Werteinschätzung und Rat gesucht! 1.4 TSI 140 PS

  • Hey,


    vorab:
    Ich habe zu meinem 18. Geburtstag einen Golf 5 1.4 TSI bekommen, der damals 79.000 km gelaufen hatte.
    Da Wissen über Autos und Motoren damals bei mir und meinem Vater quasi bei null war, war es (im Nachhinein betrachtet) ein sehr riskanter kauf.
    Kaum durchgecheckt, kein Wissen über den Motor und dessen bekannte Probleme und so weiter.
    Preis war im Prinzip auch zu hoch. 8,900,- gezahlt...
    Das Auto stand und steht auch heute von außen wie innen in Top Zustand da.
    Das einzige Problem das am Anfang auftrat war ein Magnetventil, welches erneuert wurde und auch somit beseitigt war.


    Über 1 Jahr später (bei 89.000 km glaub ich) ging's dann in die Werkstatt wegen der Steuerkette..
    Reparatur zum Glück NUR 500,- € da 50% Nachlass der Werkstatt (da wo wir das Auto gekauft haben).


    Seither gab es keine weiteren Probleme!


    Aktueller Kilometerstand 130.000km!

    Ich habe schon länger ein sehr schlechtes Gefühl was den Wert meines Autos angeht. Je mehr Kilometer, desto weniger möchte den jemand kaufen... Wer will auch einen TSI mit über 130.000km??
    Ich weis ja auch nicht welche Probleme noch kommen könnten und wie hoch die Lebenserwartung ist!
    Seit ich das Auto habe, beschäftige ich mich sehr viel in dem Bereich und muss auch sagen dass ich nun einiges darüber weis.
    Deshalb ist mein Wunsch jetzt seit längerem schon ein 2.0 GTI (ebenso 5er Golf).


    Ich habe selbst beschlossen dass ich endlich etwas tun sollte und denke dass ich im Frühjahr bis Sommer mein Auto versuchen möchte zu verkaufen.
    Bis dahin werden vielleicht noch 2 - 5.000km drauf kommen.


    Ich hoffe nun ihr versteht ein wenig meine Sorge!


    Nun zum Auto selbst:


    Ausstattung:
    - United
    - 3 Türer
    - Klimaautomatik / Sitzheitzung / Multifunktionslenkrad / Nichtraucher Fahrzeug / Mittelarmlehne / Coming- Leaving Home / Absenk. Spiegel


    Service eingehalten, immer (und sehr penibel) warm und kalt gefahren!


    Im allgemeinen steht das Auto sehr gut da. Keine äußerlichen Schäden (bis auf leichte und fast unsichtbare Delle vom Vorbesitzer im Kotflügel) so wie ein Top gepflegter Innenraum!
    Das Auto würde ich mit Winterreifen verkaufen, da ich meine 19 Zöller behalten möchte.


    Es gab außerdem folgende Umbauten: Xenonlook (Original Hella), Original ED 30 Heckansatz, ESD vom 1.4 TSI GT 170 PS, eventuell originale lackierte Seitenschweller (liegen daheim, weis aber nicht ob ich die noch verbauen soll), Eibach Tieferlegungsfedern.
    Natürlich bezahlt keiner diese Umbauten, aber ich will es erwähnt haben, falls ihr der Meinung seit, dass dies den Wert schmälern sollte.


    Falls etwas fehlt, bitte kurz sagen.



    Zum einen hätte ich mal gerne eine grobe Wertschätzung und vielleicht einen Rat von euch ob ich ihn behalten soll oder ob es vielleicht doch eine gute Idee wäre ihn her zu geben und auf einen GTI umzusteigen.
    Vielleicht sagt ihr ja auch dass meine Idee Schwachsinn ist und meine Sorge umsonst? Ich bin eben sehr unsicher..


    LG
    Matze

  • ja. wie gesagt, ich geh mal von 4-5 tausend aus da die erstens nicht wirklich gefragt sind und zweitens der kleine schon 130.000 gelaufen hat. nen gti mit der fahrleistung kriegt man ja schon für 8-9 tausend und der motor ist duetlich standhafter

  • servus ich habe den gleichen golf bloß mit 122 ps
    Hat jemand von euch probleme mit der SteuerKette ?
    Fahren ihn echt gerne habe bloss angst das es die Kette zerlegt ?
    Würde gerne eure meinung dazu hören


    Mit freundlichen grüßen

  • Ich würde die Federn und das Heck wieder auf original bauen und auch die Schweller auf keinen Fall verbauen. Das Ding muss so stino wie möglich aus sehen damit der potentielle Käuferkreis größer wird. Viele machen da sonst ein Abstand von sagen immer so eine Bastelbude. Verkauf das zeug lieber einzeln da bekommst du noch eine Kleinigkeit.

  • Und was denkt ihr allgemein über mein Vorhaben?
    Würdet ihr auch schauen den schnellstmöglich zu verkaufen? Immerhin wird ein GTI ja auch etwas kosten..

  • So schnell wie möglich weg damit. Kauf dir was gescheites wo du nicht angst haben musst morgen ein schrotthaufen in der Auffahrt zu haben.


