würdet Ihr bei Amazon Motoröl kaufen

    • Golf 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zephyrlocke schrieb:

      Hab meins bei Ebay günstig geschossen. Longlife von Aral. 5 Ltr. 5/30 vollsyn. für 25 takken, und für vw geeignet! Beste Prima

      Kurze Frage: Wenn du glaubst, dass dein Aral 5W30 vollsynthetisch ist, glaubst du dann auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten? :D
      Nichtmal Aral selbst bezeichnet sein LL Öl als vollsynthetisch: Klick!

      Darüberhinaus zählt der Begriff "vollsynthetisch" heutzutage nichts mehr, weil er nicht geschützt ist. Jeder Hersteller, der auch nur ein Tröpfchen PAO in sein Öl mischt, darf "vollsynthetisch" auf das Etikett schreiben. Richtig vollsynthetische Öle wie vor 10 Jahren gibt es im Prinzip nicht mehr, maximal welche mit erhöhtem PAO/Ester Anteil, aber nicht absolut. Und selbst das ist sehr sehr selten zu finden. Das macht aber auch nichts, weil die Technik/Entwicklung mittlerweile so weit ist, dass moderne HC Öle mit modernen Formulierungen den "alten vollsynthetischen" Ölen in nichts nachstehen, im Gegenteil, oft sogar besser sind, weil die "alten Vollsyntheter" meist total veraltete Formulierungen haben, die nicht mehr aktueller Stand der Technik sind.

      Übrigens: Aral = Castrol! Dazu weiter unten mehr! ;)

      Und überhaupt: Fährst du nicht einen 1.4 80 PSler? Und dann nimmst du 5W30 LowSAPS LL Plörre? Schlechte Wahl!

      -------------------------------------------

      SciroccoVMAX schrieb:

      ich denke so , ich würde überall mein Öl kaufen , sogar bei aldi , hauptsache ist ein gutes markenöl ala Castrol oder ähmlichen.
      Gruß

      Hach ja, das gute Castrol... Klick! :rolleyes:

      -------------------------------------------

      Schöne Grüße
      Casey
      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Öl, Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von casey1234 ()

    • Noch etwas Lektüre:

      vsi-schmierstoffe.de/schmierst…nformation/grundoele.html

      Und Vollsynthetisch darf sich nicht jedes Öl nennen...

      Hier mal die Antwort von Addinol auf meine Anfrage warum bei SL 0540 nicht mehr vollsynthetisch drauf steht wie beim Vorgänger:

      Sehr geehrter Herr xyz,

      gern antworten wir Ihnen auf Ihre Anfrage bezüglich der Beschreibung und Charakterisierung von unserem SUPER LIGHT 0540.
      Die Rezeptur und damit verbunden die höchste Leistungsfähigkeit von SUPER LIGHT 0540 hat sich nicht geändert. Sie können
      weiterhin mit ausgezeichneten Eigenschaften dieses Motorenöles rechnen.

      Grund unserer veränderten Beschreibung dieser Produkte sind deutsche Gerichtsurteile, nach der nur bestimmte Syntheseprozesse
      zur Herstellung von Grundölen als „vollsynthetisch“ bezeichnet werden dürfen.
      Dies ist in Fachkreisen erheblich umstritten, werden
      doch auch Grundöle aus der Hydrocracksynthese in der Mineralölbranche allgemein (und fachlich korrekt) als „vollsynthetisch“ bezeichnet.
      Im internationalen Markt werden Motorenöle, die auf der Basis von Grundölen aus der Hydrocracksynthese hergestellt werden, auch
      weiterhin als vollsynthetische Motorenöle bezeichnet.

      Bitte schenken Sie unserem Markennamen und unserer Kompetenz weiterhin Ihr Vertrauen. ADDINOL erzeugt Hochleistungsschmierstoffe,
      die weltweit von führenden Aggregateherstellern – insbesondere von allen namhaften Automobilherstellern – freigegeben sind und Ihnen
      ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis garantieren. Wir sind überzeugt, dass Sie dies beim Einsatz unserer Produkte auch in Zukunft
      feststellen werden.


