Verschiedene Fragen?

  • hmmm ich hab eben schon kapiert das es doch nicht soooooo einfach ist wenn man sein Car relativ Original lassen will. Da es ja doch mehrere sachen sind die man ändern muss.


    Und das mit den Rückleuchten ist ja auch wieder doof (umlöten)


    Hmmmmmmm schwere entscheidung noch.................

  • So schwer isses net. In der Regel reicht die Domibox, Anpassung auf 102er ARAL Ultimate und wers hat, DSG-Anpassung.
    Das ist schon mal wie gefühlte 200 Kilo leichter.

  • Von DomiR32


    Der müßte hier auch angemeldet sein.
    Oder selbst basteln. Du musst nur das Loch zumachen.

  • Die box bringt null ohne chip weil der nicht mehr saugt was hinterlegt ist im kennkennfeld. Der werkstattleiter von mtm hat ne top erklärung ins netz gestellt must nur bei goggle suchen wenn du mir nicht glaubst,
    Die "domi box" wurde mit VCDS gemessen das programm ist top aber nicht zum leistungsmessen ich hab das programm auch und auch in der berufschule wo ich arbeite einen prüfstand und es sind unter schiede von welten zb mein s3 8p chip downpipe turbo usw. 355 am prüfstand 401 bei VCDS mit luftwiderstand :thumbsup: bei korekter eingabe der parameter und das fahrzeuggewicht aufs kilo genau usw


    saugertunig ist immer teuer. Aber besser fächer. auspuffanlage luftfiltersystem viel, sogar nockenwellen und chip. dsg schaltzeiten kann sogar ich dir machen.
    Die codierungs liste kop.ich rein was man alles tun kann beim golf 5 :thumbsup:
    Kannst du dir dan ausdrucken wenn du bock hast.
    Die hab ich


    VW Golf V Typ 1K Bj:2003-2009




    Abbiegelicht über NSW



    über Nebelscheinwerfer



    In der Zentralelektrik haben Sie die Möglichkeit beim VW Golf V das
    Abbiegelicht über die Nebelscheinwerfer (NSW) zu aktivieren.





    Folgende Codierung ist anzuwenden:



    • STG 09 (Bordnetz) auswählen
    • STG Lange Codierung ->
      Funktion 07
    • Byte 23
    • Bit 3-4 auf 08 setzen



    Auto Lock



    Auto-Lock (autom. verriegeln bei ab 15 km/h)
    aktivieren/deaktivieren





    Im Komfortsteuergerät haben Sie die Möglichkeit beim VW Golf V die
    Auto-Lock Funktion zu codieren





    Folgende Codierung ist anzuwenden:





    • STG 46 (Kombiinstrument)
      auswählen
    • STG Anpassung ->
      Funktion 10
    • -> Kanal 04
      (Auto-Lock)


      Das Fahrzeug wird bei einer Geschwindigkeit von 15km/h verriegelt (0 =
      aus; 1 = ein)
      .




    [font=&quot]Auto
    Unlock[/font]


    [font=&quot] [/font]


    Auto-Lock (autom. verriegeln bei ab 15 km/h) aktivieren/deaktivieren



    Im Komfortsteuergerät haben Sie die Möglichkeit beim VW Golf V die
    Auto-Lock Funktion zu codieren





    Folgende Codierung ist anzuwenden:



    • STG 46 (Kombiinstrument)
      auswählen
    • STG Anpassung ->
      Funktion 10
    • Kanal 05 (Auto-Unlock)Das Fahrzeug wird nach abziehen des Zündschlüssels entriegelt (0
      = aus; 1 = ein)
      .


    [font=&quot] [/font]


    [font=&quot]CH/LH
    anpassen[/font]




    Zeiteinstellung von Coming Home / Leaving
    Home anpassen



    Im Bordnetzsteuergerät haben Sie die Möglichkeit beim VW Golf V die
    Zeiteinstellung der Coming Home / Leaving Home (CH / LH) Funktion
    anzupassen





    Codierung:



    STG 09 (Bordnetz) auswählen


    STG Anpassung -> Funktion 10




    -> Kanal 001 (Coming-Home Zeit)


    Auflösung: 1 Sekunde


    Wertebereich: 0 - 120 Sekunden




    -> Kanal 002 (Leaving-Home Zeit)


    Auflösung: 1 Sekunde


    Wertebereich: 0 - 120 Sekunden



    [font=&quot] [/font]


    [font=&quot] [/font]


    [font=&quot] [/font]


    [font=&quot] [/font]


    [font=&quot]DWA
    schärfen mit Horn quittieren [/font]


    [font=&quot] [/font]


    DWA Ent- und verriegeln mit Horn quittieren





    Im Komfortsteuergerät haben Sie die Möglichkeit beim VW Golf V die DWA
    beim ent- und verriegeln des Fahrzeugs mit dem Horn zu quittieren (sog. US -
    Style)





    Folgende Codierung ist anzuwenden:





    • STG 46 (Komfortsystem)
      auswählen
    • STG Lange Codierung ->
      Funktion 07


    • bei 13 Byte STG


      Byte 08 Bit 6 DWA schärfen mit Blinklicht quittieren


      Byte 08 Bit 7 DWA schärfen mit Horn quittieren




      bei 19 Byte STG


      Byte 13 Bit 6 DWA schärfen mit Blinklicht quittieren


      Byte 13 Bit 7 DWA schärfen mit Horn quittieren


    • STG 46 (Komfortsystem)
      auswählen


      STG Anpassung -> Funktion 10




      -> Kanal 12 (Rückmeldung-DWA)


      Rückmeldung bei schärfen der DWA (Gesetzliche Richtlinien beachten).


