VW Achsmanschette Faltenbalg

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VW Achsmanschette Faltenbalg

      Moin

      Kann mir jemand sagen welche Teilenummer der Faltenbalg auf der linken Seite von der Antriebswelle hat? Er befindet sich auf der Seite zum Reifen hin. Also außen.

      Und sollte man die Antriebswelle am besten dafür raus nehmen?
      Hat jemand zufällig die Anzugsmomente von Schrauben etc dafür oder kann man das einfach „fest“ anziehen alles?

      Fahrgestellnummer:

      WVWZZZ1KZ7P013364

    • 5imon89 schrieb:

      Und sollte man die Antriebswelle am besten dafür raus nehmen?
      Öhm, wie sonst? ?(



      Fahrgestellnummer WVWZZZ1KZ7P013364
      Modell Golf 1,9 GOLF
      Produktionsdatum 19.10.2006
      Modelljahr 2007
      Verkaufstyp 1K1021
      Motor-Code BLS
      Getriebe-Code JCR
      Achsantriebskennung 5S
      Ausstattung 29
      Dachfarbe W9
      Teppich-Farbcode
      Außenfarbe / Lacknummer W9 / C5F
      Manschette:

      1K0498203 Gelenkschutzhülle mit Montageteilen und Schmierfett 26,90 €

      Gemäß Reparaturleitfaden mitverwenden
      WHT005437 Zwölfkantbundschraube 4,40 €
      1K0407357 C Unterlegplatte 0,84 €
      N 91108 01 Zylinderschraube mit Innen-vielzahnkopf 2,00 €

      5imon89 schrieb:

      Hat jemand zufällig die Anzugsmomente von Schrauben etc dafür oder kann man das einfach „fest“ anziehen alles?
      Was meinste mit "ALLES"? Du löst doch maximal die Welle aussen im Rad und innen und nimmst die raus?
    • -Robin- schrieb:

      Öhm, wie sonst?
      Dachte man kann die Antriebswelle auch nur Radseitig lösen und muss nicht die komplette Antriebswelle raus nehmen, aber vielleicht ist es so auch einfacher dann?


      -Robin- schrieb:

      Was meinste mit "ALLES"? Du löst doch maximal die Welle aussen im Rad und innen und nimmst die raus?
      Wie genau das von statten geht weiß ich nicht, habe mir das noch nicht angeschaut, aber dazu gibt es wahrscheinlich etliche Themen im Netz. Nur wird da oft vergessen Drehmomentangaben zu machen.


      Aber erst mal besten Dank dir
    • Der zerlegt auch das halbe Auto. Kann man auch bei ner Glühlampe wechseln machen, aber ist es nötig? :D
      Innen ab, aussen lösen, raus das Ding. :P
      Drehmo kuck ich nachher gleich.

    • Bei loser radseitiger Gelenkwellenverschraubung dürfen die Radlager nicht belastet werden.

      Werden die Radlager durch das Eigengewicht des Fahrzeuges belastet, wird das Radlager vorgeschädigt. Die Radlagerlebensdauer ist dadurch geringer. Beachte deshalb bitte folgendes:

      Spoiler anzeigen

      Vorgehensweise zum Lösen der Sechskantschraube.

      Fahrzeuge ohne Gelenkwelle dürfen nicht bewegt werden, da sonst das Radlager beschädigt wird. Willste das Fahrzeug trotzdem bewegen, beachte bitte folgendes:

      – Baue anstatt der Gelenkwelle ein Außengelenk ein.
      – Ziehe das Außengelenk mit 120 Nm fest.

      Sechskantschraube lösen

      – Löse bei noch auf den Rädern stehendem Fahrzeug die Sechskantschraube maximal 90°, sonst wird das Radlager vorgeschädigt.
      – Fahrzeug soweit anheben, dass die Räder frei hängen.
      – Bremse betätigen (zweiter Schrauber erforderlich).
      – Sechskantschraube herausdrehen.

