2-Takt Öl zum Diesel dazu geben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2-Takt Öl zum Diesel dazu geben?

      Hey,

      Im Polo Forum wird mal wieder darüber gesprochen, dass die Dieselfahrer gern mal 2-Taktöl zu ihrer Tankfüllung mischen... Sinnvoll oder Sinnfrei? Welches Öl wäre zu empfehlen? Was für Vorteile kann es haben? Habe schon mehrere Seiten jetzt dazu gelesen aber so hundert prozent traue ich dem ganzen nicht... ?(

      Warum behindert die StVZO meinen Geschmack?

    • Negativfolge: Zusatzkosten fürs Öl. 1:250 macht bei 50 Litern 200 ml Öl. Bei sagen wir mal 10,- € pro Liter macht das 2,- € pro Tankfüllung was bei einem Grundpreis fürs Benzin von 1,50 € einen Gesamt"benzin"preis von 1,54 € entspricht. Also etwa der Unterschied von Super zu Super +. Eigentlich zu verkraften :P

    • lass es lieber, Dieselkraftstoffe haben in Deutschland eine gute Qualität die jede Tankstelle erfüllt. Spar dir das Geld für 2Tackt Öl.


      Lg
      Roland

    • Hallo !

      Wenn man sich durch die Foren liest gibt es doch den einen oder anderen SChaden an den CR-Pumpen.
      Die Mischung mieser Sprit, Verunreinigungen, Bio-Anteil schadet den Pumpen (siehe auch den Beitrag aus dem auto-treff)
      Auch ich habe in einem anderen Auto Messingspäne im Dieselfilter gefunden. Die landen schlimmstenfalls direkt in den Injektoren
      (die haben KEIN Sieb). D.H Totalschaden der Einspritzanlage. Daher kippe ich seit geraumer Weile Zweitakt-Öl dazu. Vllt. hilft es ja und die Technik hält länger. Verklebungen in den CR-Pumpen werden verhindert. Manche Werkstätten haben vor Jahren schon bein Problemen mit der Diesel-Einspritzanlage Zweitakt-Öl oder Dieselspülung in den Tank getan und den Motor lange laufen lassen um Probleme zu beseitigen.


      Auch die PD-Elemente mögen den neuen Sprit nicht so sehr. Ich hatte beim Bestellen des Golfs die Bio-Dieseltauglichkeit mit bestellt.
      Mein Werkstatt-Meister hat mir dann seinerzeit mal die ersten kaputten PD-Elemente mit "Auswaschungen" gezeigt. Da hab ich das mit dem Bio-Diesel gelassen (kein DPF an Bord).

      Gruß Chr.

    • Letztens einen Taxifahrer gefragt warum die Taxen oftmals 600tkm und mehr halten.

      Er meinte auch, dass 2- Tacktöl zugemischt wird.

      Ps.: Hörensagen!

      Gruß

      Phil

    • Das 2-Takt öl kannst du bei einem ganz alten Diesel machen, aber auch da macht es schaden.

      Beim normalen Öl brauchst du wenn du einen Rußpartikel Filter hast ein Aschearmes Öl, sonst geht dieser kaputt. Von dem normalen Öl wird ganz normal auch immer ein wenig mit verbrannt. Wenn du jetzt 2-Takt Öl in den Sprit kippst landet das fast alles im Rußpartikelfilter. Sprich der geht kaputt und kann auch so nicht gereinigt werden da das 2-Takt öl ganz anders verbrennt.
      Außerdem machst du damit das AGR Ventil kaputt und auch die Drosselklappen. Bei Diesel Fahrzeugen wird ja beim Start bis zu 70% der Abgase verbrannt. Wenn jetzt hier unverbrannte Öl-Schlacke ist setzt die sich fest und dann war es das. Bei BMW kommt es sogar vor, dass die Drosselklappen abreißen (diese sind dort aus Plastik) und dann ist der Motorschaden da. Aber auch bei VW gehen teuere Teile kaputt.

      Ein anderes Problem ist, dass nicht alles Öl Verbrennt und das Öl in das normale Motoröl geht. Das hochwertigere Öl nimmt immer die Eigenschaften des minderwertigen an, sprich die Schmierung wird schlechter und der Ölfilm am Zylinder kann abreißen.

