Erfahrungen mit dem TDI Softwareupdate infolge vom Abgasskandal

  • Hab das Update seit Juli oder August drauf ... Fazit bis jetzt: DPF Leuchte im Dezember gesehen, AGR am ersten Weihnachtsfeiertag defekt, DPF Leuchte Mitte Januar gesehen ... Bin langsam am überlegen den Eimer abzugeben, bevor noch Schlimmeres kommt.

  • Ich hab vorhin mal mit nem Kollegen gesprochen, der nen Passat CC 2.0 TDI mit 170 PS fährt. Er hat vor ca 3 Monaten das Softwareupdate machen lassen und nun ist bei ihm grad vor ein paar Tagen der AGR-Kühler kaputt gegangen. :thumbdown: Mal schauen was VW bei ihm dazu sagt...

  • Ich hab vorhin mal mit nem Kollegen gesprochen, der nen Passat CC 2.0 TDI mit 170 PS fährt. Er hat vor ca 3 Monaten das Softwareupdate machen lassen und nun ist bei ihm grad vor ein paar Tagen der AGR-Kühler kaputt gegangen. :thumbdown: Mal schauen was VW bei ihm dazu sagt...


    Das selbe wie immer.


    Zufall.
    Ist so.
    Wir wissen von nix.
    Kann damit nix zu tun haben.
    Fragen Sie Wolfsburg.

  • Fast genau so klang deren Antwort gestern Abend dann wohl auch mal wieder. Mal gucken was er jetzt dazu aus WOB für ne Antwort bekommt...

  • Gut, dass der Freundliche in manchen Gegenden wirklich noch freundlich ist ... als der AGR-Kühler bei mir kaputt war wurde der mit geringer Zuzahlung auf Kulanz getauscht, eine der Bedingungen war jedoch, dass das Update schon durchgeführt war.

  • So kann hier nun auch meine Meinung dazu abgeben.


    Habe das Update bei bei meinem Golf 2.0 TDI vor ca 1.5 Monaten durchführen lassen.
    In der Zeit bis jetzt ist mir kein mehr Verbrauch oder eine Leistungseinbuße aufgefallen.


    Doch dann vorige Woche passierte es Gelbe Motor Kontrolllampe (Glühwendel) begann zu blinken.
    Daraufhin sofort (am Samstag) die 24h Pannenhilfe von VW angerufen.


    Der Mitarbeiter meine ich soll noch zum nächsten VW Standort fahren, da man bei Gelben Warnleuchten von keinen hohen Gefahren ausgeht.
    Habe dann erstmal ein Leihauto bekommen.


    Am Montag bereits 1.5h nach dem die Werkstatt aufsperrt, bekam ich einen Anruf das der Abgaskühler (AGR Kühler) defekt sei,
    Kostenpunkt ca 1600€ da ich ein 4Motion Getriebe habe muss man dabei schon fast den Motor ausbauen um ranzukommen. Arbeitszeit ca 6h


    Da dachte ich das kann nicht war sein, da ich bis dorthin nicht einmal wusste was ein Abgaskühler ist.
    Bereits nach 1.5h in der Werkstatt sagten sie mir sofort dass VW Wolfsburg mir 90% der Reparaturkosten aus Kulanz bezahlen würde.


    Habe die Reparatur dann in Auftrag gegeben und konnte das Auto am nächsten Tag abholen. Musste dann zum Glück nur ca 163€ zahlen.
    Habe den Serviceberater gefragt ob das nicht wirklich irgendwie mit dem Software Update zusammenhängt, er meinte sie können es wirklich nicht ausschließen da dieser AGR Kühler seit dem Update wirklich mehr Arbeiten müsse.


    Waren aber wirklich nett und freundlich in der Werkstatt.
    Nur ich finde es extrem komisch das man so sofort 90% Kulanz anbietet???


    Weil normal muss man ja darum kämpfen als gäbe es kein Morgen mehr.
    Die werden anscheinend schon wissen was da los ist!

  • Selbst wenn es nur 10%...163€ für die Fehler von VW tzzzzzz......mache das Update auch definitiv erstmal nicht !

  • Wieder mal ein gutes Beispiel warum ich das update nicht durchführen lasse.


    Kulanz hin oder her. Ein Witz von VW, den Kunden auf den 10% sitzen zu lassen.

    Ohne das Update hätte es wahrscheinlich 0% Kulanz gegeben, aufgrund Alter oder Laufleistung, also mal den Ball flach halten :rolleyes:
    AGR-Kühler, AGR-Ventil oder Injektoren sind auch ohne Update schon vorher auffällig gewesen und nicht nur VW hat da Probleme, vielleicht geht bei dir mal was defekt und du bekommst gar nichts auf Kulanz...

  • Haha geil, auf sowas hab ich eigentlich schon gewartet, bin zwar zum Glück nicht betroffen, aber was die AGR-Strecke jetzt im vergleich zu früher leisten muss wird bestimmt nicht ohne sein, besonders die 90 Prozentige sofortige Kulanz lässt schon viele Alarmglocken klingeln ^^ Achso, die Polizei in Bayern will anscheinend erstmal nicht 500 ihrer PKW mit der neuen Software ausstatten lassen :D

    Bremsen ist vergeudete Bewegungsenergie :love:

  • Ohne das Update hätte es wahrscheinlich 0% Kulanz gegeben, aufgrund Alter oder Laufleistung, also mal den Ball flach halten :rolleyes: AGR-Kühler, AGR-Ventil oder Injektoren sind auch ohne Update schon vorher auffällig gewesen und nicht nur VW hat da Probleme, vielleicht geht bei dir mal was defekt und du bekommst gar nichts auf Kulanz...

    zahlt dir VW was für den Kommentar? 3
    Spaß beiseite... Wir sind uns alle einig, dass das update nicht unbedingt förderlich für die Aggregate ist?!?!

  • Schade das es bei dir passiert ist. Volkswagen weiß genau das solche Probleme nach dem Update häufiger vorkommen werden. Die Kulanz in Höhe von 90% spricht eigentlich sehr dafür.... Hättest du dieses Problem ohne das Update gehabt, hätte dir VW möglicherweise so gut wie Garnichts an Kulanz angeboten.
    Ich als Kunde würde darauf anders reagieren und darauf pochen, dass VW diesen Schaden zu 100% übernimmt. Zur Not würde ich einen Anwalt mit ins Spiel nehmen - auch wenn es nur um 163€ geht...
    VW muss einfach dafür gerade stehen. Die Werkstätte können zwar in den meisten Fällen nichts dazu, sind aber in erster Linie unsere Ansprechpartner.


    Ich muss sagen, mein Problem mit dem regenerieren nach dem abstellen hat sich gebessert seit ich das MZ406 zu jeder Füllung dazugebe. Heute um 18 Uhr hat er mal wieder eine Regeneration gestartet. Laut meiner Rechnung bin ich mehr als 700KM weit gekommen. Kann natürlich sein, das er während der Fahrt zwischendurch eine Regeneration durchgeführt hat welche ich aber nicht mitbekommen habe.

    Wer denkt er sei gut, hat aufgehört besser zu werden.

  • Update Mitte letzten Jahres durchführen lassen, im Dezember war AGR Kühler hin, 150€ SB.


    Merke: nicht updaten lassen ;)