Golf 8 Frontansicht

Weltpremiere: VW stellt den neuen Golf 8 vor!

In Wolfsburg wurde am Donnerstagabend der neue VW Golf 8 vorgestellt. Wir haben alle Bilder, Videos und Informationen zur achten Generation des Klassikers für euch!

Bereits vor sieben Jahren wurde der Golf 7 veröffentlicht. Seitdem hat sich beim Wolfsburger Konzern viel getan: Sei es der Dieselgate, ein neuer Vorstand, neu eingeführte Modelle oder auch die Entwicklung hin zur Elektromobilität.

Doch egal was sich bei Volkswagen auch dreht und wendet: Der Golf hat seit vielen Jahrzehnten absoluten Legendenstatus und ist nicht nur wegen millionenfachen Verkäufen der deutsche Liebling.

Golf 8 Frontansicht
© Volkswagen

VW Golf 8 Premiere in Wolfsburg

Am Donnerstagabend war es dann so weit: In der Autostadt präsentierte Volkswagen den neuen Geniestreich der Golf-Generation: Den Golf 8. Schon im Vorfeld waren einige Informationen bekannt geworden und VW veröffentlichte auch schon einige Pressebilder, anhand denen man etwa erahnen konnte, was da auf einen zukommt.

Live in Wolfsburg vor Ort haben wir einige Impressionen für euch aufnehmen können.

So sieht er aus: VW Golf 8 Bilder und Videos

Volkswagen hat pünktlich zur Premiere einige Bilder und Videos rund um den Golf 8 veröffentlicht. Ebenso hatten wir das Glück, live in Wolfsburg vor Ort sein zu können und haben ebenso einige Impressionen für euch gesammelt, die ihr bei uns im meinGolf-Forum im Golf 8 Livestream-Thread nachlesen könnt.

Golf 8 Vorstellung: Die Design-Änderungen im Überblick

  • Frontbereich: Von außen betrachtet, bleibt der Golf 8 auch als solcher erkennbar. Am meisten verändert wurde die achte Generation an der Front, die Haube läuft tief nach unten aus, der Vorderteil des Wagens ist rundlich gehalten. Die Scheinwerfer sind modern designt und hinterlassen ihre Spuren bis hin zum Kotflügel. Der Kühlergrill ist sehr schmal gehalten.

  • Heckbereich: Das Heck der neu vorgestellten Ikone bietet schon deutliche mehr Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger. Die Rückleuchten wurden ebenfalls in einer schmalen Optik designt, die Heckklappe macht einen deutlich breiteren Eindruck. Die Heckschürze stellt eine bilaterale Auspuffanlage nach.

  • Innenraum: Komplett neu erstrahlt der Innenraum des Golf 8. Es fällt deutlich ins Auge, dass auf Knöpfe und Schalter weitestgehend verzichtet wurde. Die Steuerung im Cockpit kann fast vollständig durch digitale Bedienelemente vorgenommen werden. Die digitale Geschwindigkeitsanzeige im Fahrerbereich verschmilzt mit dem Infotainmentsystem der Mittelkonsole. Unterhalb davon lassen sich Klimaanlage und Lautstärke – wie auch beim neuen ID.3. – anhand einer Touchslider-Bedienung steuern. Die Mittelkonsole hat eine sehr große Ablagefläche, das Lenkrad kann anhand von Touchelementen bedient werden. Die Lichtsteuerung wird links vom Lenkrad ebenso mit Touch bedient.

VW Golf 8: Größe und Abmessungen

Der neue VW Golf 8 wird 4,28 Meter lang sein. Mit 1,46 in der Höhe macht sich der Unterschied zum Vorgänger nicht ganz so stark bemerkbar. Der Abstand von Radstand zu Radstand beträgt 2,84 Meter. Die leicht angehobene Maße führen zu etwas mehr Platz im Innenraum.

Moderne Technik und Upgradefähigkeit vereint

Das digitale Cockpit im Golf 8 ist mit dem der neuen Mercedes A-Klasse vergleichbar. Der Fahrer darf sich über ein HeadUp-Display mit Augmented Reality freuen, welches die Anzeigen von Geschwindigkeit, Temperatur und Abstandswarnungen direkt auf die Straße projiziert und dem Fahrer damit sofort in den Blick fällt.

Auch neu beim Golf 8 ist eine Sprachsteuerung, die sich über den Befehl „Hallo Volkswagen“ ansteuern lässt. Mit dieser lassen sich bestimmte Menüpunkte aufrufen oder auch die Navigation bedienen.

