Autobatterie

    • Golf 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Autobatterie

      Hallo zusammen,
      meine gutes altes Stück ist heute morgen nicht mehr Angesprungen. Ich denk ich gönn ihm morgen ne neue Batterie. Es muss weis Gott nicht die Beste sein. Denn ich bin mir nicht sicher, ob mein gutes altes Auto nach 20 Jahren im Sommer noch mal durch den TüV kommt. Bei mir ist der ATU, OBi und das Bauhaus in der nähe.
      Ich hab einen Golf 3 Kombi Bj. 96 1.6.

      Hab jetzt mal im Bauhaus:
      Die zwei rausgesucht:
      bauhaus.info/autobatterien/ene…mium-em44-lb1-/p/22326481

      bauhaus.info/autobatterien/ene…mium-em60-lb2-/p/22326490

      Würdet ihr mir von diesen abraten oder kann ich die nehmen wenn ja welche?

      Für jeglichen Tipp bin ich mit Dank verbunden!

      Beste Grüße

      ?(

    • Auf jeden Fall musst aufpassen das die Pole an der richtigen Stelle sind das Du die Kabel anschließen kannst.
      Fürn Benziner reicht die 44er sicher, wenn Du eh schon befürchtest eventuell nicht durch den TÜV zu kommen.

      VCDS HEX + CAN vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN

      Es geht doch nichts über Bodenfreiheit

    • Die kleine reicht bestimmt.

      Hilfreicher wäre es, wenn du mal so grob anschneiden würdest welche Austattung du hast und ob Benziner oder Diesel.
      Oder du nimmst einfach ne ähnlich große wie deine jetzige.


      Batterien vor Ort kosten natürlich deutlich mehr, als im Internet, wie fast alles im Leben.

      "...Aber du brauchst ein Fahrzeug, was zu dir passt: Mit Stil, eins mit Charakter. Verstehse. Ein Baby. Zum Liebhaben. Du musst es pflegen, streicheln, tanken - auch Geld reinstecken, so ein Baby will unterhalten werden. Aber dafür bleibt es vielleicht bis zum Ende deines Lebens bei Dir - dein Eigentum." – K.G.
    • Ob und wie schnell die Batterie voll geladen wird, hängt von den eingeschalteten Verbrauchern, wie lange Du fährst und wie oft Du den Motor startest ab. Nehmen wir an Batterie ist voll Du startest, damit wird Menge X Energie entnommen und Du fährst 5 km und stellst das Auto ab. Da ist mit Sicherheit noch nicht wieder so viel geladen wie durch den Start entnommen. Wenn Du nun nur so ein Fahrprofil fährst wird die Batterie immer leerer und irgendwann ist Pumpe. Das würde mit einer größeren länger dauern aber irgendwann auch so sein. Fährst Du länger, wie lange genau kann ich nicht sagen, und die Batterie wird immer wieder ganz voll ist alles gut. Nutzt Du häufig die Sitzheizung ist weniger zum laden übrig und Du müsstest noch länger fahren um die Batterie wieder voll zu bekommen. Mit einem Ladestrommessgerät könnte man sehen wann die Batterie voll ist und nicht mehr geladen wird.
      Wenn keine größeren Verbraucher nachgerüstet wurden sollte VW eine genügend starke Lichtmaschine verbaut haben, das immer was zum laden übrig bleibt aber es ist eben auch die Zeit wie lange gefahren und damit geladen wird entscheidend. Ich würde die alte Batterie erst mal mit nem Ladegerät aufladen und beobachten wie sie sich weiter schlägt. Klappt sie nach kurzer Zeit wieder zusammen ist es Zeit für ne Neue.

      VCDS HEX + CAN vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN

      Es geht doch nichts über Bodenfreiheit