Große Felgen = träges Fahren? (1,4 TSI 122 PS)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Große Felgen = träges Fahren? (1,4 TSI 122 PS)

      Welche Felgen wären optimal für einen 122PS 1,4 TSI?

      Ist das richtig, dass schon 17Zoll mit 215er Reifenbreite das Fahren verlangsamen? Fahre zzt. 16er auf Winterreifen.

      Danke für die Antwort.

    • ebi007 schrieb:

      Ok, das würde ja bedeuten, dass der optische Vorteil das Fahren supoptimal beeinträchtigt. Würde ich mir einen größeren Gefallen tun, wenn ich die 205er mit Distanzscheiben kombiniere?
      Sicherlich würden die dann schon was besser aussehen, jedoch ändert dies nix an der Größe der Felge.
      Die Distanzscheiben sorgen ja nur dafür, das der Reifen weiter rauskommt un nach Möglichkeit schön bündig mim Koti abschließt.

      Wenn es schön aussehen und fahrbar sein soll, dann nimm ne 18" Felge mit nem 215/40 R18 Reifen.
      Gruß Thomas
    • Nimm doch einfach leichte 18 Zoll z.B. OZ-Ultraleggera, Motec-Nitro, ATS-DTC...
      Das ist die beste Lösung für Dich.

      Gruss

    • Hallo,

      vor den 18 Zöller habe ich 16 Zoll Atlanta drau gehabt und hatte mich schon beim Wechsel der Räder gewundert, wie schwer die 18 Zoll Räder sind. Hinzu kommt noch die Breite von 205er auf 225. Da hast Du gleich mind. 0,5 l mehr Spritverbrauch. Hinzu kommt, dass Du dann auch träger wirst. Aber wieso oft schon geschrieben: Wer schön sein will muss leiden.

    • Um mal das Gemecker hier etwas einzudämmen:

      Klar beschleunigt der Wagen dann schlechter, aber die Kurvenlage und das Bremsverhalten werden spürbar verbessert! Wer ein dynamisches Kurvenverhalten mag, kommt um große Räder kaum herum ;).

      "Jo, bin in Halle... Wollt grad heim fahren, die strecke wird aber vom Castor blockiert " :D
    • Wer langsamer fährt wird länger gesehn!
      mfg Onkelz

      Wertigkeit hat seinen Namen:Golf :love:

    • Also bei den 18 Zoll OZ Ultraleggera HLT(nur 8Kg.) sparst Du pro Felge ca. 3,7 Kg. z.B. zur leichtesten 18 Zoll Detroit GTI (Hohlkammer) Felge.

      Das wirst Du auf jeden Fall merken wenn Du leichte Felgen nimmst, ist halt nicht ganz billig.




      Gruss

    • Ich hatte letzten Sommer 8x18er Schmiedefelgen (also ziemlich leicht, ca 12kg wenn ich nicht irre) mit 225ern auf meinem 140PS TSI und hab folgende Beobachtung gemacht:

      • Im Vergleich zur Serienfelge (VW Siena in 7x17 mit 225ern) deutlich bessere Fahrleistungen bezüglich Beschleunigung, Endgeschwindigkeit und Straßenlage
      • Im Vergleich zum Winterrad (6,5x16 Zoll Stahl mit 205ern glaub ich) etwa gleiche Beschleunigung und Endgeschwindigkeit aber wesentlich schlechtere Fahrdynamik (logisch)

      Ich denke am Ende geht es eher um die Maße die du an der Nabe hängen hast als um die Reifenbreite, vorausgesetzt du hast nicht vor 255er oder so ne Grütze zu montieren.

      Leichte Felgen wären die bereits erwähnten O.Z. Ultraleggera oder Alegritta (sauteuer) oder auch die Team Dynamics Sachen, die vor allem auch preislich attraktiv sind. Würde ich mir mal anschauen an deiner Stelle.
    • Hey,

      also ich merke nen deutlichen Unterschied von 195/65 R15 zu den (noch) 225/45 R17 Siena im Sommer...
      das Auto beschleunigt deutlich langsamer und der Spritverbrauch wird bei mir auch so um die 0,5 l (eher bissl mehr) höher...
      deswegen: Ab Frühjahr bei mir Downsizing... von 17" auf 16" ;)

      Grüße

    • 19Saxonia schrieb:

      Hey,

      also ich merke nen deutlichen Unterschied von 195/65 R15 zu den (noch) 225/45 R17 Siena im Sommer...
      das Auto beschleunigt deutlich langsamer und der Spritverbrauch wird bei mir auch so um die 0,5 l (eher bissl mehr) höher...
      deswegen: Ab Frühjahr bei mir Downsizing... von 17" auf 16" ;)

      Grüße
      Scheint an den Sienas zu liegen. Ich glaube die Dinger sind bleischwer. Also ich würd lieber npaar leichtere Felgen mit vernünftigen Reifen kaufen als downsizen. 16 Zoll ist doch unzivilisiert :P !