Golf 5 1.4 TSI 125KW/170PS Motorprobleme (starkes Ruckeln)

  • Hallo!


    Ich habe seit 1,5 Jahren meinen Golf 5 GT Sport 125KW.
    Seit ca. 300KM habe ich im Fehlerspeicher einen Fehler:


    [Blockierte Grafik: http://fs2.directupload.net/images/150122/fofg7728.jpg]



    Das ganze wirkt sich so aus, dass beim Fahren so ab ca. 100km/h der Turbo spinnt. Sprich diese Bobster-Anzeige hin und her springt.
    Hier ein Video das ich heute morgen gemacht habe:


    http://youtu.be/ZX-ReFDamlo


    Dann bin ich heute auf Arbeit gefahren und dann ist auch noch die Motorkontrollleuchte angegangen.
    Nach der Arbeit bin ich zum Auto und es hat wie gesagt die Motorkontrollleuchte dauerhaft geleuchtet und das Auto hat geruckelt ohne Ende. Das bereits im Leerlauf. Beim Fahren war es auch grausam, der Motor wackelt im Motorraum ohne Ende. Fahren tut er sich wie ein alter Lanz ...
    Jetzt bin ich heute nach der Arbeit direkt zum Teilhändler(Stahlgruber) gefahren und den Saugrohrdrucksensor (G71) besorgt und getauscht.
    Der Motor ruckelt aber weiter, deswegen bin ich direkt zum VW Händler gefahren, Fehlerspeicher ausgelesen und Fehler vom G71 gelöscht, nun zeigt er keinen Fehler mehr an, aber das Motorruckeln ist weiterhin vorhanden.


    Da er jetzt keinen Fehler mehr anzeigt bin ich kurz vorm verzweifeln und weiß nicht wo ich anfangen soll ... :(
    Es sei dazu gesagt, dass ich einen Marder im Motorraum hatte, evtl hat der ja was angebissen ....
    Der Mechaniker von VW meinte, sie müssten jetzt auch erst eine größere Fehlersuche einleiten, da die jetzt auch nicht wissen, was es sein könnte.


    Habt ihr eine Idee, wie ich am besten an die Sache rangehe?


    Danke & viele Grüße,
    Andreas

    Einmal editiert, zuletzt von spache ()

  • Kabel vom Sensor mal zum Motorsteuergerät kontrolliert? Gibt so tolle Tiere die da gern mal dran nagen :D


    Da hab ich schon mal geschaut aber auf den ersten Blick nichts feststellen können.



    EDIT: War gerade nochmal am Auto und hab den Stecker 3-4 mal runter und wieder drauf, auch mal kurz ohne Stecker zum Sensor laufen lassen. Dann ist mir noch aufgefallen, dass der Ölstand etwas niedrig war, jetzt hab ich Öl nachgefüllt.
    Jetzt auf einmal läuft der Motor wieder ganz normal als wäre nie etwas gewesen.
    Kann das wirklich vom zu wenig Öl kommen oder evtl doch vom Kabel/Stecker vom Sensor? :)

    2 Mal editiert, zuletzt von spache ()

  • Heute Morgen bin ich nun ganz normal wieder zur Arbeit gefahren, ca. 35km.
    Das Auto lief ganz normal. Als ich dann das Auto abgestellt hatte und ca. 3 Min später wieder anmachen wollte,
    ging es von vorne los. Gleiches Problem, Auto ruckelt wieder ... :(

  • Tester ran undmwb 15 und 16 auslesen und den rest auch. Ggf. Ne zuendspule. Kette schon mal gemacht?

  • Wenn die Druckanzeige so schwankt kann die ja nur ein komisches Signal bekommen, entweder schwankt der Druck wirklich so sehr oder es kommt ein falsches Signal entweder durch Kabelbruch oder Sensor defekt. Also wirklich mal die Blöcke auslesen. Ladeluftschläuche kontrollieren ob da das Tierchen was zernagt hat.

    VCDS HEX-V2 vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN


    Es geht doch nichts über Bodenfreiheit

  • Danke für die Hilfe!


    Ich werde am kommenden Samstag erneut den Fehlerspeicher auslesen, eher bekomme ich das Kabel nicht.
    Ein Bekannter, der früher bei VW geschafft hat, meinte wenn es der Sensor nicht ist, ist es zu 90% das Schubumluftventil des Turbos.
    Das werde ich bei der Gelegenheit gleich mit tauschen. Auch werde ich dann das Kabel nochmals genau unter die Lupe nehmen.

  • Hallo zusammen,


    gestern habe ich wie geschrieben das Schubumluftventil getauscht, das "alte" hatte ein wenig gehängt, wie wir nach dem Ausbau festgestellt haben. Das neue ist nun drin.
    Das Problem wurde weniger, das Auto ruckelt aber immer noch leicht. Jetzt werde ich die Tage mal den Fehlerspeicher auslesen und mal schauen ob das was drin ist ...

  • So, ich habe mir jetzt ein eigenes Dia Kabel besorgt.
    Hier der Fehlerspeicher, welcher jetzt ausgespuckt wird:





    Könnt ihr mir weiterhelfen? Danke!

  • Ich weiß jetzt nicht wie es beim 170ps ist aber mein 122ps drecksmotor. Hat 2 von den sensoren. Einer im Rohr zur Drosselklappe und einer kurz vor dem motor in der Brücke wo auch der ladeluftkühler untergebracht ist. Vielleicht hast du ja auch 2 und hast rein zufällig den guten ausgetauscht

    VCDS HEX+CAN-USB-Interface vorhanden. Codiere im Raum Neuburg, Ingolstadt und Eichstätt
    Einfach PN an mich

  • SUV hatte ich auch schon da hieß drr Fehler aber SUV mechanischer Fehler

    VCDS HEX-V2 vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN


    Es geht doch nichts über Bodenfreiheit

  • :D :D :D


    Das braune Kabel vom 2. Sensor, welcher oben links versteckst ist, ist abgescheuert:



    Link zum Bild


    (http://www.imagebam.com/image/f46123397868816)


    Ein Bekannter hat es aus Zufall entdeckt.
    Morgen wird der Pin besorgt und dann wird das Kabel neu angelötet.
    Danach Fehlerspeicher leer machen, dann sollte das weg sein.


    So ein "schei**" wegen einem abgescheuertem Kabel ...



    Danke für eure zahlreichen Antworten!


    Gruß,
    Andy

  • Es sind immer die kleinen Dinge die neuen. Abgescheuertes kabel, defekte Dichtung, gelängte ketten usw ;(

    VCDS HEX+CAN-USB-Interface vorhanden. Codiere im Raum Neuburg, Ingolstadt und Eichstätt
    Einfach PN an mich

  • hallo, da muss ich das Thema mal wieder Rauskramen. Wie bekomme ich aus dem Stecker die Kabelschuhe Raus? bei mir ist genau das gleiche! neuen Schuh habe ich geholt, und muss das letze ende nun aus dem Originalstecker haben Aber wie?