Wie kann ich den Kennbuchstaben eines 1.8T erkennen ohne ihn oben Abzulesen?

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie kann ich den Kennbuchstaben eines 1.8T erkennen ohne ihn oben Abzulesen?

      Wie schon geschrieben, gibt es einer weitere Möglichkeit einen 1.8T zu identifizieren als den MKB am Block abzulesen, steht er noch irgendwo oder so??

    • Datenträger im Serviceheft (1.Seite) und Kofferraum (Ersatzradmulde) sowie am Motorblock.


      VCDS-Codierungen oder Hilfe bei Umbauten und Reparaturen? - PN an mich!
    • Auf dem Motorblock lonks von vorne gesehen ( meine ich ) steht der MKB

      ist eingestanzt

      Mein Golf.:R

      MTB Stage 2 - Bull X EG Downpipe - Roar ESD - Pretoria 19" - KW Street Comfort -Tarox F2000 + DSP - Stahlflex
    • Nicht alle hatten E-Gas (elektr. Drosselklappe), das wär denk ich `n Anhaltspunkt... evtl. auch an verschiedenen Turboladern, Einlaßseite der Ansaugbrücke links/rechts ??

      "Objects in Mirror are Hondas!!!"


    • stimmt das wären anhaltspunkte....

      der AGU zb war einer der ersten und hatte kein E-GAS

      AUM (150PS - E-GAS ) hatte genau den selben Motor wie der 180PS ( AUQ - Edition )

      Mein Golf.:R

      MTB Stage 2 - Bull X EG Downpipe - Roar ESD - Pretoria 19" - KW Street Comfort -Tarox F2000 + DSP - Stahlflex
    • Stimmt den gab es auch noch....

      Aber ansonsten hast du keine Chance die Motoren zu unterscheiden als Leihe.

      Was hast du den vor, fragen wir mal lieber so ?

      Mein Golf.:R

      MTB Stage 2 - Bull X EG Downpipe - Roar ESD - Pretoria 19" - KW Street Comfort -Tarox F2000 + DSP - Stahlflex
    • Seilzuggas wäre ein erster Hinweiß. Wenn dann noch kein Ladrucksensoror am LLK zu finden ist und die Einspritzdüsen noch die alte Bauform haben dann bist du auf der sicheren Seite.

      Gruß nightmare