Golf V 2,0 FSI 4 Motion - Motorschaden. Was nun?

  • Guten Morgen,


    ich hab schon einmal kurz geschaut, ob es so ein Thema schon mal gab, aber leider habe ich nichts passendes gefunden. Falls es doch etwas gibt, wäre ich über eine Link dankbar.


    Folgendes Problem: Mein Golf V (2,0 FSI 4 Motion, 2005er BJ, Handschalter, ~58.000km runter) hat wohl einen kapitalen Motorschaden. Die genauen technischen Daten kenne ich jetzt nicht (mich hat gestern mein Vater angerufen, der mit der Werkstatt telefoniert hat), aber es sind wohl 2 Zylinder klar (unter anderem, weil sich der 1. KAT aufgelöst hat und da wohl auch Teile im Motor gelandet sind. Die Kompression fehlt und der Brennraum weißt wohl einen starken Verschleiß auf) und der Kat ist hinüber. In der Werkstatt spricht man von einem Schaden von rund 2.300€ (ich bin mir aber nicht sicher, ob da die Arbeitsstunden schon mit drin sind, ich versuche aber noch Angaben dazu zu bekommen. Bin hier leider auch nur Mittelsmann).
    Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Ist vielleicht ein Motorwechsel sinnvoll? Muss es unbedingt ein 2,0 FSI sein oder kann auch was anderes rein (gerade im Hinblick auf den Allrad)? Was bringt so ein Golf noch ohne Motor? Sonst gibt es wohl keine Schäden, die Peripherie um den Motor kann wohl noch genutzt werden. Aber so ein Umbau ist ja nicht gerade billig und der Kat kommt auch noch dazu. Im fahrbaren Zustand ohne Schaden hat er wohl noch einen Wert um die 5.000€.


    Ich meine, der ist ja in seinen 12 Jahren nicht sehr viele KM gelaufen, der Rest des Autos ist eigentlich noch gut in Schuss. Ich hänge jetzt nicht an ihm, aber schade wäre es trotzdem :(


    Zur Vorgeschichte: ich hatte ca. 2 Wochen lang zuerst sporadisch (das passierte in den letzten Jahren aber öfter mal), dann dauerhaft die Motorkontrollleuchte brennen und er lief im Standgas relativ unruhig. Leistungsverlust hatte ich aber keinen zu beklagen und unter Last fuhr er auch ganz normal. Deshalb bin ich überrascht, dass der Motor nun so stark beschädigt ist.

  • Hi,


    kommt drauf an ob du Bock auf einen Motorswap hast ?! :) In meinen Augen ist das schon mal sehr geil, dass der Wagen 4 Motion hat !


    Wenn Bock auf Motorswap dann folgendes:


    Vorschlag Nr. 1:
    Ein 2.0 TFSI wie z.B. der CDL aus dem Golf 6 R / Edition 35 etc. wäre eine gute Basis. Er ist extrem robust und kommt mit Serienmäßigen Turbolader + 3" Downpipe und Software auf ca 330ps, die er ohne Probleme wegsteckt. Der CDL ohne Motorverstärkung macht auch über 400ps mit !


    Vorschlag Nr. 2:
    Ansonsten könntest du nach einem BWA 2.0 TFSI schauen. Er ist auch robust, jedoch nicht so sehr wie ein CDL, wird vermutlich aber etwas weniger kosten. Der originale Lader vom BWA macht um die 280ps mit, der Motor an sich ne Ecke mehr.


    Vorschlag Nr. 3: Wenn du eher auf Sound und Laufkultur gehen möchtest, dann würde sich ein VR6 3.2 oder 3.6 anbieten.


    Bezüglich Umbau wäre BigWheelers eine gute Adresse. Tim @Black-Magic-G5 hat seinen VR6 3.6 auch bei denen einbauen lassen. Hier mehr Infos von Tims Karre: Mein kleiner BMP Wolf (:

    Insta: boffboff_rs3
    CQuartz Uk 3.0 protected
    Bilstein B14 XL Tief Gewindefahrwerk

  • *CDLG

    Golf 6 GTI Edition 35 = CDLG
    Golf 6 R = CDLF
    Polo R WRC = CDLJ
    Seat Leon Cupra = CDLD
    Audi S3, Scirocco R, Seat Leon Cupra R = CDLA
    Scirocco R Facelift = CDLK




    Die letzte Stelle ist der Softwarestand, der maßgeblich für die Leistung ist. Daher schreibe ich nur CDL, da die ersten 3 Buchstaben für das Material stehen ;)

    Insta: boffboff_rs3
    CQuartz Uk 3.0 protected
    Bilstein B14 XL Tief Gewindefahrwerk

    Einmal editiert, zuletzt von Boffboff ()

  • Das stimmt :)
    der 6R, der direkt davor steht aber nicht ^^ in der Regel spricht man halt vom CDL, da der Softwarestand Wurst ist :D

    Insta: boffboff_rs3
    CQuartz Uk 3.0 protected
    Bilstein B14 XL Tief Gewindefahrwerk

  • So Wurst ist der nun auch nicht sonst gäbs ja nur einen :P

    VCDS HEX-V2 vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN


    Es geht doch nichts über Bodenfreiheit

  • So Wurst ist der nun auch nicht sonst gäbs ja nur einen :P

    ja, wenn man den Wagen im originalen Zustand kauft ist er nicht Wurst ;) Es ist aber immer der gleiche Motor, daher würde ich mich beim Motorswap nicht auf eine genaue Beschreibung festlegen sondern nach einem CDL suchen !

    Insta: boffboff_rs3
    CQuartz Uk 3.0 protected
    Bilstein B14 XL Tief Gewindefahrwerk

  • Im Volksmund sagt man nur CDL!

    Im Rallyesport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. (Walter Röhrl)


    Instagram: mario_d22

  • Hallo,


    danke schon einmal für die Beteiligung. Ich sollte aber erwähnen: ich bin kein Tuner und auch kein Enthusiast ;). Der Golf ist ein Standard-Modell, hat 195er 15" Felgen drauf und sein einziges Tuningteil ist eine Auspuffblende vom Vorbesitzer :D.


    Mir geht es hier eher um den wirtschaftlichen Part. Lohnt es sich überhaupt, den Motor zu wechseln? Sollte man ihn lieber ohne abschieben und was wäre er dann noch wert? Und wenn ja, geht auch ein kleinerer Motor? Der FSI hat mir viel zu viel Sprit gefressen...


    Ich nehme aber mal an, es macht wirtschaftlich eigentlich keinen Sinn, den noch einmal her zu richten.

  • Der 2.0FSI soll wirklich viel schlucken.. hm ok, so wie es sich anhört würde es wohl mehr Sinn ergeben, wenn du die Karre verscheuerst und dir einen anderen kaufst ;)

    Insta: boffboff_rs3
    CQuartz Uk 3.0 protected
    Bilstein B14 XL Tief Gewindefahrwerk

  • Vom Motor mal abgersehen kommen auch noch Bremsen bei so einem Umbau ins Spiel, ebenso wie eine neue AGA wegen Querschnitt usw. usf.


    Das macht man nur, wenn man selber schrauben kann und will....


    Und wenn dir der FSi eh schon zuviel verbraucht hat, dann vergiss es und weg mit dem Ding.