Passen HB4 LED Lampen in die Nebelscheinwerfer?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Passen HB4 LED Lampen in die Nebelscheinwerfer?

      Moin,

      wie oben schon steht, interessierts mich (bevor ich Fehlkauf mache) ob die LED Lampen KLICK MICH in die Fassung von den Nebelscheinwerfern (Durchmesser?) passen. Ich frage es aus dem Grund, da mein Kumpel für seinen Accord die gleichen nur mit der H1 Fassung bestellt hat und die passen vom Durchmesser her nicht in sein Scheinwerfer rein.

      Kennt sich da einer aus?

      Danke im Voraus :thumbsup::thumbsup:

      - Max

    • Von der Fassung her sollten die passen, versprechen kann ich es dir aber nicht, hab sowas noch nicht verbaut!
      Dass die Dinger aber a) illegal sind und b) ohne einen zusätzlichen Vorwiderstand nicht funktionieren werden, ist dir bekannt, oder?

      Gruß Julian,
      meinGOLF.de Moderator
    • GTMax schrieb:

      ja genau, diese kaltstartdiagnose

      aber ich hätte jetz gedacht dass man bei so einer großen anzahl LEDs pro lampe keine wiederstände mehr bräuchte.

      dann behalte ich doch lieber meine MTEC SuperWhite :D


      Nein klappt nicht, die schaffen vielleicht zusammen 3W, wenn überhaupt. Die normalen Nebler haben ja 55W pro Lampe, da ist ein gewisser Unterschied dazwischen. Bleiben dir wohl nur die MTECs.

      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Die große Frage sollte doch eher lauten:
      Was erwartest du dir davon?

      Normale Leuchtmittel mit 50W bzw. 55W haben einen Lichtstrom von rund 1500 Lumen (lm).
      Die LEDs aus deinem Link sind mit 960 lm angegeben, mit anderen Worten: Funseln.

      Die Nebelscheinwerfer als solche sind damit eigentlich nicht mehr zu gebrauchen.
      Und wenn es dir dabei um eine Art Tagfahrlicht-Ersatz geht, bau dir lieber richtige (und zulässige) Tagfahrleuchten oder LED-Nebelscheinwerfer für die NSW-Blenden ein, gibt genügend davon passend für den Golf.


      Ganz nebenbei:
      Die LED-Leuchtmittel sind nicht geprüft und verfügen über keine Zulassung.
      Da damit die Blendfreiheit des Gegenverkehrs nicht gewährleistet werden kann, verliert dein Fahrzeug seine Zulassung, wenn du sie einsetzt.

      Der Satz von Benzinfabrik "Mit Einzelabnahme zulässig zulässig im öffentlichen Straßenverkehr" ist übrigens Bullshit.
      Man kann keine Beleuchtungseinrichtungen eintragen lassen, dazu haben TÜV und Dekra keine Befugnis.
      Der Gesetzgeber schreibt ein gültiges Prüfzeichen auf allen Leuchtmitteln und Scheinwerfern vor.

      Die StVZO schreibt außerdem vor, dass "In den Scheinwerfern und Leuchten nur die nach ihrer Bauart dafür bestimmten Lichtquellen verwendet werden dürfen".

      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!
    • Pit-69 schrieb:

      Tagfahrlicht soll doch gerade blenden und so Aufmerksamkeit bei geringer Lichtleistung erregen.
      Klingt also nach dem idealen TFL.

      Okay...
      Wie willst du sicherstellen, dass du die Nebelscheinwerfer nicht versehentlich Nachts einschaltest?

      Das ideale Tagfahrlicht hat eine Zulassung und wird gemäß der Vorschriften geschaltet:
      • Einschalten bei Zündung an
      • Ausschalten bei Abblendlicht an.
      • Ausschalten bei Zündung aus.
      • Schaltung über manuellen Schalter unzulässig.
      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!