VW Golf 8 Bilder Front

VW Golf 8: Diese Details sind bisher bekannt!

Lange gab es Spekulationen rund um die achte Generation des VW Golf. In diesem Artikel verraten wir euch, was bisher schon vom neuen VW Golf 8 bekannt ist, wann die offizielle Premiere stattfindet und wann man den Golf 8 auf dem Markt erwarten darf.

Offiziell sollte der Golf 8 bereits auf der diesjährigen IAA Messe in Frankfurt vorgestellt werden, durch technische Probleme verzögerte sich die Premiere allerdings und findet nun am Donnerstag, den 24. Oktober um 18:00 Uhr in Wolfsburg statt.

Das ist wahrscheinlich auch besser so, denn auf der IAA hätte der VW Golf 8 neben der Neuvorstellung des ID.3 wahrscheinlich nur eine Nebenrolle gespielt. Der Fokus lag verstärkt auf Elektroautos und auch in Zukunft darf man gespannt sein, wie sich die Golf-Reihe neben der VW ID-Familie so präsentieren wird.

VW Golf 8: Design und optische Veränderungen

VW ist seiner Linie treu geblieben: Auch der neue Golf 8 ist als Golf erkennbar. Die Unterschiede zwischen Golf 7 und Golf 8 fallen dabei erst auf den zweiten Blick auf. Während sich die Front am Polo orientiert und auch die vorderen Scheinwerfer mit altbekannter Vieraugenoptik versehen sind, wurde das Heck deutlich dynamischer und sportlicher gestaltet. Auch die Rückleuchten sind neugestaltet und erinnern an das 2017 vorgestellte Leuchtkonzept von Volkswagen.

Der Innenraum des Golf 8 hingegen wurde komplett neu entworfen. Das Lenkrad orientiert sich am VW Passat B8 Facelift, ein Touchscreen streckt sich vom Fahrerblick bis hin zur oberen Mittelkonsole, Tasten und analoge Knöpfe sind fast schon Mangelware. Die meisten Bedienelemente sind über das Touchscreen ansteuerbar, darunter beispielsweise das Navigationssystem oder Streamingdienste. Generell soll der Innenraum auch deutlich mehr Platz bieten als der Vorgänger.

VW Golf 8
© VW

Golf 8 goes digital: Modernes Cockpit und Sprachsteuerung

Volkswagen will mit dem VW Golf 8 bestens für das digitale Zeitalter gerüstet sein, was durch intelligente Digitalisierung und Bedienung, vernetztem Assistenzsystem und der laut VW „ganzen Bandbreite an effizienten und elektrifizierten Antrieben“ verpackt in einem „unverwechselbaren Design“ neue Maßstäbe setzen will.

Das digitale Cockpit ist vergleichbar mit dem der neuen Mercedes A-Klasse, auch ist ein HeadUp-Display mit Augmented Reality verbaut. Geschwindigkeit, Temperatur und Abstandswarnungen werden beispielsweise an die Windschutzscheibe geworfen und räumlich dargestellt. Der Fahrer bekommt dadurch alle für die Fahrt relevanten Informationen direkt auf die Straße projiziert.

VW Golf 8 Touchscreen Bedienelemente
Pressefoto von VW: Erster Blick auf den Fahrerbereich und das Touchscreen, welches sich vom Fahrer bis hin zur Mittelkonsole erstreckt. | © VW

Auch wird der neue Golf 8 von Volkswagen über eine Sprachsteuerung verfügen, so dass sich beispielsweise staufreien Routen nach einem „Hey VW!“ abrufen lassen. Der Golf 8 bietet ebenso Spielraum für Personalisierung: Durch das Handy und einer entsprechenden ID lassen sich diverse persönliche Profile aufrufen und aktivieren, welche vorkonfigurierte Einstellungen für beispielsweise den Home-Bildschirm, die Sitzeinstellungen oder das Ambientelicht entsprechend auf die jeweilige Person zugeschnitten abändern.

VW Golf 8: Motorisierung und Modellvarianten

Die Angebotsreihe wird beim Golf 8 deutlich schmaler gehalten. Zum Start soll es die folgenden Motorisierungen geben:

  • 1l-Dreizylinder mit 90 PS
  • 1,5l-TSI mit 130 PS
  • 1,5l-TSI mit 150 PS
  • 2l-TDI mit 150 PS
  • 2l-TDI mit 180 PS

Später sollen dann ein GTI mit 235 PS und ein GTI Cup mit 190 PS, sowie der neue Golf R mit satten 330 PS folgen.

Den 1,5l Benziner wird es auch mit Mildhybridantrieb geben, so dass ca. 0,3 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer eingespart werden können. Das System soll aber sukzessive über die gesamte Motorenpalette ausgerollt werden.

Zurzeit hält sich ebenso das heiße Gerücht, dass im späteren Verlauf auch ein Golf R TDI folgen soll, da die Nachfrage nach einer etwas potenteren Version des Golf GTD sehr hoch sei. Diese Behauptungen wird ebenso von den guten Verkaufszahlen des Skoda Kodiaq RS gestützt. Wenn man den Gerüchten glauben darf, denkt Volkswagen zumindest mal über eine Produktion nach. Als Motor wäre dann ein 2 Liter BI-TDI mit 4 Zylindern und 240 PS bei 500 Nm möglich.

Kleiner Wehrmutstropfen: Es wird kein VR6 Turbo Golf R geben.

Um die Abgasnormen und die selbst gesteckten Klimaziele einzuhalten und dabei für Euro 7 gerüstet zu sein, sorgt VW beim Golf 8 mit doppelten SCR Katalysatoren vor.

VW Golf 8 Design
© VW

VW Golf 8 Preis, Vorstellung und Marktstart

Der VW Golf 8 wird das erste Fahrzeug von Volkswagen sein, dass mit dem neuen, zweidimensionalen VW Logo den Weg auf die Straße finden wird und damit den neuen Markenauftritt einleitet.

Was die Kosten betrifft, wird es nicht gerade teurer: Der Preis des Golf 8 wird beim serienmäßigen Fünftürer bei ca. 18.000 € liegen, mit höherer Motorisierung steigen aber natürlich auch die jeweiligen Preise. Marktstart wird voraussichtlich schon im Dezember diesen Jahres sein, weitere Informationen dazu wird es aber wahrscheinlich auf der kommenden Weltpremiere geben.

Es bleibt abzuwarten, wie gut der VW Golf 8 tatsächlich ankommt. Ebenso bleibt es mit Spannung abzuwarten, ob der Golf 8 der letzte große Verbrenner in der Modellreihe bleiben wird und in ein paar Jahren vollständig durch den ID abgelöst wird. Den E-Golf wird es dann übrigens auch nicht mehr geben, weswegen dieser aktuell stark vergünstigt ist. Die Weltpremiere des VW Golf 8 findet am 24. Oktober um 18 Uhr in Wolfsburg statt. Wir sind gespannt und bleiben am Ball!

VW Golf 8 Bilder Front
Frontansicht des neuen VW Golf 8 | © VW

In unserem VW Golf 8 Forum haben wir Bereiche erstellt, in denen du über den neuen Golf 8 diskutieren und deine Fragen stellen kannst. Auch wird es hier nach Marktstart Diskussionen rund um die eigenen, gekauften Modelle und dessen Eigenschaften, sowie rund um Tuningmaßnahmen geben.

matthiasjung

Kommentieren