      Sechskantschraube verschrauben

      – Ersetze die Sechskantschraube.

      Die Räder dürfen zum Anziehen der Gelenkwelle den Boden noch nicht berühren; das Radlager kann sonst vorgeschädigt werden.

      – Bremse betätigen (zweiter Monteur erforderlich).
      – Sechskantschraube mit 200 Nm anziehen.
      – Fahrzeug auf die Räder stellen.
      – Sechskantschraube 180° weiterdrehen.


      Unterscheidungsmerkmal zwischen der Zwölfkantschraube - gibt es mit Verrippung und ohne Verrippung
      Die Zwölfkantschrauben unterscheiden sich an der Auflagefläche unter dem Kopf
      Zwölfkantschraube mit Verrippung der Gelenkwellenverschraubung lösen und anziehen

      Spoiler anzeigen

      Vorsicht!

      Bei loser radseitiger Gelenkwellenverschraubung dürfen die Radlager nicht belastet werden.
      Werden die Radlager durch das Eigengewicht des Fahrzeugs belastet, wird das Radlager vorgeschädigt. Die Radlagerlebensdauer ist dadurch geringer.
      Die Schraube für Gelenkwelle darf maximal 90° gelöst werden, wenn das Fahrzeug auf den Rädern steht.


      Fahrzeuge ohne Gelenkwelle dürfen nicht bewegt werden, da sonst das Radlager beschädigt wird. Soll ein Fahrzeug trotzdem bewegt werden, bitte Folgendes beachten:

      - Anstatt der Gelenkwelle ein Außengelenk einbauen.
      - Außengelenk mit 120 Nm festziehen.

      Zwölfkantschraube lösen

      – Löse bei noch auf den Rädern stehendem Fahrzeug die Zwölfkantschraube mit Steckeinsatz SW 24 (zb VAG -T10361A-) maximal 90°, sonst wird das Radlager vorgeschädigt.
      – Fahrzeug soweit anheben, dass die Räder frei hängen.
      – Bremse betätigen (zweiter SchrauBär erforderlich).
      – Zwölfkantschraube herausdrehen.

      Zwölfkantschraube verschrauben

      – Ersetze die Zwölfkantschraube.

      Hinweis

      Die Räder dürfen zum Anziehen der Gelenkwelle den Boden noch nicht berühren; das Radlager kann sonst vorgeschädigt werden.

      – Bremse betätigen (zweiter SchrauBär erforderlich).
      – Zwölfkantschraube mit 70 Nm anziehen.
      – Fahrzeug auf die Räder stellen.
      – Zwölfkantschraube 90° weiterdrehen.


      Zwölfkantschraube ohne Verrippung der Gelenkwellenverschraubung lösen und anziehen:

      Spoiler anzeigen
      Vorsicht!

      Bei loser radseitiger Gelenkwellenverschraubung dürfen die Radlager nicht belastet werden.
      Werden die Radlager durch das Eigengewicht des Fahrzeugs belastet, wird das Radlager vorgeschädigt. Die Radlagerlebensdauer ist dadurch geringer.
      Die Schraube für Gelenkwelle darf maximal 90° gelöst werden, wenn das Fahrzeug auf den Rädern steht.
      Fahrzeuge ohne Gelenkwelle dürfen nicht bewegt werden, da sonst das Radlager beschädigt wird. Soll ein Fahrzeug trotzdem bewegt werden, bitte Folgendes beachten:

      -Anstatt der Gelenkwelle ein Außengelenk einbauen.
      -Außengelenk mit 120 Nm festziehen.

      Zwölfkantschraube lösen

      – Löse bei noch auf den Rädern stehendem Fahrzeug die Zwölfkantschraube mit Steckeinsatz SW 24 -T10361A- maximal 90°, sonst wird das Radlager vorgeschädigt.
      – Fahrzeug soweit anheben, dass die Räder frei hängen.
      – Bremse betätigen (zweiter SchrauBär erforderlich).
      – Zwölfkantschraube herausdrehen.