      (0 = aus; 1 = Blinker; 2 = Alarmhorn; 3 = Blinker & Alarmhorn)


    • -> Kanal 13 (Alarmhorn)


      Länderabstimmung des Alarmhorns. Beeinflusst Art, Länge und Lautstärke des
      Alarmtones (Gesetzliche Richtlinien beachten).




      0 Frequenzmoduliertes Alarmsignal, 10 Tamper-Alarme


      (Großbritannien, 30sek. Alarmauslösung anschließend 5 Sek. Pause, das
      ganze 10 mal)




      1 Frequenzmoduliertes Alarmsignal, 1 Tamper-Alarm


      (Großbritannien, 30 sek. Alarmauslösung)




      2 Diskontinuierliches Alarmsignal, 10 Tamper-Alarme


      (Rest der Welt, 30sek. Alarmauslösung anschließend 5 Sek. Pause, das ganze
      10 mal)




      3 Diskontinuierliches Alarmsignal, 1 Tamper- Alarm


      (Rest der Welt, 30 sek. Alarmauslösung)


    [font=&quot]Gurtwarner
    [/font]


    [font=&quot] [/font]


    Deaktivierung des Gurtwarners



    Im Schalttfaleinesatz haben Sie die Möglichkeit beim VW Golf V den
    Gurtwarner zu deaktivieren





    Folgende Codierung ist anzuwenden:



    • STG 17 (Schalttafel)
      auswählen
    • STG Lange Codierung ->
      Funktion 07
    • Byte 1
    • Bit 1 deaktivieren


    [font=&quot] [/font]


    [font=&quot]Regenschließen[/font]


    [font=&quot] [/font]


    Regenschließen aktivieren (Schiebedach
    / Panoramadach / Fenster)



    In der Zentralelektrik haben Sie die Möglichkeit beim VW Golf V das
    Regenschließen zu aktivieren





    Folgende Codierung ist anzuwenden:



    • STG 09 (Bordnetz) auswählen
    • STG Lange Codierung ->
      Funktion 07
    • Byte 9
    • Bit 1 aktivieren


    • STG 09 (Bordnetz) auswählen
    • STG Lange Codierung ->
      Funktion 07
    • Subsystem: Rain/Light
      Sensor
    • Byte 00
    • Bit 2 aktivieren


    [font=&quot] [/font]


    [font=&quot] [/font]


    [font=&quot] [/font]


    [font=&quot]Tagfahrlicht
    über NSW[/font]


    [font=&quot] [/font]


    Steuerung des Tagfahrlicht (TFL) über die
    Nebelscheinwerfer (NSW)



    In der Zentralelektrik (Bordnetz) haben Sie die Möglichkeit beim
    VW Golf V die Nebelscheinwerfer (NSW) als Tagfahrlicht (TFL)
    anzusteuern





    Folgende Codierung ist anzuwenden:



    • STG 09 (Bordnetz) auswählen
    • STG Lange Codierung ->
      Funktion 07
    • Byte 17
    • Bit 7 aktivieren


    [font=&quot] [/font]


    [font=&quot] [/font]


    [font=&quot]US
    Blinker[/font]


    [font=&quot] [/font]


    US Style - US Blinker bei Standlicht und
    Abblendlicht



    Im Bordnetzsteuergerät haben Sie die Möglichkeit beim VW Golf V die Blinker
    gedimmt mitleuchten zu lassen. (sog.: US Style)





    Codierung:



    STG 09 (Bordnetz) auswählen


    STG Lange Codierung -> Funktion 07




    Dimmung Blinker vorne:


    Byte 07 -> 14 (20 % Dimmung)



    [font=&quot] [/font]

  • Die Box bringt schon was. Das wurde auch schon mittels VCDS während der Fahrt gemessen, sowie auf einem LPS.
    Natürlich keine 10 PS.
    Hintergrund der Box ist die Absenkung der Temperatur die angesaugt wird. Gerade im Stop and Go und Stadtverkehr. Hierfür ist ihr Einsatz.
    Und das Ergebnis ist messbar und reproduzierbar. Da gibts einige VCDS-Protokolldateien und auch Diagramme vom LPS. Sind irgendwo im großen Thread.

  • ja das die ansauglufttem. gesenkt glaub ich schon aber beim sauger muss das schon viel unterschied sein um es bemerkbar zu machen,
    Und das der tuner was am kasten hat stell ich gar nicht in frage.
    Will damit ja nur sagen das jeder immer meint er braucht nur nen luftfilter reinschmeisen und hat 15 ps mehr. :D

  • Die Domibox merkste besonders gut im Sommer im Stadtverkehr. Da ist das Gasgeben ein Ticken bissiger und spontaner.
    Und die Temperaturunterschiede sind schon eine Hausnummer. Aber wie gesagt, es werden keine 10 PS mehr.
    Die Summe aller Maßnahmen , die bringens erst. Und für das Geld und was man dann bekommt, ist das echt eine super Lösung.
    Wie gesagt, er fährt sich wie 200 Kilo leichter und läuft endlich so, wie er ab Werk eigentlich hätte gehen sollen.