Golf 5 GTI behalten oder verkaufen? Hilfe benötigt!

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Golf 5 GTI behalten oder verkaufen? Hilfe benötigt!

      Hallo liebes Forum,
      kurz vorweg, falls ich in der falschen Rubrik gelandet bin, bitte verschiebt es, danke.


      da ich zur Zeit nicht wirklich weiter weiß, versuche ich, über diesem Weg die beste Entscheidung zu treffen; und zwar geht es um meinen Golf 5 GTI.
      Kurz zu dem Auto (Stand jetzt):

      Golf 5 GTI schwarz 3 Türer
      152.000 KM
      Bj. 2006
      DSG

      Da ich mit dem Auto wirklich zufrieden bin, mir aber die Laufleistung ein wenig zu schaffen macht, weiß ich nicht, ob ich den GTI im Jahr 2019 besser verkaufen sollte, da ich ihn jetzt noch für einigermaßen gutes Geld verkaufen könnte. Ich fahre jährlich so ca 20.000 KM, das heißt, dass der Preis nach 2019 schätze ich mal ziemlich fallen wird, mit dann schon ca 170.000km.

      Was könnt ihr erfahrungsgemäß zu der Laufleistung eines originalen, unverbastelten 5er GTI sagen? in meinem Freundeskreis sind die Aussagen zwiegespalten, manche sagen, dass ich besser verkaufen sollte und wiederum andere meinen, dass ich den GTI bestimmt noch weitere 100.000 km fahren kann.

      Macht vielleicht sogar ein Motor-Swap sinn, falls der Motor wirklich den Geist aufgeben sollte?

      Meine alternativen Autos für den 5er wären: Golf 5 GTI ED30 oder Golf 6 GTI (evtl. ED35).


      Auf Antworten freue ich mich ;)




      Mit freundlichen Grüßen
      Kallinsen

    • Ich fahre meinen GTI (Motorcode BWA) jetzt seit fast 7 Jahren.

      Gekauft mit 74.500km, kurz darauf Leistungssteigerung draufgepackt.

      Inzwischen ist noch ne andere Downpipe und die V2 Ansaugung von HFI eingezogen.

      Kilometerstand heute: 206.675km.

      Alles gut. :)

      Gruß André,
      meinGOLF.de Moderator


      "döp döp döp dödödöp döp döp
      dödöp döp döp dödödöp döp döp"

      Scooter, 2003
    • Dotec schrieb:

      Ist das der mit dem Motorcode
      das ist der BWA.

      Andre1982 schrieb:

      Ich fahre meinen GTI (Motorcode BWA) jetzt seit fast 7 Jahren.

      Gekauft mit 74.500km, kurz darauf Leistungssteigerung draufgepackt.

      Inzwischen ist noch ne andere Downpipe und die V2 Ansaugung von HFI eingezogen.

      Kilometerstand heute: 206.675km.

      Alles gut. :)
      hört sich ja schonmal gut an, wie ist das überhaupt in Sachen Chip mit so einer -ich sag mal höheren Laufleistung-? Empfehlenswert oder eher schädlich?
    • Schwer zu sagen. Mit der aktuellen Laufleistung würde ich wohl keine Software mehr aufspielen. Aber da gibt es sicherlich auch andere Meinungen zu.

      Ich werde die Software aber nun auch nicht mehr runter nehmen. Das muss das Boot abkönnen. :D

      Er hat sich ja auch schon dran gewöhnt. ^^

      Gruß André,
      meinGOLF.de Moderator


      "döp döp döp dödödöp döp döp
      dödöp döp döp dödödöp döp döp"

      Scooter, 2003
    • Sollten die aufgezählten möglichen Nachfolger Serienleistung behalten, machst du bei weitem keine Leistungssprünge.

      Meine Überlegung wäre in dem Zusammenhang einen ED30 zu kaufen, da dieser wertstabiler bleiben wird. Wobei ich aktuell weder weiß was dein GTI noch bringt und was man akutell für einen EDI bezahlt (ob sich der Wechsel lohnt, wegen evlt zu hoher Preisdifferenz)

      Grüße_OEM´er
    • OEM´er schrieb:

      Sollten die aufgezählten möglichen Nachfolger Serienleistung behalten, machst du bei weitem keine Leistungssprünge.
      mir geht es ehrlich gesagt nicht um Leistungssprünge sondern eher um Haltbarkeit des Autos, wenn ich sage ich mal ein Auto kaufe, was 70-100000 gelaufen hat, habe ich vom Ding her ja läger etwas von dem Auto ohne den Hintergedanken zu haben, dass das Auto bald den Geist aufgeben könnte.
      Klar kann das Auto auch bei geringerer Laufleistung den Geist aufgeben, aber ich denke westentlich weniger.

      Die Frage, die ich mir stelle ist halt, ob es sich noch lohnen könnte, in den aktuellen Golf zu investieren (Felgen, Fahrwerk etc.) oder ob es sich bei einer Laufleistung von 150.000km einfach nicht mehr lohnt.