      Mit freundlichen Grüßen

      Reinhard Höhne






      Schwarze Front- und Heckembleme für Golf 6 und Golf 7 zu verkaufen!!
    • Da hat der Herr Höhne absolut recht. Bezeichnung hin oder her, und ich persönlich sag sogar Inhaltsstoffe hin oder her, das ASL0540 ist und bleibt hervorragend, zahlreiche Analysen bestätigen dies. Und mir ist es auch schnurzpiepegal, ob PAO/Ester drin ist, ich bleib bei obiger Aussage: moderne HC Öle mit modernen Formulierungen können die Vollsyntheter im altbekannten Sinn locker ausstechen.

      Schöne Grüße
      Casey

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Öl, Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick
    • Schwachsinnige Diskussion.

      Ich betreibe meinen 1.9 TDI seit Jahren mit Billigöl aus Ebay (5W30, Meguin oder ähnlich, 23 Euro / Liter) und der hat mittlerweile wieder 242tkm gelaufen.

      Mein letzter Golf ist mit Billigöl über 300tkm gelaufen.

      Ich tanke nie bei Aral oder Shell, sondern nur bei freien Tankstätten.

      Wenn ich manches hier so lese, müsste ich mittlerweile den 5. Motor haben.

      Und wenn ich dann sehe, dass mein Vorredner einen 1.4er 80PS fährt, der in puncto Öl ungefähr so anspruchsvoll ist wie ein Trecker, dann muss ich wirklich lachen. ;)

      Ich hoffe, ihr seid bei eurer Nahrungsauswahl auch so anspruchsvoll wie bei dem Zeug, dass ihr in eure Motoren kippt... ;)

    • Es ist eben ein Unterschied, ob man seinem Motor etwas Ausreichendes oder etwas Gutes gönnen möchte, die Diskussion gibt es auch ständig im Ölthread auf MT, wenn mal wieder jemand sowas postet wie "Mein Mannol Billigöl für 10Euro/5L ist mehr als ausreichend, da brauch ich keine 'Hochleistungsschmieestoffe'!"...

      "Ausreichend" ist in der Schule Note 4! Manchen mag das reichen, andere möchten trotzdem lieber was Vernünftiges in den Motor kippen und haben höhere Ansprüche. Nur weil du bis jetzt das Glück hattest, robuste und anspruchslose Motoren bezüglich Motoröl zu fahren, ist die Diskussion noch lange nicht schwachsinnig! Es gibt mehr als genug Beweise hier auf golfv sowie auf a3quattro, die belegen, was schlechtes Öl anrichten und was gutes Öl bewirken kann.

      Und nur, weil mein 1.4er Sauger wahrscheinlich auch mit der letzten 15W40 Mineralöl Plörre fahren würde, möchte ich ihm dennoch etwas Vernünftiges gönnen und eben nicht etwas gerade so Ausreichendes, weil ich ihn noch lange verschleißfrei und möglichst problemlos fahren möchte. Und die aberwitzigen 10 Euro mehr pro Kanister, die ich da im Jahr für ein gutes Addinol ausgebe im Gegensatz zu ner Billigplörre ohne Freigaben aus der Bucht, sind meiner Meinung nach mehr als sinnvoll angelegt.

      Schöne Grüße
      Casey

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Öl, Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick
    • Hmm, fahr mal dein Auto bis 300tkm, dann sprechen wir uns hier wieder. ;)

      Wenn Autos in diesem km-Bereich das Zeitliche segnen, dann ist schlechtes Öl ist ziemlich das geringste Problem von allen. Auch die Motoren selbst sind heutzutage meist problemlos für hohe Laufleistungen jenseits der 300tkm fahrbar (es sei denn man hat "TSI" auf dem Heck kleben :P ).

      Seltsam ist oftmals, dass gerade diejenigen die, so etwas schreiben "möglichst lange und verschleißfrei fahren" dann ihren Golf mit 120tkm verkaufen und nie ein Auto viel oder lange gefahren haben, ihr Wissen also allein aus Hörensagen oder der Werbung beziehen.
      Außerdem hast du wahrscheinlich nicht gewusst, dass Billiganbieter und Markenhersteller wie Castrol das Öl großteils aus den gleichen Raffinerien beziehen, oder? Ist tatsächlich so.

