Steffen's Polo GTI Cup Edition

    • VW Sonstige

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steffen's Polo GTI Cup Edition

      Hallo zusammen,

      einige aus dem Forum kennen mich bereits, für alle anderen stelle ich mich nochmal kurz vor. Ich bin Steffen, 22, Maschinenbaustudent aus dem Saarland. Seit 2012 fahre ich im Alltag einen Golf 5 2.0TDI Sportline, der mich seit über 125.000 Kilometern begleitet und in der Vergangenheit einige Veränderungen im OEM-Stil über sich ergehen lassen musste, die ich zum Großteil bereits hier im Forum dokumentiert habe. Vor einigen Wochen habe ich mir einen lang ersehnten Traum erfüllt und einen originalen Polo 9N3 GTI Cup Edition zugelegt. Um den Grund für den Kauf zu erklären muss etwas weiter ausgeholt werden.

      Ich bin schon lange im Motorsport aktiv, angefangen hat alles mit Kart-Slalom im frühen Kindesalter und seit fast zehn Jahren zählt der PKW-Slalom zu meiner größten Leidenschaft. Mein erstes und bisher einziges Wettbewerbsfahrzeug ist ein Polo 86C GT aus 1993, der für den Slalom-Sport umgebaut wurde und seither an einigen Wochenenden im Jahr auf dem Anhänger stehend von einer Veranstaltung zur nächsten gefahren wird.

      Einige Siege konnte ich in der Vergangenheit in meiner Leistungsklasse einfahren, aber nun war es doch an der Zeit für etwas neues, denn den 75 Sauger-PS gehen auch bei nur 797kg Leergewicht auf schnellen Strecken die Puste aus. Ziel war es, ein wendiges Auto mit möglichst viel Leistung zu finden, im Idealfall unter 10 Jahre alt und aus dem VW-Konzern. In Kombination mit dem noch schmalen Einkommen keine leichte Aufgabe. Lange habe ich herumgesucht, welche Fahrzeuge überhaupt in Frage kommen, und bin dabei immer wieder bei dem Polo 9N3 GTI hängen geblieben. Als Cup Edition hat er mir schon immer gut gefallen und eines Tages war das passende Exemplar gefunden.

      Für den GTI sind wir einmal durch halb Deutschland gefahren. Der Wagen stammt aus 2008, hat bereits 192.700km auf der Uhr und außer Tempomat leider keine Sonderausstattung. Als Ausstattungsfanatiker war es für mich anfangs nicht leicht diese Tatsache hinzunehmen, aber für besser ausgestattete Modelle legt man schnell das doppelte von dem hin, was ich bezahlt habe und außerdem interessiert die Sonderausstattung im Motorsport sowieso niemanden. Verbaut ist ein 1.8T mit 180PS, vor weniger als zwei Jahren wurde bei VW ein gebrauchter Austauschmotor verbaut, der inzwischen ca. 100.000km auf der Uhr hat und der Turbolader wurde bei der Aktion sogar erneuert. Motortechnisch sollte die Basis also passen.

      Bereits vor der Besichtigung war klar, dass der Polo nicht mängelfrei ist: die Lichtmaschine wurde als defekt angegeben und die Bremsen hatten rundum Standschäden. Zudem waren keine Originalfelgen dabei und bei der Besichtigung sind noch ein paar andere Kleinigkeiten aufgefallen. Am Preis wurde daher noch etwas nachverhandelt und der Polo mitgenommen. Weil ich mit der Dokumentation ganz am Anfang beginnen möchte, zunächst ein paar Bilder direkt nach dem Kauf im ungewaschenen Zustand.

