Blaue Golf 6 R Zeiger im Golf 5 Tacho verwenden (kein plug & play)

  • Mahlzeit ihr Golfer.


    Möchte euch ein paar Bilder da lassen, da ich bei mir seit kurzem die Golf 6 R Zeiger im Golf 5 (TDI) Tacho verwende und der Umbau leider nicht plug & play mäßig funktioniert.


    Das Problem:


    Der Durchmesser des Lochs der Steck-Achsen Aufnahme im Zeiger ist kleiner als der Durchmesser der Steck-Nadel am Tacho. Deshalb müsste man die Fassung am Zeiger aufbohren. Leider gibt es keinen 1,05 mm Bohrer, deshalb muss man letztlich doch wieder einen 1,0 mm Bohrer nehmen und ein bisschen rumeiern. Ratz fatz ist das Loch dann zu groß und der Zeiger hält nicht mehr.


    Das zweite Problem:


    Die Fassung des Zeigers ist wesentlich länger als die der Golf 5 Zeiger (zumindest die der Zeiger die ich kenne). Man könnte die Zeiger zwar aufstecken, aber das sieht dann mehr als bescheuert aus, da die Nadeln dann locker 0,5 - 1 cm Abstand zum Tachoblatt haben.


    Lösung 1:


    Steckaufnahme des alten und des neuen Zeigers (mit einem Dremel?!) ganz nah am Zeiger absägen.
    Alte Steckaufnahme vieleicht mit einem Bohrer oder etwas anderem so auf dem neuen Zeiger zentrieren, dass der Zeiger hinterher nicht eiert.
    Dann die alte Steckaufnahme mit Sekundenkleber auf dem neuen Zeiger befestigen. Der Sekundenkleber hält nach dem Aushärten so gut...fast wie original ;-)


    Wahlweise kann man auch nur die Fassung des neuen Zeigers absägen und diese dann kürzen und wieder ankleben. Wichtig dabei ist, die Fassung von HINTEN zu kürzen und die Spitze dran zu lassen, da man nur in den vorderen 2-3 mm die eigentliche Fassung hat. Weiter hinten geht der Zeiger auseinander - dort hat man dann keinen Halt mehr.


    Lösung 2:


    Den eigentlichen "Zeiger" der neuen Tachonadeln innerhalb des Abdeckringes - am besten an der dünsten Stelle, wo die Schräge ist, abzwicken / abbrechen.
    Das Gleiche beim alten Zeiger machen und den neuen Zeiger mit Sekundenkleber am alten "Rest" ankleben.


    Zu Lösung 2:
    Ich hatte selber Zweifel, da an dieser Engstelle, an der man abzwickt eigentlich das Licht der LED's aufgenommen und in den Zeiger transportiert wird & durch das Abzwicken weniger Licht durchkommt. Da die Zeiger aber selber schon serienmäßig blau gefärbt sind, reicht ganz wenig Licht um den Zeiger auch Nachts super schön zur Geltung zu bringen.


    Beide Lösungen haben ihre Tücken.


    Die schwarze Markierung zeigt die Schnittstelle von Lösung 1
    Die rote Markierung Lösung 2.


    [Blockierte Grafik: http://trick-me.de/zeigerbeschreibung.jpg]


    Vor allem für Lösung 1, muss der eigentliche Zeiger (siehe Bild) erst aus dem schwarzen, runden Gehäuse gelöst werden. Sonst kommt man nicht an die rot schwarz markierte Schnitt-Stelle. Um den Zeiger heraus zu bringen, müssen die zwei schwarzen Verschmelzungen im Zeiger herausgebohrt werden. Bohrer oder kleiner Schlitzschraubenzieher. Die dritte Schmelzung (Gegengewicht - nur in den großen Zeigern) muss NICHT geöffnet werden.


    [Blockierte Grafik: http://trick-me.de/zeiger2.jpg]



    Kleines Add-on noch.


    Sollte einer der Zeiger plötzlich ganz leicht drehbar sein (wenn auf dem Tacho gesteckt), dann kann es sein, dass ihr die Nadel zu feste aufgedrückt habt und der Servo auf der Rückseite aufgesprungen ist.


    So sehen die Servos aus:
    [Blockierte Grafik: http://trick-me.de/servo.jpg]


    So sieht der Servo offen aus.


