200-220€ kosten.
      fazit : ich habe das auto jetzt knappe 4 wochen und soll das nun alles selbst bezahlen. mein problem ist, das ich das problem nicht nachweisen kann. das auto springt nach dem es wärend der fahrt ausgeht nach ca. 1 minute wieder an als wäre nichts gewesen. so natürlich auch nach dem abschleppen beim händler. und somit kann ich nicht beweisen das ein mangel vorliegt...
      was meint ihr? kann man da was machen oder muss ich das jetzt zahlen?

    • Sie haben jetzt 6 Massepunkte abgeschliffen, ein Update fürs Motorsteuergerät aufgespielt, Öldruckschalter ersetzt und Drehzahlgeber ersetzt. Kosten nach Rücksprache 0 Euro :rolleyes:

    • Ich habe das auto am 10.07.2009 abgeholt beim händler. war ja gebraucht, trotzdem habe ich ja 1 jahr gewährleistung und die perfect car garantie.
      bis zum 03.08.2009 ist das auto zwei mal stehen geblieben. die vw werkstätten konnten keine fehler feststellen.
      die zweite werkstatt allerdings hat dann die massepunkte angeschaut und gesehen das die korrodiert waren. sie haben diese direkt gereinigt
      und weiter gesucht. die arbeitszeit sollte ich dann zahlen. im endeffekt haben sie dann noch den drehzahlgeber gewechselt und den öldruckschalter aus/eingebaut. weiss allerdings nicht ob der
      auch ersetzt wurde.
      das hätte dann insgesamt ca. 350euro gekostet. abzüglich der garantieleistungen wären noch etwa 170euro für mich übrig geblieben.
      als ich dann bei vw war um das auto zu holen hat mir der serviceleiter persönlich die rechnung erläutert und vorgerechnet was noch übrig bleibt, also ca. 170euro.
      habe dann mit ihm zusammen ein fax an die werkstatt die das auto verkauft hatte geschickt und er hat nochmal angerufen.
      5-10 minuten später kam dann der anruf das die verkaufende werkstatt die kosten komplett übernehmen würde.
      im nachhinein kann ich sagen das es eigentlich nur kulanz bzw. glück war.
      die werkstatt ist zwar im ersten halben jahr nach kauf verpflichtet nachzuweisen das der fehler nicht schon beim verkauf vorlag.
      allerdings muss man als kunde auch beweisen das ein mangel vorliegt. in meinem fall hätte ich da schwierigkeiten gehabt,
      denn das auto lief ja jeweils 1-2 wochen ohne probleme und in der werkstatt konnte man den fehler nicht simulieren.
      glück im unglück...
      hoffe das der fehler hiermit erledigt ist und das auto jetzt mal längere zeit keine probleme mehr macht!
      habe noch was interessantes im netz entdeckt. mehr oder weniger aus zufall, glaube auch nicht das dies bei mir die ursache war aber... schaut selbst :)
      youtube.com/watch?v=yzJgzxQ0bXE&feature=related
      LG Sven

    • Sehr schöner Bericht,danke für den Link.Aber da zeigt sich mal wieder das wir Autofahrer für die Autoindustrie immer noch die Versuchskanichen spielen,deshalb ist es ja auch so sinnvoll irgendwo in Finnland oder sonstwo die neuen Modelle zu testen ?( ,da gibt es im Umkreis von 500 Km nichts.Weil was bringt mir ein Auto das da bei -50 Grad noch super läuft,wenn ich hier bei +25 Grad liegenbleibe 8|

      Ach....das kurze Stück kann ich auch fahren!!!

      gruß