      Du schreibst es eben, weil du der Werbung glaubst, ich schreibe aus Erfahrung mit verschiedenen Motoren, hier liegt wohl der Unterschied.

      Ich möchte hier niemand sein "Hightech"-Öl madig machen, ich sage nur, glaubt nicht alles, was die Werbung euch erzählt. Naja, manche tanken auch VPower mit einem 1.6er Motor..

      Hoch lebe die Kritikfähigkeit! ;)


    • Außerdem hast du wahrscheinlich nicht gewusst, dass Billiganbieter und Markenhersteller wie Castrol das Öl großteils aus den gleichen Raffinerien beziehen, oder? Ist tatsächlich so.

      Du schreibst es eben, weil du der Werbung glaubst, ich schreibe aus Erfahrung mit verschiedenen Motoren, hier liegt wohl der Unterschied.


      Woher kommen diese Vermutungen über meine Person?? Ganz schön frech, aus heiterem Himmel solche Sachen über mich zu behaupten und seine Posts so arrogant von oben herab zu formulieren!

      Wenn, dann beziehen "Billiganbieter" und "Markengersteller" - wie du diese Sparten seltsamerweise bezeichnest - ihr GRUNDöl (!) aus derselben Raffinerie, wenn man es genau nimmt. Und ja, natürlich wusste ich das, ich beschäftige mich nicht erst seit gestern mit dem Thema.
      "Billig" impliziert miese Qualität, das richtige Wort wäre "günstig" gewesen. Und wieso "Markenhersteller"? Wegen deinem genannten Beispiel Castrol? Soll beispielsweise Addinol oder Ravenol oder was weiß ich wer etwa kein Markenhersteller sein? Nur weil die KFZ Sparte von zB Addinol nicht allzu groß ist und sie ihr Hauptgeschäft mit Industrieschmierstoffen machen, sind sie noch lange keine billige Hinterhofklitsche, wie du es implizierst. Komische Spartenbezeichnungen, die du da wählst.

      Und nein, ich bin kein leicht zu beeindruckender dummer Konsument, der auf jede Marketingmasche reinfällt. Genau genommen ist dieses Argument sogar nahezu lächerlich, wenn man mal bedenkt, dass ich von den Addinol Produkten überzeugt bin und Addinol aber so gut wie keinerlei Werbung macht. Wenn dich die Banner bei der Formel 1 Übertragung so sehr beeindrucken, bitteschön, micht lässt das jedenfalls kalt.

      Außer heiße Luft und BlaBla konnte ich in deinem Post nicht viel erkennen, inhaltlich nichts wert, aber Hauptsache auf dicke Hose gemacht... Naja, möglicherweise klappt's beim nächsten Mal!
      Und deine 100.000e Kilometer Ölerfahrung sind nur in Abhängigkeit der Motoren zu bewerten, und da du bis jetzt wie bereits erwähnt anspruchslose und robuste Motoren gefahren bist, ist das bzgl "Erfahrungswert Öl" nicht stark zu gewichten. Darauf hat dich aber auch schon der Para in anderen Threads hingewiesen, jedoch hast du dort das selbe beratungsresistente Verhalten gezeigt wie nun hier. Naja, beginnt eben das gleiche Spielchen wieder von vorn, aber ohne mich, dafür ist mir meine Zeit zu schade.

      Vertrau du auf deine "Erfahrung", aber überlass es mir, nach wie vielen Kilometern ich für mich persönlich Rückschlüsse auf Öl und deren Auswirkung auf meinen Motor ziehe. Ob das nun nach 50, 100 oder 300.000 km der Fall ist, hat und braucht dich nicht zu interessieren.
      Achja, weil es grad zum Thema passt: über deine angesprochenen 120.000 km bin ich bereits hinaus, höhö.

      Gruß und gut's Nächtle
      Casey
      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Öl, Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick
    • Warum der werte User vwgolf_2004 so auf sein Baumarkt-Öl schwört ist mir nicht ganz klar...bei einem Literpreis von deutlich unter 4€ für das Addinol SL 0540 gibts eigentlich gar nichts zu überlegen...deutlich günstiger bekommt man ein No-Name Baumarktöl mit ungewissen Eigenschaften auch nicht...






      Schwarze Front- und Heckembleme für Golf 6 und Golf 7 zu verkaufen!!