      [img]https://abload.de/img/img_7353ggssw.jpg[/img]


      [img]https://abload.de/img/img_73477iu16.jpg[/img]

      [img]https://abload.de/img/img_7352zruiz.jpg[/img]

      [img]https://abload.de/img/img_7350kms3n.jpg[/img]

      [img]https://abload.de/img/img_7354d4soc.jpg[/img]

      [img]https://abload.de/img/img_7381dsuvf.jpg[/img]

      [img]https://abload.de/img/img_7375m6smq.jpg[/img]

      [img]https://abload.de/img/img_744630s2j.jpg[/img]

      [img]https://abload.de/img/img_7441zuskn.jpg[/img]

      Die Frontschürze kam nach einem Wildunfall schon einmal neu, der Rest befindet sich in komplettem Werkslack. Dementsprechend gibt es zum Glück keine Farbunterschiede und abgesehen von Swirls keine Kratzer, die sich nicht entfernen lassen würden. Ein paar optische Mängel in Form von Steinschlägen und Rost an den Kotis und dem linken hinteren Schweller gibt es trotzdem, die nach und nach alle behoben werden.

      In der Zukunft soll der Polo nicht anders behandelt werden als mein Golf. Ziel ist es, den Wagen in einen möglichst neuwertigen Zustand zu versetzen, mit dezenten Aufwertungen zu versehen und für den Slalomsport umzubauen. Wir werden vorerst in einer Serienklasse an den Start gehen, d.h. die Innenausstattung muss drinbleiben, an der Motorisierung darf nichts verändert werden und auch sonst sind die Umbaumöglichkeiten durch das Reglement begrenzt. Aber die Umbauten sollen sowieso im Rahmen bleiben.

      Konkret ist folgendes zu tun, bevor 2018 an den Start gegangen wird:

      • Bremsen rundum erneuern und optisch Aufbereiten
      • Lichtmaschine wechseln
      • Komplette Inspektion
      • Kleinere Dellen entfernen lassen
      • Roststelle an Kotflügeln vorne und Schweller hinten links entfernen lassen
      • Fehlende Bauteile besorgen (z.B. Antenne, Sitzversteller, Flap am Koti etc.)
      • Radio gegen Originalteil austauschen
      • Golf 5 GTI Lenkrad
      • Originale VW Aristo Felgen mit Toyo Semislicks
      • Gewindefahrwerk KW V3 oder Clubsport
      • Motorsportfolierung
      • Komplette Aufbereitung innen und außen
      Langfristig sollen folgende Änderungen folgen:
      • Kombiinstrument mit MFA+
      • Neuer Schaltknauf
      • Schwarze Spiegelkappen
      • Überrollkäfig
      • Schalensitze
      • LED Innenraumbeleuchtung
      • LED Kennzeichenbeleuchtung
      • Stahlflex Bremsleitungen
      • Frontschürze und Motorhaube neu lackieren lassen
      • Leichtere Felgen für die Semislicks
      Bereits kurz nach dem Kauf habe ich glücklicherweise einen günstigen Satz Originalfelgen mit 17.000km Laufleistung im wirklich neuwertigen Zustand finden können und gleich abgeholt.

      [img]https://abload.de/img/img_8078zbs1b.jpg[/img]

      [img]https://abload.de/img/img_8086d0s9b.jpg[/img]

      Bei besserem Wetter werde ich den Polo mal aus der Garage holen und ein paar Bilder mit den Felgen machen. Dann geht’s auch mit den lebenserhaltenden Maßnahmen weiter, denn inzwischen ist der Polo wieder halbwegs fit.

      Ich freue mich auf interessierte Mitleser, die das Projekt weiter verfolgen werden :)

      Gruß
      Steffen
    • Bin selbst früher etwas“professioneller“ Kart gefahren. Sehr interessant. Bin gespannt was du weiter draus machst. Lasse mal ein Abo da.
      In wieweit kannst du denn bauliche Veränderungen in der Serienklasse vornehmen, sprich was ist zulässig?

    • Auch wenn es für mich nicht ganz überraschend kommt auch hier nochmal Glückwunsch zum neuen Fahrzeug. Wirklich eine schöne Basis für Deine sportlichen Zwecke. Auch wenn Du den Anspruch hast, ihn wie den Golf zu hegen und zu pflegen zwei doch sehr unterschiedliche Projekte. Bin also auch sehr gespannt, wohin die Reise mit dem Cup Edition führt.

      Zu verkaufen:
      • Verlängerungskabel für Heckklappenöffner (für Umbau auf Golf VI Öffner)
      • Diverse OEM LED Leuchten --> hier klicken
      • Nachrüstsatz hintere Fußraumleuchten
      • RDK Nachrüstset
    • Hört sich doch alles gut an. Hab auch mal ein Abo da gelassen :)

      Wennst den Baum siehst, in den du rein fährst, hast untersteuern.

