Unterbodenschutz selbst gemacht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unterbodenschutz selbst gemacht?

      Hi!
      Hoffe ich bin hier in der richtigen Rubrik.
      Und zwar hab ich beim Forstinger Unterbodenschutz Spraydosen gesehen. Nun stellt sich die Frage, ob man den auch selbst anbringen kann. Ist ja eigentlich nur ein Spray, den man großzügig von unten am ganzen Auto anbringt oder? (natürlich inklusive aller Löcher und Ritzen).
      Oder ist das doch nicht so einfach wie ich es mir denke und sollte man das lieber vom Fachmann machen lassen?

      Habe übrigens einen Golf 5 mit dem Baujahr Mitte 2008. Ist es da überhaupt nötig? Oder haben das die neuen Golfs eh alle schon automatisch mit dabei? Hab nur mal wo gehört, dass je früher man das anlegt, desto besser ist.

      Was meint ihr dazu? Soll ich das machen? ?(



      VCDS HEX + CAN: Codierungen oder Fehler auslesen in Wien + Umgebung -> PN oder Markus432@hotmail.com

      VCDS Codierungen Wien
    • Lass es sein. Zu dieser Jahreszeit schon gar nicht. Wenn du es jetzt machst, schliesst du nur Salz und Wasser ein. Das scheint mir nicht so vorteilhaft zu sein. In den Radlaeufen hat man heutzutage Innenkotfluegel aus Kunststoff und der Rest ist ausreichend vorbehandelt. An rostigen Stellen pappe ich MikeSanders Fett drauf. Das krabbelt auch unter den Rost und verteilt sich allein weiter.

    • Nachtjaeger2086 schrieb:

      Habe übrigens einen Golf 5 mit dem Baujahr Mitte 2008. Ist es da überhaupt nötig? Oder haben das die neuen Golfs eh alle schon automatisch mit dabei? Hab nur mal wo gehört, dass je früher man das anlegt, desto besser ist.

      Was meint ihr dazu? Soll ich das machen? ?(
      Den Unterbodenschutz,kannst du dir sparen.Der Golf,ist zum gröstenteils eh mit einer Unterbodenverkleidung versehen.
      Was ich dir empfehlen kann,ist das hier: °Klick°
      Als ich meinen Golf vor 6 Jahren gekauft hab,hab ich den kompletten Unterboden,Schwellerfälze,Kotflügel und Fahrzeugrahmen damit versiegelt. :thumbsup:

      Gruß Dennis

    • FSI83, aber ist das nicht auch so ne Art unterbodenschutz? Wo liegt der Unterschied?
      Und was meinst du jetzt - soll ich was machen oder nicht - bin ein wenig verwirrt ?(;)



      VCDS HEX + CAN: Codierungen oder Fehler auslesen in Wien + Umgebung -> PN oder Markus432@hotmail.com

      VCDS Codierungen Wien
    • Wenn du den Unterbodenschutz nicht beschädigt hast z. B. durch Aufsetzen oder Unfall brauchst du da garnichts drüberzuschmieren ! Ich verwende den U-Schutz aus der Spraydose nur um nach dem Anheben des Fahrzeugs (Radwechsel) die Auflageflächen unten wieder zuversiegeln. Normalerweise verwenden die Jungs inner Werkstatt ja Gummiunterlagen wenn das Auto per Hebebühne angehoben wird aber halt nicht alle :cursing: Ansonsten ist es nur wichtig den Unterboden nach dem Winter reinigen zulassen ( Streusalz) und gegebenfalls betroffene Stellen zubehandeln. Gruss

      Individual für Individualisten


      .... von Danksagungen und Freundschaftsangeboten bitte ich Abstand zu nehmen ! Danke und Freundschaft .
    • Nachtjaeger2086 schrieb:

      FSI83, aber ist das nicht auch so ne Art unterbodenschutz? Wo liegt der Unterschied?

      Nein,Hohlraumwachs dient nur zur Feuchtigkeitsverdrängung,nicht als Steinschlagschutz.

      Nachtjaeger2086 schrieb:

      Und was meinst du jetzt - soll ich was machen oder nicht - bin ein wenig verwirrt ?(;)


      Nein,denn die steinschlaggefährdeten Stellen beim Golf,sind schon ab Wek behandelt worden.

      Gruß Dennis