91er Cabby on Air

    • Golf 1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es is geschafft
      Cabrio läuft soweit, fehlt nurmehr Pickerl machen und Anmelden.
      ach ja und die Accuair Sensoren einbauen :cursing: (aber dafür muss ich mir mal ein wochenende zeit nehmen *gg*)

      endlich haben wir es hinbekommen den Motor einzustellen war im Endeffekt kein grosses Ding, aber irgendwie hats nie sollen sein *gg*
      danach mal eine Runde am Vorplatz unserer Halle gedreht und geschaut ob alles funktioniert
      und siehe da, auch mit 0bar kann mal problemlos fahren UND VOLL EINSCHLAGEN (geht zwar grad so ein Blatt Papier zwischen Reifen und Kotflügel, aber es funktioniert *gg*
      hier ein kurzes Video instagram.com/p/BV_9shlAQVc/?hl=d

      IMG_20170701_122236.jpg

      IMG_20170701_122223.jpg

    • hoffentlich bleibts nun auch dabei
      wenn nicht fliegt der motor und es kommt ein 16v rein

      da mein äusseres antriebswellen gelenk das lied vom tod spielt, hab ich mal ein neues bestellt (herrlich die preise bei so alten wägen)

      heute oder morgen wird in die neue halle übersiedelt, und wenn mir gaaaaaaaaaanz doll faad ist werd ich mal beginnen die accuair sensoren zu verbauen

    • derknipser schrieb:




      da mein äusseres antriebswellen gelenk das lied vom tod spielt, hab ich mal ein neues bestellt (herrlich die preise bei so alten wägen)
      naja kann ich nicht gerade sagen
      Bin gerade erst auf den Thread aufmerksam geworden muss ich gleich mal die Tage lesen

      Isn geiles projekt
      Gefällt mir sehr

      Fahrzeug Historie: golf2, Mk3, momentan MK5 und Käfer 1303, T2 Pritsche Projekt
      golfv.de/thread/213303-t2-pritsche-projekt/

    • Freitag haben wir das Cabby in sein neues Zuhause gebracht
      eigentlich eine Strecke von knapp 10min, wir haben über 2h gebraucht


      vor der Abfahrt (haben mit Abschleppstange abgeschleppt) alles überpüft und für gut befunden
      noch schnell Motorhaube angebracht, die Rückbank montiert und die
      restlichen Radschrauben reingedreht und alle nachgezogen (waren nur
      jeweils 2 drinnen)
      nach 1km fahrt hab ich gemerkt das das linke vorderrad massiv eiert
      also stehngeblieben und geschaut
      gut, Manschette der Antriebswelle is vom Äusseren Gelenk runtergegangen
      (der Quetschkabelbinder hat sich verabschiedet) also manschette wieder
      draufgesteckt und weiter gings
      nach einigen Metern wieder stehngeblieben weil das Rad noch immer massiv eierte.
      alle Radschrauben auf festigkeit überprüft und für gut befunden und im stehenden zustand hat auch das rad nicht gewackelt
      also haben wir das Cabby mal aufgehoben und siehe da alle 4 Räder haben gewackelt wie ein Eichkatzalschweif im Wind
      Grund war das die Adapterplatten, welche mit 3 Schrauben an der Radnabe
      befestigt sind, quasi nur draufgesteckt waren (die schrauben waren noch
      nichtmal Handfest fest) [img]http://www.mad2vag.at/forum/images/smilies/bangwall.gif[/img]
      Tjo die dinger hab ich vor einem Jahr montiert und fürs in der Halle rumstehn hats gereicht *gggg*


      also in F1 geschwindigkeit alle Räder runter, die Adaperplatten ordentlich festgezogen und Räder wieder drauf


      Jetz steht er in seiner neuen Heimat, zwischen Golf 1 GTi, Golf 5 R32 und Corrado VR6
      er is nicht der schnellste der Truppe aber der tiefste ggg



      Am Samstag noch im Kofferaum einige Dinge verbessert (stabilität des Luftausbaus) und gleich mal ein Bild geschossen
      19787389_10209967512207950_2630057939112982069_o.jpg

    • danke

      die räder hab ich eh kontrolliert, an die platten hab ich natürlich nicht gedacht, vor der abfahrt
      naja, gsd is nix passiert und mein kumpel und ich sind nun dorfgespräch weil wir natürlich direkt vorm gasthaus liegengeblieben sind *gggg*

    • 20170410_155442.jpg
      die Platte wo die komponenten angebracht sind, steht auf 2 langen füssen welche mit einer (genau passend für den kofferraumboden) grundplatte verbunden und darauf liegt der originale teppich
      bisher war die verbindung mit starken klettbändern (dachte es is einfacher zu demontieren falls mal was geändert werden muss)
      hab jetzt alles mit winkel u schrauben verbunden weil ich nicht riskieren wollte das mir beim beschleunigen oder bremsen das teil von der grundplatte abfliegt