VW Tiguan als AirSUV

Manch einer wird es fragwürdig finden, ein SUV auf den Boden der Tatsachen zu verfrachten. Der Besitzer dieses VW Tiguan sieht dies offenbar ganz anders. Tiefer geht nicht!

Strahlende Chromräder auf dem VW Tiguan

Das belgische Top-Event Eurosunday lockte auch bei seiner achten Ausgabe unzählige Besitzer fantastischer Fahrzeuge nach Lommel. Als Redakteur mit Dokumentationsabsichten muss man da zwangsläufig eine gewisse Vorauswahl treffen, wenn man das gesamte Event innerhalb der Veranstaltungszeit „abgrasen“ möchte. Traditionell konzentrieren wir uns dann auf beliebte Fahrzeuge und eher selten anzutreffende Exemplare. Die Zahl modifizierter VW Tiguan ist unserer Erfahrung nach meistens Null bis Einer pro Event. Demnach mussten wir bei diesem schwarzen Tieflieger einfach auf den Auslöser drücken…

Schalensitze des Audi RS4 im VW Tiguan

Auch, wenn Front- und Heckstoßfänger dies optisch etwas anders erscheinen lassen: Hier lagen einige Fahrzeugteile bereits auf dem Beton der Veranstaltungsfläche auf. Tiefer geht’s nicht! Und da der Besitzer sich für ein Luftfahrwerk entschieden hat, ist diese Parktiefe ja auch kein Problem. Selbst die Peripherie der Airride Suspension sorgt nicht für Kummer. Denn trotz Heckausbau samt Hardlines mit Blick auf Kompressoren und Lufttank ist noch Stauraum geboten. Plexiglas sei Dank!

Dank Kofferraumausbau im VW Tiguan hat man einen guten Ausblick auf die Hardlines und den Kompressor des Airrides!
Komforteinbußen Minimieren: 100 Punkte!

Alles in allem sind die Vorzüge eines Sports Utility Vehicles also doch nicht komplett dem Tuning geopfert worden. Höchstens beim Querschnitt der Reifen kann man geteilter Meinung sein. Aber solange der Besitzer glücklich ist, sind wir es auch!

VW Tiguan in Bildern

Chrom-Style an den Rädern des VW Tiguan Heckansicht des VW Tiguan Frontansicht des VW Tiguan Front des VW Tiguan Edle Optik des VW Tiguan Seitenansicht des VW Tiguan Große Klappe, viel dahinter: VW Tiguan

Dirk Neuhardt

mag am Liebsten US-Cars. Er fühlt sich aber auch in deutschen Autos wohl und hat ein gutes Gespür für interessante Fahrzeuge.

Kommentieren