    Habe meinen für 12t € gekauft und nur 3t€ nachdem Motorschaden bekommen.... Ärgerlich hoch 10

  • Es kann hier nur um Wahrscheinlichkeiten gegen....


    Ich glaube dass auch ein TSI bei guter Pflege (Festintervall, vernünftiges Öl) und vernünftiger Behandlung (unnötige Kaltstarts meiden, warm fahren) gute Chancen hat, eine höhere Laufleistung zu erreichen. Aus Deinen Angaben zu den Kilometerständen erlaube ich ir mal den Rückschluss, dass der Wagen nicht überwiegend auf Kurzstrecken gequält wird?!


    Da die Kette bereits erneuert wurde sinkt die Wahrscheinlichkeit eines Schadens weiter. Soweit Spanner und Führungen auch erneuert wurden ist der Motor für TSI-Verhältnisse gut aufgestellt.


    Wahrscheinlichkeit eines Schadens ist reduziert.


    Du hast bereits Geld in die Individualisierung und Veredelung des Golf investiert und hast weiterführende Pläne (Schweller). Das Tuning zahlt Dir beim Verkauf vermutlich niemand, dass geschmackvolle Veränderungen auf OEM-Basis den Wert mindern glaube ich aber auch nicht. Kenner der Materie werden sich freuen, Leute die keine Ahnung haben merken es nicht mal. Die Laufleistung ist hingegen für einen potentiellen Käufer eher ein Grund, trotz der relativ guten Ausstattung den Preis zu drücken.


    Wahrscheinlichkeit bei einem Fahrzeugwechsel Geld zu "verbrennen" ist sehr hoch.


    An Deiner Stelle würde ich den Golf weiterfahren. Ich verstehe Deine Befürchtungen - man kann sich aber aucj in seine Ängste reinsteigern. Und Panik ist ein schlechter Berater. Das gilt in vielen Lebenslagen - nicht nur beim Fahrzeugkauf. Kaputtgehen kann jedes Auto, und bei einem Golf V (auch einem GTI) sprechen wir in der Regel von acht bis zwölf Jahre alten Wagen.


    Wahrscheinlichkeit von kleinen und mittlereb Defekten ist vorhanden.


    Das Geld was Du jetzt nicht für das GTI-Upgrade benötigst kannst Du ja auf die Seite legen und weiter ansparen fürs nächste Auto. Und Du hast Kohle in der Hinterhand, falls der TSI doch das Handtuch werfen sollte...

    Zu verkaufen:

    • Verlängerungskabel für Heckklappenöffner (für Umbau auf Golf VI Öffner)
    • Diverse OEM LED Leuchten --> hier klicken
    • Nachrüstsatz hintere Fußraumleuchten
    • Entriegelung Tanköffner mit Alukante (für Golf V)
    • Sagitar Warnblinker
  • Aus Deinen Angaben zu den Kilometerständen erlaube ich ir mal den Rückschluss, dass der Wagen nicht überwiegend auf Kurzstrecken gequält wird?!


    ...naja. Ich bin privat viel unterwegs. Das sind schon alles ehr Kurzstrecken. (Je nach dem wie man Kurzstrecken definiert)
    Auf warm und kalt fahren habe ich wie gesagt immer geachtet. Hab dafür die E-MFA geholt, für Öl Temperatur und so


    Aber danke für euren Rat!
    Schwere Entscheidung..

  • Ich sehe das ähnlich wie Ralfer.


    Du hast ein Auto, wo du weißt was alles gemacht wurde und, dass es ordentlich gewartet wurde. Wer den TSI mit Addinol fährt und ab und zu beim Ölwechsel mal eine Lambdaspülung mit reinkippt muss sich denke ich keine Sorgen machen. Dazu hast du das Auto nach deinen Wünschen individualisiert und von der Leistung her sind die 140 PS im Golf auch nicht untermotorisiert. Dazu sicherlich um einiges verbrauchsärmer als der GTI. Gleiches gilt für Versicherung und Steuer.


    Aus reiner Vernunft würde ich dieses Auto behalten, sofern es mir noch gefällt.


    Beim GTI weißt du nie zu 100% was du kaufst. Ordentliche Wartung, was wurde alles getauscht, Unfall, Fahrstil und viele weitere Faktoren...

  • Hi,
    ich stand auch mal vor der Entscheidung meinen TSI mit 122PS zu veräußern, als ich von den ganzen Problemen gelesen habe.


    Gekauft habe ich den TSI mit knapp 22tsd KM Laufleistung, mittlerweile hat er 115.000km, seit ca. 60.000km nur noch mit Addinol gefahren und auch eine LambdaSpülung dazu rein und dann einmal noch das Oil-Additiv.


    Bisher jedoch keinerlei Probleme und immer noch die erste Kette. Kenne das Auto aber mittlerweile und denke, dass da noch einiges an KM gefahren werden kann.


    Beim Golf 6 GTI eines Bekannten ist die Steuerkette jedoch kurz nach Kauf übergesprungen und dieser wurde privat von einem VW-Meister gekauft. Wirklich sicher kann man sich also nicht sein.


    Würde ihn also auch behalten, die Intervalle verkürzen und ab und an eine Spülung benutzen.