      Wennst ihn nur hörst, hast übersteuern. (Walter Röhrl) :)

    • Da hast du dir ein schönes Exemplar zugelegt. Wer deinen Golf kennt, weiß, dass es der Kleine bei dir gut haben wird. Schön, dass du obwohl es eine Rennbitch wird, alles wieder schön herrichten willst und auch nicht auf den Innenraum pfeifst. Ich bin gespannt, was aus dem Kleinen wird :)

      Gruß Sebastian :)

      Mein EOS 2.0 TDI

      -FOR SALE-
      E-Box low 1K0937125A NEU 10€ VB --- 2x Make-Up Leuchte schwarz 8€

    • Der GTI Cup Edition ist was besonders, viel Spaß damit.
      Radio würde ich drin lassen, weil das originale RCD 200 kann nichts besonders, dezentes 2 Din Radio, was optisch relativ OEM nahekommt wäre das Blaupunkt New Jersey 220 BT,hat aber nicht ganz so guten Empfang wie das original Radio, aber eine Bluetooth Freisprecheinrichtung.
      Zum Thema Rost, würde ich raten unter die Schwellerverkleidung zu schauen, Radhausschalen vorn wie hinten raus, meistens ist dort mehr Rost, als man auf den ersten Blick sieht.
      Beim 9N3 meiner Schwester ist hinten rechts schon eine Durchrostung im Bereich Schweller/Radhaus, weil das leider auch ein Drecknest ist, wie der untere Bereich Kotflügel/ Schweller, quasi wie beim Golf 5 auch.
      Hab noch paar Bilder im Anhang, die ich 2007 bei der DTM gemacht habe, als der Polo Cup im Vorprogramm lief, als Anregung für die Folierung.

      polo1.jpgpolo3.jpgpl.jpg

    • Sehr schönes Auto :)

      Bin mal gesannt wie der später aussehen wird und in welcher Reihenfolge du vor gehst. ^^

      Freundliche Grüße,
      Pascal



      BYD, BullX ab Turbo, 18" Rockingham, Handschalter, S3 SUS mit GFB DV+, H&R Monotube, Hitachi 9.2 HDP, Stage 2 von Simon Motorsport


      Instagram: zeisi_mk5
    • Möglichst neuwertigen Zustand versetzen, dezente Aufwertungen?

      Entschuldige wenn das jetzt blöd klingt aber so richtig begreifen tue ich es nicht was du vor hast. Auf der einen Seite willst du damit Slalomrennen fahren und auf der anderen schreibst du von zahlreichen Dinge die du vor hast, die darauf schließen lassen würden, dass du nen Sammlerstück draus machen willst.

      Radio gegen Originales tauschen, ich würde es für die Zwecke ersatzlos rauswerfen.

      Kleinere Dellen entfernen lassen aber später einmal nen ganzen Käfig einbauen (ist der Vorschrift bei Slalomrennen? ?( )

      Flap am Koti, meinst du die Plastedinger welche das Rad "ordnungsgemäß" abdecken sollen? Die wirst du am Ende nach dem Einbau vom Gewinde wieder entfernen können weils schleift bei der rasanten Fahrweise. ;):D

      Grüße_OEM´er
    • Freut mich zu hören, dass sich einige für mein Vorhaben interessieren :)

      BJRSportline schrieb:

      In wieweit kannst du denn bauliche Veränderungen in der Serienklasse vornehmen, sprich was ist zulässig?
      Eigentlich ist relativ viel zulässig, ich zitiere mal aus dem Reglement:

      "Gruppe Serie
      Fahrzeuge ab Herstellerwerk. Technische Änderungen von: Räder und Reifen(Kombination), Stoßdämpfer und Federn, Endschalldämpfer, Spoiler,Sicherheitsausrüstung (z.B. Gurte, Überrollvorrichtung, Feuerlöscher) sind zulässig. DasWeglassen oder Verändern des Luftfilters ist verboten. Die Änderungen müssen in denFahrzeugpapieren eingetragen oder durch ABE nachgewiesen sein. Alle Änderungenwelche über die oben aufgeführten Modifikationen hinausgehen sind nicht erlaubt undführen zur Umstufung in die Gruppe „verbesserte Fahrzeuge“. Im Zweifelsfall gelten diegültigen DMSB-Bestimmungen der Gruppe G. "

      checker703 schrieb:

      Der GTI Cup Edition ist was besonders, viel Spaß damit.
      Radio würde ich drin lassen, weil das originale RCD 200 kann nichts besonders, dezentes 2 Din Radio, was optisch relativ OEM nahekommt wäre das Blaupunkt New Jersey 220 BT,hat aber nicht ganz so guten Empfang wie das original Radio, aber eine Bluetooth Freisprecheinrichtung.
      Zum Thema Rost, würde ich raten unter die Schwellerverkleidung zu schauen, Radhausschalen vorn wie hinten raus, meistens ist dort mehr Rost, als man auf den ersten Blick sieht.
      Beim 9N3 meiner Schwester ist hinten rechts schon eine Durchrostung im Bereich Schweller/Radhaus, weil das leider auch ein Drecknest ist, wie der untere Bereich Kotflügel/ Schweller, quasi wie beim Golf 5 auch.
      Hab noch paar Bilder im Anhang, die ich 2007 bei der DTM gemacht habe, als der Polo Cup im Vorprogramm lief, als Anregung für die Folierung.
      Viel muss das Radio ja nicht können. Das verbaute Teil wurde am Tag nach dem Kauf direkt ausgebaut und für gutes Geld verkauft, das originale Teil bekam ich vom Vorbesitzer mit dazu.

      Hinter die Radhausschalen habe ich schon geschaut, Fotos werden demnächst folgen.

      Danke für die Bilder! Mir gefällt die Folierung von den Fahrzeugen des Polo GTI Cups ganz gut, daher war bis jetzt folgendes angedacht:

      [img]https://abload.de/img/bildschirmfoto2017-1219pbv.png[/img]

      Damit wäre im vorderen Bereich noch etwas Platz für eventuelle Sponsoren,

      OEM´er schrieb:

      Möglichst neuwertigen Zustand versetzen, dezente Aufwertungen?

      Entschuldige wenn das jetzt blöd klingt aber so richtig begreifen tue ich es nicht was du vor hast. Auf der einen Seite willst du damit Slalomrennen fahren und auf der anderen schreibst du von zahlreichen Dinge die du vor hast, die darauf schließen lassen würden, dass du nen Sammlerstück draus machen willst.
      Muss denn jedes im Motorsport eingesetzte Fahrzeug immer zwangsläufig aussehen wie Hund? Das soll jeder machen wie er will und die meisten Leute sehen das anders als ich, was mir aber herzlich egal ist :P Ein Slalomfahrzeug bekommt wesentlich weniger Kampfspuren ab als in anderen Motorsportarten, daher darf man meiner Meinung nach auch mal 3,50€ in die Optik investieren.

      OEM´er schrieb:

      Radio gegen Originales tauschen, ich würde es für die Zwecke ersatzlos rauswerfen.
      Könnte ich rein theoretisch machen, weil es die Kiste auch ohne Radio zu bestellen gab. Werde ich aber nicht, weil der Polo zumindest Übergangsweise auch mal angemeldet wird. Und wenn der Rest der Innenausstattung sowieso drin bleiben muss machen die 2kg den Bock auch nicht fett.

      OEM´er schrieb:

      Kleinere Dellen entfernen lassen aber später einmal nen ganzen Käfig einbauen (ist der Vorschrift bei Slalomrennen? )
      Den Grund dafür habe ich zwei Abschnitte zuvor genannt. Ein Käfig ist keine Vorschrift, kann aber unter Umständen Leben retten.

      OEM´er schrieb:

      Flap am Koti, meinst du die Plastedinger welche das Rad "ordnungsgemäß" abdecken sollen? Die wirst du am Ende nach dem Einbau vom Gewinde wieder entfernen können weils schleift bei der rasanten Fahrweise.
      Das glaube ich nicht, dann ist mit dem Fahrwerk irgendwas falsch :D