K03s Umbau 1.8t AGU,Turbo ohne Wasseranschluss? Neues Steuergerät macht Probleme

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • K03s Umbau 1.8t AGU,Turbo ohne Wasseranschluss? Neues Steuergerät macht Probleme

      Hallo,
      ich hab mir gedacht für diese spezielle Frage kram ich mal wieder dieses Forum raus, wird eh höchste Eisenbahn das ich mal etwas aktiver werde hier.

      Undzwar hab ich mir nen K03 upgrade Lader mit passendem Steuergerät für nen 1.8t AGU ersteigert und musste leider feststellen als die Teile hier ankamen, dass der Lader gar keine Wasseranschlüsse besitzt ?( ...ist es nicht üblich beim Golf wo der Lader keine Frischluft abbekommt die Dinger zu kühlen, bzw. das Öl in den kleinen Durchlässen kühl zu halten damit es nicht verkokst?
      Naja ich hab mir gedacht ich bau ihn trotzdem einfach mal ein, kann zur Not schnell alles wieder Rückgängig machen da ich jederzeit eine Hebebühne zur Verfügung hab.
      Dann hab ich das Steuergerät eingebaut und musste schon vor der ersten Probefahrt feststellen, dass das Standgas viel zu niedrig ist und dann beim fahren auch keine Leistungssteigerung zu spüren war, das Steuergerät soll angeblich angepasst sein und ca. 230Ps erzielen. Die Frage ist jetzt ob es an irgendwelchen Sensoren/Lambdasonde etc. liegen kann das das ganze nicht richtig funktioniert oder ob ich das Steuergerät generell nicht mehr nutzen sollte (hab jetzt das originale wieder drin).
      Und natürlich die Sache mit dem Lader...
      Wäre echt nett wenn jemand nen hilfreichen Rat geben kann...

      Gruß, Buschi


      Seriennummer vom Steuergerät (original) : 06A 906 018 R
      Seriennummer vom Steuergerät (angepasst auf K03s, WFS ausprogrammiert): 06A 906 018 D

    • Welchen K03 Upgradelader? Den K03s aus dem Jubi? Da sind 230PS nur mit Chip aber mal eine Hausnummer... 220PS sind so das Maximum dass ich an realistischen Werten kenne und die Fahrzeuge haben alle die DSG Ansaugung verbaut und meist auch eine 3" Downpipe. Ich fahre per VCDS berechnet rund 220PS und behaupte dass der Chip schon am Maximum des (haltbar) Möglichen kratzt.

      Mir ist kein 1.8T im Golf mit Wasserkühlung bekannt.

      Was heißt Standgas zu niedrig? Fehlerspeicher mal ausgelesen? Luftmasse mal loggen, dann kann man berechnen wie viel PS er ca. hat. Lamda kannst du auch direkt checken (MWB 031).

      Gruß Kalli (ehemals Kallimero),
      meinGolf.de Moderator

    • Die 230Ps waren zumindest in der Auktion angegeben, denke auch nicht das ich das als realistische Leistung nehmen kann, 3" ab Turbo ist natürlich verbaut, sowie Samco Schlauch und Kolben SUV ;) .
      Der originale Turbo hatte Wasserleitungen, hab den Rücklauf einfach mit dem Vorlauf verbunden.
      Im Stand läuft der sehr unruhig bei ca. 700-800 Umdrehungen und geht beim bremsen wenn die Kupplung getreten ist öfters aus.
      Und die Leistung ist halt auch geschätzt 150Ps beim fahren, wie vorher.

      Turbo: K KKK 5304 101 5160

    • Ich hab am Wochenende denn Krümer bei meinem Jubi getauscht und da musste ich ja alles abbauen und es geht definitiv ne Kühlleitung zum Turbo und eine weg die Rückleitung kommt dann oben am Kühlmittelbehälter an nem Y-stück wieder zurück! Ich würde nochmal genauer schauen nicht das er zu warm wird und Hitzerisse bekommt!! Oder das ÖL zu heiß wird!

    • 06A906018 R = Golf 4
      06A906018 D = A3

      Mir ist kein 1.8T im Golf mit Wasserkühlung bekannt.


      Doch, die BenzinerTurbo sind mit im Wasser-Kühlkreislauf integriert.

      Lamda kannst du auch direkt checken (MWB 031).