      Zwölfkantschraube verschrauben

      – Ersetze die Zwölfkantschraube.

      Hinweis

      Die Räder dürfen zum Anziehen der Gelenkwelle den Boden noch nicht berühren; das Radlager kann sonst vorgeschädigt werden.
      – Bremse betätigen (zweiter SchrauBär erforderlich).
      – Zwölfkantschraube mit 200 Nm anziehen.
      – Fahrzeug auf die Räder stellen.
      – Zwölfkantschraube 180° weiterdrehen.


      Anzugsdrehmomente

      Spoiler anzeigen
      Anzugsdrehmomente

      Achsgelenk an Stahlgussachslenker -> Neue Muttern verwenden + Nur in Leergewichtslage festziehen = 60 Nm
      Achsgelenk an Stahlblech- bzw. Aluminium-Schmiede-Achslenker -> Neue Muttern verwenden + Nur in Leergewichtslage festziehen = 100 Nm
      Gelenkwelle an Radnabe „Sechskantschraube“ ->Neue Schraube verwenden = 200 Nm + 180°
      Gelenkwelle an Radnabe „Zwölfkantschraube mit Verrippung“ -> Neue Schraube verwenden = 70 Nm + 90°
      Gelenkwelle an Radnabe „Zwölfkantschraube ohne Verrippung“ ->Neue Schraube verwenden = 200 Nm + 180°
      Gelenkwelle an Flanschwelle/Getriebe „Innenvielzahnschraube M8“ -> Neue Schrauben verwenden + Neue Unterlegplatten verwenden = 40 Nm und mit 10 Nm über Kreuz voranziehen
      Gelenkwelle an Flanschwelle/Getriebe „Innenvielzahnschraube M10“ -> Neue Schrauben verwenden + Neue Unterlegplatten verwenden = 70 Nm und mit 10 Nm über Kreuz voranziehen

    • 5imon89 schrieb:

      @Robin, müssen die Muttern vom Traggelenk nicht auch neu? Und muss die Spur nicht noch eingestellt werden nachdem man vom Achslenker die Muttern gelöst hat?
      Muttern würde ich lassen.
      Vermessen usw theoretisch dann, wenn Du die Stellung änderst. Zb Spurstange länge ändern (was nicht so einfach geht) oder ähnliches.
      Ich bau das immer aus ohne daran was zu verändern. Oder mache Markierungen um es hinterher an die gleiche Stelle zu bauen.
      Sprich so wenig wie möglich ab, dann ist hinterher alles wieder wie vormals. ^^
    • Mal ne blöde Frage aber habe die Manschette erneuert und jetzt knarzt der Gummi. Gibts da einen Hausfrauentrick? Also bei Volleinschlag oder im Kreisverkkehr rubbeln die Faltenbälge aneinander und du denkst es quietscht wie Sau.

    • Das sind die Hartplaste oder?
      Da kann es tatsache zu Geräuschen kommen beim walken.
      Sind aber besser wie die "gummi" aus'm Zubehör.
      hmmm. Bisser'l Silikonspray mal versuchen?

    • Hallo, trotz neuem TUV vor dem Gebrauchkauf habe ich ordentlich viel Fett am Achsmanschette radseitig und Beifahrerseite beim Ölwechsel entdeckt.
      Ich würde deswegen die Manschette auch erneuern wollen. Sind die Teilenummer dem Golf 5 TDI MKB BLS identisch dem Golf Plus mit dem BLS Motor?
      Hier die VIN: WVWZZZ1KZ7W556323

      Ich habe voreilig ein SKF Set mit der Nr. VKJP 3151 R gekauft das eine 6 Kantschraube beinhaltet mit einer Gesamtlänge von 9,5cm beinhaltet und der sicherlich falsch ist :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von asiasnack ()