Ein BMW-Insider über Tuning

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein BMW-Insider über Tuning

      [customized] - NWT powered

    • Kann ich nur zustimmen. Wenngleich vom Fachmann verfasst doch für den (interessierten) Laien verständlich geschrieben.

      Zu verkaufen:
      • Verlängerungskabel für Heckklappenöffner (für Umbau auf Golf VI Öffner)
      • Diverse Leuchten --> hier klicken
      • Komplettset zur Nachrüstung der Fußraumleuchten (vorn und hinten)
      • Nachrüstsatz hintere Fußraumleuchten
      Bei Interesse oder Fragen bitte PN
    • Hier mal das Original vom User "Saugnapf", von dem wohl das meiste des Textes stammen dürfte:

      bmw-syndikat.de/bmwsyndikatfor…oren__Umbau___Tuning.html

      Und genau so werden es auch die anderen Hersteller handhaben, von daher ist jedes Chiptuning mit Vorsicht zu genießen... :D






      Schwarze Front- und Heckembleme für Golf 6 und Golf 7 zu verkaufen!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Golf4Turbo ()

    • Guter Beitrag, der bei aktuellen Fahrzeugen mehr denn je zutrifft. Bei älteren Motoren war das z.T. anders, aber die Zeiten sind unwiderruflich vorbei. Gut gemachtes Chiptuning killt keinen Motor in kurzer Zeit (mein 1.8T hat jetzt 193TKM auf der Uhr, davon rund 160TKM mit Chip, immer noch der erste Lader), aber wer denkt, dass dadurch der Verschleiß an allen betroffenen Bauteilen nicht ansteigt, der lebt in einer Traumwelt.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Jo, der 114i f20 hat den Motor/Turbo vom 118i, demnach kann man diesen mal eben um über 100PS durch Softwareoptimierung erhöhen.
      von 102ps auf knapp über 200ps. Die Nm steigen ebenfalls um über 100Nm an.

      Das ist mehr als bei jedem Edition 30/35 ;) Nur haben die bei VW, was etliche Fahrzeuge schon bewiesen haben, keine anderen bzw schlechteren Bauteile verbaut.

      Nur Bremse und Ölkühler sind beim 114i und 116i kleiner als beim 118i.
      Nicht mal BMW Angestellte fragen nach um welches Auto es sich handelt, wenn man einen Kolben anfragt.

      Wer ein wenig aus der Branche kommt und mal ein Autoteil mit der Teilenummer bestellt hat, wird merken, dass NIE jemand nachfragt ob es ein "OL" ist / ebenfalls fragt niemand ob es für den 14i oder 18i zB ist.

      Anbei mal ein Beispiel der genannten Lagerschalen welche ja komplett anders seien sollen:


      Angegeben die Teilenummer.
      Die Liste der Fahrzeuge für diese TN geht vom 114i bis zum Mini Cooper s über den 318i usw...

      Gleiches habe ich mit Kolben und Pleuel geprüft.

      Ich bin da skeptisch. Vielleicht ist es ja so, aber wie soll dann selbst BMW dieses Durcheinander verstehen? Größeres Problem für den Zubehörhandel.

      Mein Golf.

      Video vom Edition.

      HFI V2 Intake Sound Video. / Hfi mit gößerem Turbo ;)

      Leute die über 300ps bei Frontantrieb Unsinn finden sind einfach schlechte Fahrer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von MaxED30 ()

    • Wie in dem sehr informativen Text gelesen wird um lagerhaltungskosten zu reduzieren nur ein Ersatzteil angeboten und das wäre der TOP Kolben in dem Beispiel, einfach weil dieser Abwärtskompatibel ist. In der Produktion wird aber just in Time geliefert - fast keine lagerhaltungskosten , da zählt der Stückpreis dann mehr. Also wird dann am Kolben 1-2€ gespart was bei 4 Kolben schon 8€ sind, was bei einer Millionen Motoren in einem Produktionszyklus am Ende schon über 8 Millionen ausmacht. Die Kolben werden dazu aber ja schon Motorübergreifend auch in 3,6 und 8 Zylindern verwendet und bei letzterem braucht man mal eben ein paar Kolben mehr. Und als Käufer interessiert es ja nicht weil wir ja den Motor passend zu unserem Leistungswunsch bestellen bzw Bestellen können. Der Hersteller hingegen spart aber nicht 8€ sondern 8€ pro Motor und davon verkauft er viele und es lohnt sich dann am Ende richtig. VW beispielsweise spart neuerdings den Schlüsselring der nichtmal 1 Cent kostet. Das sie dann bei Kolben, Pleul oder Turbos sparen sollte klar sein. gemäß werden einfach andere Lager oder Legierungen verbaut.

    • So siehts aus. Ab Werk werden unterschiedliche Teile je nach Motor verbaut, als Ersatzteil bekommt man aber immer nur den TOP Kolben, da dieser auch für die Ul und OL geht.

      Da BMW auch für manche Motoren die "Performance Kits" anbietet(320d, 335i) und dabei "nur" 20PS mehr dem Motor abverlangt werden(trotzdem wird ein anderer Lüfter und Ölkühler bei dem Werkstuning verbaut), kann man ja sehen für wie viel Mehrleistung die Motoren noch geeignet sind. Diese Kits haben allerdings ihren Preis, die Werksgarantie etc. bleibt aber trotzdem voll erhalten.

      Daran kann man sich ja orientieren wenn man ein Tuning aufspielen lässt.






      Schwarze Front- und Heckembleme für Golf 6 und Golf 7 zu verkaufen!!
    • Klingt alles sehr interessant und einleuchtend. Hier geht es ja "nur" um BMW- Motoren, ich denke aber man kann das auch auf andere Hersteller übertragen, oder? Ich hatte schon immer etwas Skepsis dem Chiptuning gegenüber und genau so ein Artikel bestätigen diese.

      Was mich jetzt interessieren würde, gibt es diese Einteilung UL, OL und Top auch im VW- Konzern? Kennt sich da jemand aus?

    • Höchstwahrscheinlich macht das auch VW/Audi und andere Hersteller so. Zum Beispiel den 2,0TFSI gabs ja auch in allen möglichen PS-Varianten bei Audi von 160-265PS...da wird wohl auch mehr geändert worden sein als nur die Software und der Lader...






      Schwarze Front- und Heckembleme für Golf 6 und Golf 7 zu verkaufen!!