      Bei einer Sprungsonde ist das verschenkte Zeit. Da sieht man nur Spannungswerte und maximal einen theoretisch berechneten Lambdawert. Nie den echten!
      Dazu muss man ein Breitbandtool einbauen (zb LM1) und dann kann man sehen was das Ding macht. Passend dazu eine Ladedruckanzeige!
    • na das nenn ich doch schonmal brauchbare antworten ;) danke schonmal!
      also der turbo bzw. das öl wird nicht sonderlich heiß ,ist nur die frage wie das auf langstrecke bei 30°C aussieht :-/ hat denn jemand erfahrung oder kennt jemanden der nen 1.8t mit turbo ohne wasserkühlung fährt? ich bin mir echt unsicher ob ich den noch lange drin lassen soll.

      kann ich denn grundsätzlich das steuergerät vom a3 verwenden? kann das an der lambdasonde liegen, dass die standgaseinstellungen und leistung nicht passt? wo bekommt man nen breitbandtool?

    • Also ob das so mit dem STG eines K03-S Wagens am AGU passen wird ist knifflig. Der AGU hat noch keinen richtigen CAN-Bus und dementsprechen ganz andere STGs und auch eine andere Motronic. Ich würde da eher das STG des AGUs weiternutzen und von einem Tuner entsprechend anpassen lassen; beim AGU geht das noch über einlöten eines neuen Sockels für austauschbare EEPROMs.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • ChuckChillout schrieb:

      Also ob das so mit dem STG eines K03-S Wagens am AGU passen wird ist knifflig. Der AGU hat noch keinen richtigen CAN-Bus und dementsprechen ganz andere STGs und auch eine andere Motronic.


      Ich habe keine Ahnung was Du meinst, aber alle AGUZ ab ~1999 besitzen Can-Bus. Und auch ein Steuergerät von 2001 passt technisch und Steckerseitig problemlos.


      Ich würde da eher das STG des AGUs weiternutzen und von einem Tuner entsprechend anpassen lassen; beim AGU geht das noch über einlöten eines neuen Sockels für austauschbare EEPROMs.


      Am Eeprom wird weder gelötet noch gesockelt. Der beinhaltet nur Daten der Wegfahrsperre usw.
      Die Tuning-Relevanten Daten stehen im Flash-Baustein. Der wird gelöscht und neu beschrieben und auch nicht zwingend gesockelt oder ausgetauscht.
      Mit der entsprechenden Technik kann man den sogar ohne öffnen des Steuergerätes neu beschreiben.
    • Golf4Turbo schrieb:

      Aber nicht beim AGU ;)

      Beim ARZ etc geht das über OBD beim AGU muss gelötet werden.


      Ich habe KEINE Anhnung wo Du Deine "Infos" her bekommst, aber alle M3.8.x haben einen 200'erter Flash drin der NICHT gelötet werden muss. Egal ob 1997 oder 2003. Darum heißt der FLASH und nicht Eprom.



      Zb:

      ebay.de/itm/5pcs-AM29F200BB-70…nents&hash=item2a1f0b0a6f


      Falls Du es nicht glaubst - Goole + Datasheet AM29F200BB = Informationen. ;)
    • Golf4Turbo schrieb:

      Gut, aber scheinbar kommt kein Tuner über OBD auf den Flashspeicher beim AGU....sind wohl alles Amateure :rolleyes:


      Ich habe KEINE Anhnung wo Du Deine "Infos" her bekommst, aber es lötet kaum einer diese Dinger. Wozu auch wenn es anders geht. Wenn man keine Technik dafür hat oder investieren will, mag das sein, dann MUSS man den Kunden auch erklären das es nicht anders geht. Was aber völlig falsch ist.

      SPI kann die so, MPPS ebenso. Auch einige Clone-Geräte...

      Dass man den Eprom flashen kann weiß ich(wird ja auch gemacht), aber dafür muss man den auslöten, sonst kommt man nicht drauf ;)


      Sicher nicht.
    • Mag auch sein dass meine Meinung da etwas überholt ist, bin ja nicht mehr sonderlich in der Materie drin; daher auch Flash und EEPROM verwechselt. Früher war es jedenfalls so, dass eigentlich kein Tuner den AGU über OBD machen konnte, sondern immer nur über Ausbau des STGs. Gut möglich, dass sich da in den letzten Jahren was getan hat, ich hab meinen ja jetzt schon ein paar Jährchen und auch die Leistungssteigerung ist etliche Jahre her.

      Zum CAN-Bus: kam vielleicht etwas mißverständlich rüber, aber der AGU ist ja dennoch bei weitem noch nicht so CAN-Bus vernetzt wie die späteren Modelle. Evtl. könnte es da halt Probleme mit einem neueren STG geben; beim AGU gingen ja wg. des rudimentären CAN-Bus div. Tachospielereien nur mit CAN-Bus Adaptern o.ä.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI