Silent's GTD

  • Ich tippe (auch wenn ich es nicht nachvollziehen kann) auf einen BMW. :P;)

  • Da bin ich mal gespannt mit was es dann weiter (oder sozusagen "von vorne") beginnt! ;)

    es ist schonmal ein deutsches Fahrzeug. Süddeutsch um genau zu sein ;)

    Ich tippe (auch wenn ich es nicht nachvollziehen kann) auf einen BMW. :P;)

    Goldrichtig. Warum kannst du es nicht nachvollziehen?


    So wird er aussehen. Damit ist das erste Projekt auch schon fest: Schaltpaddels (Sportautomatik nachrüsten) und entsprechend hat meine Frau sich durchgesetzt. 4-Zylinder-Benziner und Automatik. Dabei wollte ich ja eigentlich einen 430d wenn es eine Automatik wird oder einen 440i Handschalter... aber die Ausstattung und die km sind echt schmale 35.000. Für den Preis hätte ein 430d wohl eher das Doppelte gelaufen.
    E8451B89-032C-4C3D-B693-3FA076D5D4DA.jpeg

  • Von Außen auch noch eins. Da wird das langfristige Projekt das M-Paket, kurzfristiger wohl die M-Sportbremse und ganz kurzfristig Winterräder. Schiele auf 18“ OZ in Gold :P

  • Warum kannst du es nicht nachvollziehen?

    Ich persönlich finde BMW von allen „Premium-Herstellern“ am wenigsten ansprechend und innovativ, auch im Bezug auf das Preis-/Leistungsverhältnis. Das fängt bei der über Jahre gleichen Motorenpalette mit gleichen Leistungsdaten an und geht im Innenraum samt Infotainmentsystem weiter. Ich finde da bietet Mercedes und Audi aus meiner Sicht einfach mehr. Die neue Desingsprache (deiner ist da ja zum Glück noch nicht von betroffen) gefällt mir auch nicht. Man schaue sich den neuen 1er an und auch den 7er. Wenn beispielsweise der mittlerweile 10 Jahre alte F01 mehr hermacht als das aktuelle Modell, dann ist das schon ziemlich fraglich..

    Das ist natürlich meine subjektive Meinung und ich möchte Dir dein neues KFZ nicht schlecht machen. Was man auf den Bildern sieht, ist schon schick, keine Frage und solange du für dich die richtige Entscheidung getroffen hast ist natürlich alles top.

  • Naja Infotainment hängt Audi schon Jahre BMW hinterher und auch der aktuelle 7er ist kein schlechtes Auto, so groß sind die Nieren auch nicht, wenn man davor steht. Mercedes ist auch nicht der Bringer, alles so rundgeluscht und das Innenraumdesign ist auch nicht der Bringer. Der F32 hat ne zeitlos schöne Form meiner Meinung nach, wobei 4 Zylinder Benziner kein Meisterwerk von BMW ist, der letzte haltbare war der M43, danach kam nichts mehr, was keine Probleme im Alter macht.

  • Ich persönlich finde BMW von allen „Premium-Herstellern“ am wenigsten ansprechend und innovativ, auch im Bezug auf das Preis-/Leistungsverhältnis. Das fängt bei der über Jahre gleichen Motorenpalette mit gleichen Leistungsdaten an und geht im Innenraum samt Infotainmentsystem weiter. Ich finde da bietet Mercedes und Audi aus meiner Sicht einfach mehr. Die neue Desingsprache (deiner ist da ja zum Glück noch nicht von betroffen) gefällt mir auch nicht. Man schaue sich den neuen 1er an und auch den 7er. Wenn beispielsweise der mittlerweile 10 Jahre alte F01 mehr hermacht als das aktuelle Modell, dann ist das schon ziemlich fraglich..

    Das ist natürlich meine subjektive Meinung und ich möchte Dir dein neues KFZ nicht schlecht machen. Was man auf den Bildern sieht, ist schon schick, keine Frage und solange du für dich die richtige Entscheidung getroffen hast ist natürlich alles top.

