was fragen bei Bora Variant 1.9 TDI Special ?

  • Nabend,



    ich will mein erstes eigenes Auto kaufen und habe einen Bora Variant 1.9 TDI Special für 4000 € VB gefunden mit folgenden Daten:



    Fahrzeugzustand Unfallfrei
    Kategorie Kombi
    Kilometerstand 142.500 km
    Hubraum 1.896 cm³
    Leistung 74 kW (101 PS)
    Kraftstoffart
    DieselVerbrauch ≈ 5,3 l/100km (kombiniert) ≈ 6,8 l/100km (innerorts) ≈ 4,4 l/100km (außerorts)
    CO2-Emissionen≈ 143 g/km (kombiniert)
    Anzahl Sitzplätze 5
    Anzahl der Türen 4/5
    Getriebe Schaltgetriebe
    Schadstoffklasse Euro3
    Umweltplakette 4 (Grün)
    Erstzulassung 07/2002
    Anzahl der Fahrzeughalter 2
    HU 07/2017
    Klimatisierung Klimaautomatik
    Airbags Front-, Seiten- und weitere Airbags
    Farbe Silber Metallic
    Innenausstattung Stoff, Schwarz
    Ausstattung
    ABS
    Bordcomputer
    CD-Spieler
    Dachreling
    Elektr. Fensterheber
    Elektr. Seitenspiegel
    Elektr. Wegfahrsperre
    ESP
    Leichtmetallfelgen
    Nichtraucher-Fahrzeug
    Scheckheftgepflegt
    Servolenkung
    Tagfahrlicht
    Tempomat
    Tuner/Radio
    Zentralverriegelung



    Text vom Verkäufer: Fahrzeug befindet sich in technisch in gutem
    Zustand, alle Wartungen wurden ausschließlich bei VW durchgeführt und
    den Tüv hat er ohne Mängel bestanden. Optisch weißt das Fahrzeug
    natürlich dem alter entsprechend einige Gebrauchsspuren auf. Einen Satz
    Winterfelgen und Reifen gibt es mit dazu.



    Meine Fragen die ich stellen will:



    1. Wann wurde die letzte Inspektion durchgeführt und was wurde dabei gemacht?
    2. Bei wievielen km wurden das letzte mal der Zahnriemen und die Wasserpumpe gewechselt
    3. Gibt es Roststellen, wenn ja wo?



    Was sollte ich noch fragen?



    Danke vorab

  • Deine 3 Punkte sind schonmal gut. Mit fragen ist so ne Sache ob der Verkäufer da immer ganz ehrlich ist. Ausgiebige Probefahrt auch mal auf schlechter Straße auf Fahrwerksgeräusche poltern usw. achten, reagiert das Auto auf Lenkbewegungen direkt oder eher schwammig, mal ein Stück BAB bissel schneller wenn möglich liegt er da ruhig auf der Straße oder ist das eher aufregend, Scheckheft angucken ob Service Intervalle eingehalten wurden. Packen die Bremsen ordentlich zu, Belagdicke ansehen.
    Nach Rost suchen, probieren ob alle Türschlösser richtig funktionieren, also alle Türen entriegeln und sich von innen und außen öffnen lassen, verriegeln, safen, dazu ins Auto setzen per Funk, so vorhanden, abschließen ansonsten jemand anders abschließen lassen oder durchs geöffnete Fenster und probieren ob sich die Türen von innen auch nach mehrmaligem ziehen am Türöffner nicht öffnen lassen. Blinkt die kleine LED in der Fahrertürverkleidung wenn abgeschlossen ist. Funktionieren alle Fensterheber und Schiebedach so vorhanden, kühlt die Klima ordentlich. Bei nem Auto gibts viel zu untersuchen.
    Lesen tut sich das Angebot nicht ganz schlecht.

    VCDS HEX-V2 vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN


    Es geht doch nichts über Bodenfreiheit

  • Auf jeden Fall bei einer Probefahrt auch auf Vibrationen im Stand vom ZMS achten.


    Ansonsten finde ich die geringe Laufleisrung für einen Diesel etwas auffällig. Heißt nicht, dass die fingiert wurde, könnte aber auf viel Kurzstrecke hindeuten, die der TDI nicht mag. Muss freilich nicht. Nutze meinen Diesel auch nur gelegentlich, dann aber eher für längere Fahrten. Ist wohl aber eher untypisch.

    Zu verkaufen:

    • Verlängerungskabel für Heckklappenöffner (für Umbau auf Golf VI Öffner)
    • Diverse OEM LED Leuchten --> hier klicken
    • Nachrüstsatz hintere Fußraumleuchten
    • Entriegelung Tanköffner mit Alukante (für Golf V)
    • Sagitar Warnblinker