      Die Mittelchen um in den Tank zu kippen bringen auch nix, also nix langfristiges. Die Mittel lösen die Ablagerungen aus dem Tank, den Leitungen und lösen auch die gesammelten Schmutzpartikel aus dem Dieselfilter auf. Das sammelt sich dann im Tank und kommt früher oder später wieder zu den Injektoren.

      Du kannst aber Injektoren reinigen lassen, wie das geht kannst du hier lesen: injektor-reinigung.de/

      Was du aber machen kannst um nach einer reinigung nicht mehr so viele Probleme zu haben ist folgendes:
      Nie mit einem leeren Tank fahren. Das sich Schmutz im Tank ansammelt ist ganz normal, der Kraftstoff Filter kann auch nicht alles filtern. Wenn du mit einem leeren Tank fähst ist natürlich die Schmutz-Konzentration viel höher wie bei einem vollen.
      Kein Bio Diesel tanken. Zwar ist auch im normalen Diesel ein Bioanteil drin, jedoch nur bis zu 10%. Biodiesel ist der Hauptgrund warum Injektoren Probleme machen.

    • wie soll denn bitte das in den dieselgekippte öl sich mit dem motoröl vermischen???

      Und so wie du das schreibst liest es sich als hätte man gleich nen motorschaden wenn man das macht. guck dir mal ne dieseldrosselklappe an, die dinger sind eh so vollgerotzt und verdreckt, da kommts darauf nun echt nicht an. d würde agr stillegen eher helfen bzw die auch mal einfach reinigen.

      dies ist bei taxen immer noch gängige praxis zum teil. man darf da natürlich nicht literweise das zeug rein kippen.

    • Also ich halte nichts davon noch irgendwas beizumischen.... Wenn ihr Additive im Sprit haben wollt, dann tankt doch Ultimate oder vpower... aber nicht selber Hexenküche spielen...

      :thumbdown:

      auch wenn ich vor einiger Zeit noch dazu positiv geschrieben habe... ich habe einfach mal selbst ein bisschen gelesen und mir meine Gedanken dazu gemacht...

      Warum behindert die StVZO meinen Geschmack?

    • Jojo81 schrieb:

      wie soll denn bitte das in den dieselgekippte öl sich mit dem motoröl vermischen???
      Der Brennraum, in welchem sich der Zylinder auf und ab bewegt ist mit einem Ölfilm überzogen. Währe der nicht würde nach ein paar mal der Kolben festsitzen. Der Kraftstoff wird in den Brennraum genebelt und legt sich auch zum Teil auf das Öl ab. Wenn du nun Motoröl im Diesel hast mischt sich dieser an diesem Punkt mit dem Motoröl und es kann zum Riss des Ölfilms kommen. Passiert das häufig dann wird der Zylinder zu warm und geht kaputt.
      Da der Diesel im Vergleich zum Benziener rußt ist beim Diesel das Altöl schwarz.
      Es ist also ganz normal, dass auch beim normalen Betrieb (Diesel oder Benziener) Motoröl mit verbrannt wird, und man das Motoröl nach einem Jahr wechseln sollte, da es an Qualität verliert weil sich ein Teil vom Kraftstoff damit verbindet.

      Jojo81 schrieb:

      Und so wie du das schreibst liest es sich als hätte man gleich nen motorschaden wenn man das macht. guck dir mal ne dieseldrosselklappe an, die dinger sind eh so vollgerotzt und verdreckt, da kommts darauf nun echt nicht an. d würde agr stillegen eher helfen bzw die auch mal einfach reinigen.
      Da du ja bei einem Rußpartikelfilter ein anderes öl verwenden solltest (ein aschearmes) setzt sich bei dem 2-Takt öl Asche ab. Asche und Ruß sind 2 verschiedene paar Schuhe. Asche kann hart werden, Ruß bleibt weich.
      Setzt sich nun zuviel Asche ab können ab einem gewissen Punkt die Klappen nicht mehr ganz zu machen.

      Jojo81 schrieb:

      dies ist bei taxen immer noch gängige praxis zum teil. man darf da natürlich nicht literweise das zeug rein kippen.
      Jau, bei Taxen. Du kannst ein Taxi was alle paar Monate zum Service geht und in der regel super gewartet ist nicht mit deinem Fahrzeug vergleichen. Ich kenne mehrere Taxifahrer (mein Bruder fährt seit gut 10 Jahren) und keiner macht das mehr.

      Das hat man noch machen können wo es keine Rußpartikelfilter und so gab, aber bei einem neueren Auto sollte man das sein lassen.