Wassereinbruch: Fußraum Fahrerseite

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wassereinbruch: Fußraum Fahrerseite

      Hallo zusammen,

      ich hab seit paar Wochen Probleme mit Feuchtigkeit in meinem Auto.
      Je nachdem wie stark es geregnet hat steht das Wasser einige cm im Fußraum auf der Fahrerseite.
      Dabei ist nur der Teppichboden nass, die Seiten sind trocken.
      Zudem scheint es keinen Unterschied zu machen ob das Fahrzeug nur im Regen steht oder gefahren wird.

      Welches Fahrzeug?
      Golf 5
      4 Türer
      Schiebedach

      Was wurde bereits geprüft?
      - Abläufe vom Schiebedach sind frei
      - Ablaufschlauch in der A Säule hat sich nicht gelöst
      - Komposthaufen im Wasserkasten (das Teil zwischen Motorhaube und Frontscheibe) wurde entfernt / war allerdings auch nicht sehr viel

      Morgen wollte ich die Dichtung der Motorhaubenentriegelung prüfen.
      Ich hab auch schon das Forum durchsucht, doch leider nichts weiteres gefunden.

      Hättet ihr vielleicht noch Vorschläge für mich was ich machen könnte?

      Könnte es eventuell auch an einer beschädigten Unterbodenverkleidung durch aufsetzen liegen?

      Gruß

    • Hier mein Vorschlag; Ins Auto setzen und Regen (Schlauch etc.) machen.


      Ob es von einer Beschädigung der Bodenverkleidung kommt glaube ich nicht. Es ist ja nur ne Verkleidung die den Unterboden schützt. Außer du hast so stark aufgesetzt das der Unterboden (Karosse) dadurch beschädigt wurde.

      Edit: Und wenn der Unterboden (Karosse) beschädigt wäre, dann würde ja kein Wasser drin stehen.

      VW Golf V GTI Edition 30

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DieBrutt ()

    • Zum Unterboden: Nein es ist nur das Plastik bisschen beschädigt, dann wird es das also nicht sein.

      Ich hab eben mal, so gut es ging, den Teppich ausgebaut, es ist tatsächlich nur die Dämmung am Boden (klitsch)nass.
      Hab gut 5 Minuten mit dem Gartenschlauch aufs Auto gehalten, doch innen ist nichts angekommen. Die Dichtung vom Seil der Motorhaubenentriegelung scheint auch dicht zu sein.

      Hab dann mal die grobe Nässe mit einem Handtuch so gut es ging abgetupft und anschließend mit dem Heißluftfön trocken geföhnt. Musste ich allerdings nach ca 15 Minuten unterbrechen da es angefangen hat zu regnen.

      Wenn es nicht immer nach Regen Wasser im Fußraum stände bzw. Pfützen entstehen beim betreten des Teppichs, würde ich fast auf Restfeuchtigkeit vom undichten Ablaufschlauch des Schiebedachs tippen.

      Wo würde das Wasser den rauskommen, wenn die Dichtung von der Elektrobox/Steuergerät im Wasserkasten (also das Ding unter dem Wischergestänge) undicht wäre.

      Vielen Dank und Gruß

    • Hallo zusammen,

      ich habe das Problem wohl letzte Woche behoben, da jetzt trotz mehreren Regenstunden und heutigem Autowaschen der Innenraum trocken geblieben ist. :thumbsup:

      Die Ursache war die Dichtung des Ablaufschlauchs vom Schiebedach. Keine Ahnung wie das Wasser nach unten geflossen ohne das irgendwas an den Seiten nass war.

      Ist schwer zu erklären, sie sitzt ja einmal unten in der A-Säule und geht dann in den Wasserablauf. Im Wasserablauf hat sie sich gelöst und war genickt. So konnte das Wasser wohl nicht komplett richtig Ablaufen.

      Es war echte Fummelei das Teil wieder richtig reinzukriegen.

      Gruß