Golf V GTI Rennsemmel

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Golf V GTI Rennsemmel

      Moin zusammen,

      bin neu hier und wollte kurz meine Rennsemmel vorstellen und den weiteren Umbau dokumentieren. Villeicht interessiert's ja irgendwen.

      Auto ist ein '05er GTI mit DSG, AXX Motor und satten 214.XXX km. Was anfangs als reines Spassauto für die Strecke geplant war, ist mittlerweile leicht ausgeartet.

      Nachdem ich meinen Leon Supercopa MK2 Rennwagen verkauft habe, muss nun der Golf herhalten. Letzte Saison haben wir eigentlich nur einige Basics verändert: Bilstein B16 Fahrwerk,Reifen, innen alles raus, bissl was an den Bremsen gemacht (Scheiben, Beläge und Bremsflüssigkeit), einstellbare Domlager, Käfig, Sitz, Gurt, paar GFK Teile usw. Den Rest der Saison 2018 ging's dann von Trackday zu Trackday und die Karre wurde über die Strecke geprügelt, von Spa-Francorchamps über Dijon-Prenois, Anneau du Rhin oder Chambley.

      Letzten Oktober haben wir uns dann entschieden das Auto komplett her zu richten für die kommende Saison. Ich will jetzt gar nicht genau ins Detail gehen. Das kommt dann nach und nach, wenn ich die jeweiligen Modifikationen hier dokumentiere. Aktuell steht das Auto beim Käfigbauer. Nächste Woche geht's dann an die neuen Fahrwerkskomponenten und PU Buchsen. Bilder dazu folgen. Hier einige Fotos aus 2018.

      Shitbox_002.jpgShitbox_014.jpgShitbox_015.jpgShitbox_012.jpgShitbox_009.jpg

    • Die Zelle für's Auto wird nächste Woche fertig. Bis dahin sind wir dabei die ganzen Auhängungsteile vorzubereiten, neu zu machen und neue Powerflex Buchsen rein zu machen. Vorne kommen die Querlenker und Achsschenkel vom S3/RS3 8P rein. Ausserdem kommen noch verstellbare Stabis von VW Racing rein.

      Einige Teile sind noch unterwegs. In 2 Wochen geht das Auto wieder weg für ne komplette Motor- und Getriebeüberholung. Turbo kommt dann ebenfalls ein Upgrade, sowie ein Wavetrac-Differential, S3-LLK, VW Racing Ansaugung, VW Racing Motor- und Getriebelager, komplette 3" Milltek Anlage und Mapping auf dem Prüfstand. Aber dazu später mehr, wenn's soweit ist.

      Golf_V_Querlenker_01.jpg

    • Wir haben am Samstag das Auto abgeholt. Bin super zufrieden mit der Zelle von Stahlus! Die letzten Tage wurden jetzt die hinteren Kotflügel gemacht. Die Woche über wird der Rest vom Kit angepasst, Kraftstoffleitungen erneuert, Armaturenbrett angepasst usw. Nächstes Wochenende geht das Auto dann weg zur Motorrevision, Getriebüberholung, Mapping und Diff Einbau.
      Golf_Cage_001.jpgGolf_Cage_002.jpgGolf_Cage_003.jpgShitbox_017.jpgShitbox_018.jpg

    • Zero696 schrieb:

      Die Zelle ist top, aber die Kotflügel sind äh, nennen wir es mal sehr gewöhnungsbedürftig. :huh:
      Die Kotflügel sind Teil vom originalen BTCC Kit, wie es in England gefahren wurde. Der Rest wird die Tage angepasst. Wir wollen 18x9" mit 240 / 250er Slicks fahren. Aber ja, gefällt wahrscheinlich nicht jedem.
      Dateien
      • 378065.jpg

        (72,22 kB, 69 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 8231624569_bc434ebb24.jpg

        (73,96 kB, 85 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ich finde solche Projekte ja immer cool. Besonders wenn es radikaler wird und über die normalen Umbauten hinaus geht. Mit der FIA Zelle hast du ja die gravierendste Maßnahme schonmal nicht gescheut. Beim Fahrwerk geht auch nicht mehr all zu viel.

      Wie viel Leistung willst du dem Motor gönnen? Was fährst du für eine Bremse und vor allem wie siehts mit der Kühlung dieser aus? Aufm Grandprix Kurs kommt man ohne nicht weit :D

      Bzgl. der Reifen weiß ich, dass man zumindest auf einem verbreiterten Golf 6 265er auf einer 10er Felge rundherum fahren kann. Und da man dort jede Menga mechanischen Grip findet, frage ich mich, warum du da nicht breiter gehen willst?

      Gruß Sebastian :)

      Mein EOS 2.0 TDI

    • sebist93 schrieb:

      Ich finde solche Projekte ja immer cool. Besonders wenn es radikaler wird und über die normalen Umbauten hinaus geht. Mit der FIA Zelle hast du ja die gravierendste Maßnahme schonmal nicht gescheut. Beim Fahrwerk geht auch nicht mehr all zu viel.

      Wie viel Leistung willst du dem Motor gönnen? Was fährst du für eine Bremse und vor allem wie siehts mit der Kühlung dieser aus? Aufm Grandprix Kurs kommt man ohne nicht weit :D

      Bzgl. der Reifen weiß ich, dass man zumindest auf einem verbreiterten Golf 6 265er auf einer 10er Felge rundherum fahren kann. Und da man dort jede Menga mechanischen Grip findet, frage ich mich, warum du da nicht breiter gehen willst?

      Danke schon mal! :)

      Vor dem Golf Projekt, bin ich einige Jahre den Seat Leon Supercopa MK2 gefahren (siehe Foto), welcher ja den perfekten Vergleich zum Golf bietet. Auf dem Seat sind wir alles von 8x18" bis 9,5x18" mit 235er Dunlop Slicks, 240er Hankook Slicks, 250er Michelin Slicks oder auch noch 270er Pirelli Slicks gefahren. Die 250er Michelin haben dabei stets am besten abgeschnitten von Balance, Grip und Konstanz. Deshalb die Wahl auch jetzt diese Reifen-Dimension zu fahren. Ausserdem ist ein 270er Slick auf einer 18x9,5" schon ganz schön schwer.

      Leistungsziel sind jetzt erstmal ganz moderate 300-320PS, identisch wie der Seat. Damit bekommt man kaum thermische Probleme und der Motor ist super standfest. Damit sollten 30 Minuten Stints auf der Strecke kein Problem sein.

      Auto bekommt eine AP-Racing Bremse (Typ CP5060-01NP). Laut AP sollte diese in KW12 fertig und geliefert werden.
      Supercopa.jpg