    [Blockierte Grafik: http://trick-me.de/servooffen.jpg]


    Rechts mitte und links oben sind zwei Spulen die mit ihren Magnetfeldern ein magnetisierbares Rad beeinflussen und zum Drehen bringen.
    Dieses Rad sitzt auf der Achse, auf dem auch die Kunststoff-Spindel sitzt. Die Kst. Spindel wiederum treibt das Kst. Zahnrad an und dieses ist fest mit der Steckachse verbunden. Die Steckachse und somit der gesteckte Zeiger drehen sich also in dem Maß, wie es das Kunststoff Zahnrad tut. Wichtig ist, dass die Kst.Spindel links und rechts 100% in der Führung sitzt. Außerdem befindet sich auf der Rückseite des Kunststoff Zahnrades ein Mechanischer Anschlag, der eine maximale Drehung von KNAPP 360 Grad zulässt. Wenn das Kst. Zahnrad einmal herausgenommen wurde, muss man darauf achten, dass der Mechanische Anschlag hinterher richtig positioniert ist, weil der Zeiger sonst blockiert wird.


    Viel Spaß & Erfolg,


    Sim

  • Da ich in letzter Zeit einige Male auf die Zeigerbeleuchtung bei ausgeschaltetem Licht angesprochen wurde, möchte ich auch dazu noch kurz was sagen.


    Auf der größeren der beiden Platinen im Tacho befinden sich einige SMD IC's, welche mit 5 Volt gespeist werden. Ich habe die 3 möglichen Zugrisspunkte mal rot markiert. Die Polung sieht man am mittleren, oberen IC - rechts ist Plus, links minus. Besser ist jedoch - selber noch mal messen.
    Diese Spannungsquellen werden mit der Zündung eingeschaltet und nach dem Abschließen des Autos bzw bei ausgeschalteter Zündung nach 30 Sekunden ausgeschaltet. Die blauen Drähte sind also die extra Spannungsversorgung. Um einen Kurzschluss zu verhindern, sollten die original Kontaktflächen (der vorherigen LED's) ordentlich isoliert werden.
    Entsprechend der LED's müssen dann noch Vorwiderstände / Leistungsvorwiderstände mit eingearbeitet werden, da den SMD LED's 5 V meist nicht schmecken ;-)


    [Blockierte Grafik: http://trick-me.de/platine.jpg]


    Viel Erfolg beim Basteln.


    Sowohl der Zeiger-, als auch der LED Umbau geschehen natürlich wie immer auf eigenes Risiko :!:^^

  • Hey,


    (keine Ahnung ob ich im FAQ Bereich überhaupt Fragen stellen darf - ich habe mal nix gegenteiliges gefunden).


    Super Anleitung prinzipiell, aber ich hab ein paar Fragen :)


    Ich nehme an, du hast die LEDs mit Heißkleber o.ä. befestigt (isoliert auch gut) - woher nimmst du die Erdung (sieht man am Bild nicht)?


    Genügt der Strom von einem Punkt, um die 6 LEDs für alle Zeiger zu versorgen (bei dir gehen die Kabel etwas wirr quer über den ganzen Tacho?


    Das linke untere Kabel scheint an 2 Stellen angelötet zu sein - weshalb?


    Hast du eventuell eine Pinbelegung für den Tachostecker, um das ganze "offline" zu testen?


    Danke schonmal :)

  • Moin moin.


    Aaalso - eine LED benötigt keine Erdung, nur ein Plus und eine Masse. Erdungen werden im Allgemeinen nur zum Anwenderschutz verwender oder um sensitive Bauteile zu schützen.
    Ist mit Heißkleber befestigt & Isoliert.


    Der Strom ist so ne Sache - ich kanns nicht 100 %ig sagen. Für 4 LEDs wars ausreichend.


    Das Kabel ist deshalb doppelt angelötet, damit es besser hält. Die Anlötfläche ist nämlich ziemlich klein.
    Praktisch ist es, wenn man dort abgreift, wo ein Kondensator vor dem IC hängt - da kann man ordentlich hinlöten xD


    Pinbelegung ist so nicht hilfreich, weil das Ganze CAN gesteuert ist. Kannst also nicht so 0815 mäßig "einfach" das Signal am Stecker abgreifen :)


    Soonnnst, hätte ich das so gemacht :-D

  • Hey,


    Danke erstmal für deine Antwort.



    Aaalso - eine LED benötigt keine Erdung, nur ein Plus und eine Masse. Erdungen werden im Allgemeinen nur zum Anwenderschutz verwender oder um sensitive Bauteile zu schützen.


    Fail, ich meinte natürlich Masse -.- Woher nimmst du die Masse? :D Hatte gestern wohl schon ein Bierchen zu viel.




    Pinbelegung ist so nicht hilfreich, weil das Ganze CAN gesteuert ist. Kannst also nicht so 0815 mäßig "einfach" das Signal am Stecker abgreifen :)


    Soonnnst, hätte ich das so gemacht :-D


    Das ist mir klar, aaaaber das Signal der Innenraumbeleuchtung wird trotzdem noch normal an den Tacho übergeben, ebenso wie (natürlich) Dauerplus, Zündplus und Masse.


