Golf 7 Ölverbrauch ?

  • Moin, Moin,
    mal an die GTD Fahrer - Was Verbraucht Ihr an Öl?
    Also ich liege bei ca. 1 ltr. auf 5.000 km. Laufleistung ist jetzt 30.000 km.
    Finde ich auf der einen Seite schon recht hoch. Auf der anderen Seite, wenn es geht, bekommt er Feuer auf der Bahn :D:D .


    [Blockierte Grafik: http://www.rcpanzer.de/apportal/usr/gallerie/user/162/9trQ6ZnDwgay/ijpZcO2BQpDJs2ClWEeYxDRW2fZyEmXFLQ4.jpg]


    Gruß Norbert

  • Mein TDI (CRBC) hat kurz nach dem Einfahren ( nach Ausformung des dritten Körpers ), in den ersten 6 Monaten und gut 7000 gefahrenen Kilometern so insgesamt 300-400 ml benötigt. Seither mußte ich von Ölwechsel zu Ölwechsel nie was nachschütten. Fahrzeug im Festintervall-Modus. Laufleistung bisher 72000km.
    Eventuell mal die Ölsorte wechseln. Manche Öle haben schlechtere Grundöle als andere und damit einen höheren Verdampfungsverlust. Besonders hohe Raten haben 0W30er Öle.
    Ansonsten gilt wie oben geschrieben, ein Diesel darf sich ruhig mal was gönnen. Ist nichts tragisches

  • Wie schon gesagt, geht der Ölverbrauch in Ordnung, vor allem wenn die VW Suppe drin ist. Am besten beim nächsten Wechsel auf ein gescheites 5w30 umstellen.
    Zum Tachobild: der Anlauf muss ja enorm gewesen sein um dahin zu kommen :D son GTD fährt mit Serienleistung bis 80 Kmh gefühlt ganz gut, danach quält sich die Möhre nur noch ..


    Achja trotzdem nicht lustig bei solch einer Geschwindigkeit mit Handy/Kamera rumzufuchteln :thumbdown:

  • Danke für die Antworten. Ja lt. VW ist der Ölverbrauch innerhalb der Toleranz ...


    Zum Tacho - GPS sagt bei 245km/h 237-238, also die Abweichung geht :whistling: . Aber naja, wann kann man das schon mal
    fahren. Meistens nur Nachts ..... jedenfalls bei uns hier oben.


    Gruß Nobbie

  • Ja lt. VW ist der Ölverbrauch innerhalb der Toleranz...

    Laut VAG ist auch 1L pro 1.000 km völlig in Ordnung, von daher ist deren Einschätzung nicht viel wert... :rolleyes:


    Wie schon gesagt, geht der Ölverbrauch in Ordnung, vor allem wenn die VW Suppe drin ist.

    Daran wird's wohl liegen.


    Am besten beim nächsten Wechsel auf ein gescheites 5w30 umstellen.

    So ist es. Gute Alternativen zur VAG Plörre gibt es genug.



    Schöne Grüße
    Casey

    Öl-Vergleichstabellen:
    Benziner:
    0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
    Diesel:
    0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
    0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
    Lektüre:
    Öl, Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick

  • Naja, ich hab da einen gewissen Vorteil ;) . Mich kostet das alles nichts, denn es muss die Firma zahlen :thumbsup::saint: .


    Gruß Nobbie

  • Naja, ich hab da einen gewissen Vorteil ;) Mich kostet das alles nichts, denn es muss die Firma zahlen :thumbsup::saint:

    Vorteil für den Geldbeutel, Nachteil für den Motor. ;)


    Grüße

    Öl-Vergleichstabellen:
    Benziner:
    0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
    Diesel:
    0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
    0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
    Lektüre:
    Öl, Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick

  • Also ich fahre auch ziemlich viel und nehme nur die LL "Suppe" von Castrol oder Fuchs usw.
    Öl-Wechsel alle 30.000km und ich musste noch nicht einmal nen Liter nachkippen zwischen den Intervallen. Beim 1.9 TDI damals klar, der hat schon als Neuwagen ordentlich Öl geschluckt. Aber bei einem CR-Diesel der neusten Generation alle 5.000km einen Liter Öl kommt mir schon verdammt viel vor. Haben in der Familie noch 2 Golf VII 1.6TDI, die auch sehr viel bewegt werden und da musste auch noch nie nachgekippt werden zwischen den Öl-Wechsel Intervallen.

  • Nicht jedes LL Öl ist schlecht, es gibt eben bessere und schlechtere. Die Freigaben sind ja nur eine Mindestanforderung, die entweder haarscharf erfüllt oder weit übertroffen werden. Des Weiteren kommt es auf den Motor selbst und auf's Fahrprofil an, wie sehr der Motor Kurzstrecken "gequält" und somit das Öl belastet wird, usw., und wie sich das alles in Kombination dann auswirkt.


    Wir haben einen TDI in der Familie, der LL Öl im LL Intervall bekommt und die 30.000 km in 11 Monaten vollmacht. Das einzige Auto, das von mir keinen halbjährlichen Ölwechsel bekommt, weil ich es zu selten in die Finger bekomme. Da ist auch nach 11 Monaten und den 30.000 km mit Addinol Giga Light LL alles blitzblank. Früher mit Castrol Edge LL extreme Ablagerungen, aber die hat das Giga Light rausgeputzt und seitdem bleibt der Selbstzünder sauber, so wie sich das gehört.


    Gruß Casey

    Öl-Vergleichstabellen:
    Benziner:
    0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
    Diesel:
    0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
    0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
    Lektüre:
    Öl, Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick

  • Also mein GTI nimmt sich auch so seinen Liter auf ca. 3000km. Je nach Fahrweise mal mehr mal weniger. Bisher hatte ich immer Castrol LL Öl. Hier *Link entfernt* hab ich gelesen, dass der Motor mit Festintervall Vollsynthetik schneller warm wird und, dass die Öltemperatur nicht ganz so hoch bleibt. Außerdem empfehlen die das Addinol 5W40. Könnt ihr da Tipps geben? LG und danke!

    Einmal editiert, zuletzt von Linx () aus folgendem Grund: Link entfernt

  • Ich hatte den Ölverlust bei meinem GTI auch, aber scheinbar ist der Motor dafür bekannt. Genauso wie beim GTD.


    Allerdings "säuft" er kein Öl mehr, seitdem ich Addinol Gigalight verwende.


    Jetzt ohne dafür gesteinigt zu werden, aber ich denke ein gutes Öl hat hier doch einen großen Einfluss auf den Ölverbrauch.