    Grundsätzlich hast du recht was die neue Designsprache angeht. Die F-Reihe ist zum Glück noch nicht davon betroffen.
    Was die Motorenpalette angeht gibt es schon Unterschiede. Der 30i beispielsweise ist der Nachfolger des 28i und eine völlig neue Motorenkonstruktion, genauso bei 35i und 40i. Bei den Dieseln hat sich BMW nicht die Mühe gemacht die umzubenennen. Aber auch der 20d mit 190PS ist ein grundsätzlich neuer Motor und hat 2015 den alten mit 184 PS ersetzt. Nur die 30d und 35d wurden nicht gegen ein neues Aggregat getauscht, das ist jetzt erst mit dem neuen 3er geschehen. Die alten übernommenen Motoren wurden weiterentwickelt und in Hinsicht auf die Abgasnorm und das Drehmoment optimiert.

    Beim Infotainmentsystem gabs eigentlich nichts zu optimieren. Im direkten Vergleich hat mir das Mercedes-Infotainment nicht besser gefallen. Das MBux hab ich noch nicht getestet, es wird aber so mit den ganzen iPads im Innenraum nicht in Frage kommen. Und Audi, naja da ist das Infotainment noch Jahre im Rückstand und die neue BMW Designlinie haben die seit 15 Jahren schon im Programm.

  • Ein kleines Update: der Golf bleibt, der BMW kommt doch nicht. :(Die Suche ist erstmal auf Eis. Dies hat mehrere Gründe. Einer ist, dass ggf. ein Firmenwagen innerhalb der Finanzierungsperiode zur Debatte stehen würde und es wirtschaftlich keinen Sinn ergibt für zwei Fahrzeuge (Firmenwagen-> 1% Regel). Daher gibts erstmal neue Achslager, ein neues Heckklappenschloss, frisches Öl, frische Filter und neue Winterreifen und hoffentlich auf Anhieb frischen TÜV. Langfristig heißt das wohl Ansaugbrücke ausbauen und reinigen und den DPF spülen.

    Hab ja noch den 1er von meiner Frau wenn ich die einzig richtige Antriebsform genießen will. ^^

    Wenn der Firmenwagen kommt könnte es dafür eher ein echtes Projektauto zum selber basteln werden. Ein leichter Roadster mit möglichst 6-Zylindern und gewissem Wertsteigerungspotential da auf dem Weg zum Oldtimer oder ein Sportcoupe auf dessen Basis als Tracktool. Mal sehen was die Zeit bringt.

  • Mit dem Kollegen geht es langsam zu Ende. Dieses Mal ist die Verkaufsabsicht final

    photo5204319036748445422.jpg


    Der Grund ist folgender:


    photo5204319036748445433.jpg


    Eine eigene Vorstellung werde ich für den Cupra nicht eröffnen, den obwohl er hoch wie ein Bus ist und ein Sound wie einen Rasenmäher auf LSD hat und dringend 120mm Tieferlegung bräuchte (davon allein 100 mm im Sitzgestell!) sowie einen vernünftigen Sportauspuff (oder gleich einen vernünftigen Motor mit 2-4 Pötten mehr) vertragen könnte, wird mit dem Wagen leider nicht viel passieren -> Leasingfahrzeug/Firmenwagen. Nach Plan wird er wohl die nächsten 4 Jahre bleiben obwohl ich das nicht sehe, da die ersten 8.000km schon abgerissen sind. Bei 30.000 pro Jahr 8)


    Bei dem Cupra handelt es sich übrigens um die 180kw Variante, leider nicht mit den Y-Speichenrädern in Chrom. DSG ist ja Serie, Cupra Schweller mussten rein. Brembo ist für den Hybrid leider nicht lieferbar gewesen. DCC ist Serie. Assistenz-XL war leider zwangsweise drin, hätte ich nicht gewählt, das funktioniert leider überhaupt nicht gut. Panorama-Dach ist noch drin.

    Was man leider auch sehr stark merkt: VAG versucht Tesla zu kopieren aber von Software haben die keine Ahnung. Alles läuft übers Zentraldisplay aber das Zentraldisplay bleibt oft hängen incl. Ausfall des Navi-Systems. Die Sitzheizung muss mühsam über das Display angeschaltet werden - was ein wenig blöd ist, da das System lange zum laden braucht und daher die Sitzheizung nicht einschaltbar ist und während der Fahrt trifft man den kleinen Button kaum. Die Lüftungsdüsen sind durch ihre asymmetrische Bauweise kaum vernünftig ausrichtbar, dafür gibt es sinnvolle Klima-Modi.

    Insgesamt hätte ich mir mehr Knöpfe gewünscht.