    So kann man den Tacho zuhause auf der Werkbank zumindest ein bisschen testen :)


    Aber ok, ich versuch's ohne :)



    Danke nochmal!


    lg

  • Die IC's haben sowohl + als auch Masse anliegen, sonst würden die ja nicht funzen.


    Ich habe alle Pins am Stecker gegen Masse gemessen und den Lichtschalter getestet. Da findest du keine messbaren Gleichspannungsveränderungen - also auch kein direktes Lichtsignal.
    Das ist höchstwahrschein Can gesteuert.


    Aber... viel Glück ;-)

  • So, ich habe das jetzt auch versucht! Vielen Dank für die Anleitung und fürs Herausfinden! :thumbsup:


    Hier noch ein paar Bilder von meinem Umbau, vielleicht helfen sie euch.


    Ein paar Tips noch von mir:


    - Nehmt eine möglichst dünne Litze. Ich habe schon eine sehr dünnwandige verwendet und sie ist immer noch minimal zu dick.
    - Führt die Kabel nach hinten auf die Rückseite der oberen Tacho Platine. Dort ist viel mehr Platz und ihr müsst die Kabel nicht so genau verlegen wie auf der Oberseite.
    - Mit Heißkleber lassen sich die LEDs sehr gut von der Platine isolieren und zugleich befestigen. Außerdem könnt ihr die Litzen ankleben und so Klappergeräusche vermeiden.
    - Bei blauen SMD PLCC2 LEDs (3.8v, 25mA) benötigt ihr pro LED einen 47 Ohm Widerstand. Serienschaltung ist natürlich nicht möglich.


    [Blockierte Grafik: http://f.cl.ly/items/0f0l0u0k3w1S0t3s1Y1i/image-2.jpeg]
    [Blockierte Grafik: http://f.cl.ly/items/0G0u2u0a2b0f1J3g2l2h/image-4.jpeg]
    [Blockierte Grafik: http://f.cl.ly/items/1D1I3g3C3R0r3b0q2X25/image-5.jpeg]
    [Blockierte Grafik: http://f.cl.ly/items/0L2Z2a3h1F3D103Z3922/image-6.jpeg]
    [Blockierte Grafik: http://f.cl.ly/items/0L0G110P2x3Z462r440F/image.jpeg]

  • Coole Sache, mir persöhnlich zu viel bastelei für so ein kleines aber feines Gadget.


    Dennoch würde ich mal gerne Bilder im verbauten Zustand sehen, bei Nacht am besten :)


    Passen die Zeiger vom Golf 5 R32 Plug & Play?


    Vielen dank schonmal an euch :thumbsup:


    Grüße

  • In meinem *Häuschen-Symbol-Thread* sind zwei ;-)



    Die großen Zeiger hab ich auf Dauerlicht [=MFA-Licht] gestellt.
    [Blockierte Grafik: http://trick-me.de/tachobynight.jpg]


    Die kleinen Zeiger sind normal angesteuert.
    [Blockierte Grafik: http://trick-me.de/tachobynight2.jpg]



    Greez,


    Sim

  • Das ist der absolute Wahnsinn!!!

  • sorry falls das jetzt eine dumme frage ist, aber hab ich das richtig verstanden, dass man auch die LEDs tauschen muss wenn man NUR auf 6R blaue zeiger umrüstet?


    lg

  • Anmerkung für alle NO-BASTEL-LÖSUNGS Menschen,


    Zeigerbeleuchtung usw geht auch in der Software ein/auszuschalten. Ohne umherlöten usw. Zeiger einzeln ebenso wie Scalen. Oder eben beides.

  • sorry falls das jetzt eine dumme frage ist, aber hab ich das richtig verstanden, dass man auch die LEDs tauschen muss wenn man NUR auf 6R blaue zeiger umrüstet?


    lg



    Die 6 R Zeiger sind an sich schon blau, wenn du jedoch die roten original LED's drin lässt, leuchten die blauen Zeiger...irgendwie^^
    Habs noch nicht probiert, aber damit es ordentlich funktioniert, sollte man die Zeiger LEDs tauschen.

  • du kannst deine Nadeln was in deinem Tacho drin sind mit Nagellackentfernen abputzen und dann Blauer LED drunter Löten!


    Dann sind deine Nadeln durchsichtig und die Blauen LED leuchten auch Blau durch! ;)

  • du kannst deine Nadeln was in deinem Tacho drin sind mit Nagellackentfernen abputzen und dann Blauer LED drunter Löten!


    Dann sind deine Nadeln durchsichtig und die Blauen LED leuchten auch Blau durch! ;)



    Das war die vorherige Version - absoluter Pfusch. Bekommt man nicht so sauber hin.


    Ich habe mich deshalb dann auch für die 6 R Zeiger entschieden. Welten besser - wenn einem die 35 € net zu viel sind ;)