Sehr zukunftsträchtig spricht Volkswagen auch von einer nachträglichen Individualisierbarkeit von verschiedenen Funktionen. Über die Upgrade-Möglichkeiten heißt es hier:

„Nachträglich individualisierbar: Als Novum werden die Funktionen an Bord des Golf erstmals nicht nur updatefähig, sondern in vielen Fällen – als „We Upgrade“ Funktionen – auch nachträglich freischaltbar sein. So können die automatische Distanzkontrolle ACC, die Verkehrszeichenerkennung, die dynamische Fernlichtregulierung „Light Assist“, die Ambientebeleuchtung, die Navigation, App-Connect (Smartphone-Apps einbinden), Wireless App-Connect (kabellos iPhone-Apps einbinden), ein WLAN-Hotspot und die onlinebasierte Sprachbedienung künftig nachträglich aktiviert werden.“

Vernetzung und Car2X

Volkswagen setzt bei seinem neusten Glanzstück auf Digitalisierung at it’s best: Die verschiedenen Systeme im Golf 8 sind nicht nur untereinander vernetzt, sondern kommunizieren auch nach außerhalb über die sogenannte Online-Connectivity-Unit (OCU). Diese ist serienmäßig verbaut und verbindet sich dank eines integrierten eSIM mit den Diensten von „WeConnect“ und „WeConnect Plus“.

Mit Car2X setzt VW ebenso auf eine drastische Neuerung anhand von Verkehrssicherheit dank Schwarmintelligenz. Das neue System informiert den Fahrer innerhalb eines Umkreises von 800 Metern über die aktuelle Verkehrsinfrastruktur und Informationen aus anderen Fahrzeugen. Ebenso können beispielsweise Rettungswagen erkannt werden und der Fahrer wird rechtzeitig darüber informiert, aus welcher Richtung dieser angefahren kommt. 

VW Golf 8: Motorvarianten und Hybridoffensive

Mit dem neuen Golf 8 geht Volkswagen in eine Hybridoffensive, hierbei stehen unter anderem die Mildhybride im Vordergrund, die bei VW „eTSI“ genannt werden. Beim Golf 8 geben sich gleich drei Leistungsstufen mit 48V-Bordnetz und 48V-RSG die Ehre.

Die eTSI wird es als Benziner mit 110 PS, 130 PS und 150 PS geben und sind dabei ausschließlich mit dem Siebengang-DSG verfügbar.

Ebenso wird es beim Golf 8 mit dem 1.4 TSI PHEV (204 PS) und dem Golf GTE (245 PS) auch zwei Plug-In-Hybride geben. Die Batteriekapazität wurde hier auf 13 kWh erhöht, die genaue Reichweite ist allerdings noch nicht bekannt. Neuen Informationen zufolge soll der Golf GTE allerdings erst Mitte 2020 erscheinen – etwa zeitgleich mit dem GTI.

Volkswagen bietet den neuen Golf 8 neben den schon genannten Hybridversionen mit den folgenden Motorvarianten an:

  • 1.0l TSI evo mit 90 PS
  • 1.0l TSI evo mit 110 PS
  • 1.5l TSI evo mit 130 PS
  • 1.5l TSI evo mit 150 PS
  • 1.5l TGI evo (Erdgas mit ca. 10 Liter Kraftstofftank)
  • 2.0l TDI evo mit 115 PS
  • 2.0l TDI evo mit 150 PS

Alle Motoren verfügen hierbei über die Euro 6d Norm. Beim Golf 8 wurde dieses Mal auf einen 1.6 Liter Diesel verzichtet.

Darüber hinaus werden GTI und GTD Versionen des Golf 8 vermutlich ab Mitte 2020 erhältlich sein, der Golf R hingegen wird vermutlich noch mindestens ein Jahr auf sich warten lassen. Hier darf man mit Ende 2020 rechnen. Der e-Golf wird durch den neuen VW ID.3 ersetzt, der bereits im September vorgestellt wurde und demnächst auch auf dem Markt erscheint.

Neuer Golf 8: Die Ausstattungsvarianten

Freunde von Trendline, Comfortline und Highline werden beim Golf 8 enttäuscht: Volkswagen setzt bei dem Golf 8 auf andere Konzepte und hält die Basis der achten Generation schlicht. Für den Golf 8 werden die folgenden Ausstattungsvarianten angeboten:

  • Life (komfortabel)
  • Style (designorientiert)
  • R-Line (designorientiert und sportlich, 17-Zoll-Felgen, Sportsitze und andere Schürzen)

Aber auch schon die Basisversion des Golf 8 überrascht mit einer Vielfalt an Ausstattung. Egal ob die Front- und Rückleuchten mit LED-Technik, die Klimaautomatik, Sicherheitssysteme wie der Spurhalte- oder Abbiegeassistent, oder auch das komplett neu gestaltete digitale Cockpit. Der Golf 8 bietet mehr als seine Vorgänger und weiß auf jeden Fall zu überraschen!

Golf 8: Marktstart und Auslieferung

Der neue Golf 8 wird das erste Fahrzeug des Wolfsburger Autobauers sein, der mit dem neuen Volkswagen Markenauftritt an den Markt geht. Die erste Auslieferung an Kunden soll bereits im Dezember erfolgen. Die ersten Bestellungen sollen schon in Kürze möglich sein. Preislich soll die Basisversion des Golf 8 bei unter 20.000€ liegen.

Was hältst du von dem neuen VW Golf 8? Lass es uns wissen und diskutiere bei uns im VW Golf 8 Forum mit!

matthiasjung

Kommentieren