    Was das Getriebe angeht macht das DSG keinen Spaß, ruckelt zuviel bei niedrigen Geschwindigkeiten wenn der E-Antrieb dank leerem Akku aus ist, schaltet im manuellen Modus zu früh wieder in den Automatikmodus. Der Kickdown oder das Runterschalten dauert zu lange. Hier muss sich VAG dringend bei BMW (bzw. ZF) anschauen wie ein richtiges Automatikgetriebe gebaut wird. Oder wenn schon DSG dann mal in Zuffenhausen oder Maranello abkupfern. Manuel schalten muss man zum Glück kaum, da der E-Antrieb ganz gut boostet bis 100km/h. Ab 140km/h wird er aber gefühlt langsamer als der GTD und dank Assistenz XL bremst er leider permanent ein aus verschiedensten Gründen.


    Die Geschichte mit dem Schönwetter-Projektauto ist noch nicht ganz vom Tisch, da die Immobilienpreise jedoch relativ hoch sind und meine Chefin andere Prioritäten setzt, bleibt hier wohl erstmal maximal das Budget was der Golf bringt. :/

  • Liest sich so als wärst du nicht sonderlich zufrieden mit dem Cupra. Warum ist dann die Wahl auf dieses Fahrzeug gefallen? Oder wurde es dir so von der Firma gestellt ohne deine Mitentscheidung?

    An sich kenne ich ja die älteren Cupras und musste das Auto dank Lockdown blind wählen. Da der gewünschte 320e beim Fullservice-Leasing aufeinmal (bei gleichem Listenpreis) aufeinmal doppelt so teuer wie der vergleichbare Octavia RS Hybrid war viel der 320e leider weg.
    Da mir aber der neue Octavia RS nicht gefällt musste es dann der Cupra werden. War noch die beste der schlechten Lösungen (und kostet bei besserer Ausstattung weniger als der Skoda!)


    Probesitzen ging leider erst später und die Mängel im Infotainmentsystem hätte ich ja auch beim Octavia gehabt.

    Der Cupra hat aber auch positive Aspekte. Das Ambientelicht zB. Und er sieht von der Höhe abgesehen ganz schick aus.

  • Ich habe mir mal den neuen Cupra ST angeschaut und saß drin. Ganz ehrlich, da haben die sich nicht mit Ruhm bekleckert. Die Scheibenrahmen in Schwarz Glanz, die Spiegelkappen und der Schweller in einem hellen Grau Metallic und das bei Mattlack.<X

    Der Vordere Brembo Sattel in Kupfer, hinten Schwarz.:/ Auch innen nicht besondere Wertig. Würde ich nicht kaufen.

    Im Rallyesport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. (Walter Röhrl)


    Instagram: mario_d22

  • Ich habe mir mal den neuen Cupra ST angeschaut und saß drin. Ganz ehrlich, da haben die sich nicht mit Ruhm bekleckert. Die Scheibenrahmen in Schwarz Glanz, die Spiegelkappen und der Schweller in einem hellen Grau Metallic und das bei Mattlack.<X

    Der Vordere Brembo Sattel in Kupfer, hinten Schwarz.:/ Auch innen nicht besondere Wertig. Würde ich nicht kaufen.

    Gekauft hätte ich ihn auch nicht. Das Graumetallic an den Spiegeln und in der Front ist wirklich nicht so pralle. Kupferakzente gehen aber. Wobei meiner ja die Brembos leider nicht hat (für den Hybrid nicht lieferbar).

    Da die Firma zahlt und die alternative der Konzernbruder der nach verunfalltem BMW mit Toyotaheck aussieht wäre war die Wahl klar. Der Octavia RS Plus Hybrid war nicht drin und ohne DCC, dazu langsamer und die Saffiano-Lederoptik oben, normale Lederoptik unten, zwischendrin Alcantara mit bunten Applikationen, Fakecarbon. Wollte ich ehrlich gesagt nicht haben, zumal das Armaturenbrett deutlich wuchtiger baut und man kaum über die Tachohutze gucken kann, trotz Sitzposition wie im Bus. Und der Golf 8 ist ja leider richtig schief gelaufen im Interieur. Wie gesagt, kein Traumwagen aber die beste Alternative die ich hatte. Sonst wärs ein 320e M-Paket in Dunkelblau mit braunem Individualleder und der blauen Brembo geworden.