Bisher ein kleines Problem... P0299 "Ladedruckregelgrenze unterschritten" - Kein Notauf -

  • Hallo zusammen!


    Ich habe schon viel nachgeforscht und auch schon einiges zu dem Thema mit der Fehlermeldung "P0299 Ladedruckgrenze unterschritten - Permanent" gelesen, habe aber leider nichts gefunden was mir hilft bzw. auf mich zutrifft. 8|


    Ich habe den wagen von einem Freund auslesen lassen (einfach so, habe den Wagen seid anderthalb Monaten) um zu sehen ob irgendwas anliegt. (MKL war AUS!)
    Und Tatsache es lag der oben genannte Fehler an.


    Wir hatten den Fehler erstmal gelöscht aber uns trotzdem gewundert. Beim nächsten auslesen war er dann wieder da.
    Ich verstehe es nun aber nicht ganz, die meisten oder eigentlich jeder der den Fehler hat, bei dem geht der Wagen in den Notlauf und hat kaum noch Leistung, mein Wagen hat immer noch sehr gute Leistung, ich meine am Anfang hätte er ein minimales ticken besser gezogen, bilde mir es aber wahrscheinlich nur ein. Ich kann ohne Probleme voll beschleunigen und er zieht auch gut, nur habe ich das Gefühl, das er in den höheren Gängen ein wenig träge ist. Leider kann ich auch nicht sagen ob der Wagen natürlich jetzt seine volle Leistung hat, da ich ihn noch nicht so lange habe und es natürlich sein kann das was fehlt an Leistung.


    Der Ladedruck ist beim beschleunigen konstant bei ca. 800mbar, ich denke der Wert ist in Ordnung. Ich habe mir aufgrund der Laufleistung und dem was ich gelesen habe erstmal ein neues SUV bestellt und werde es am Wochenende einbauen. Ich denke mal das es noch das erste ist bei 186.000km und so anfällig wie das Teil oftmals ist, wechsle ich es mal auf Verdacht.
    Es sei zu erwähnen das man beim Beschleunigen den Turbo leicht arbeiten hört, man hört Ihn quasi ganz leise "spulen", hoffe ihr wisst was ich meine, auf jeden fall kein Geräusch das sich der Turbo quält und ich denke mal das er noch vernünftig arbeitet weil das würde man ja definitiv spüren... :D Vielleicht noch ein Schlauch undicht? Leitungen vielleicht ein Loch irgendwo das Druck verloren geht? Ladedruckregelventil? Was denkt Ihr?


    Habt Ihr ein paar Tipps für mich?


    Golf 5 GTI BJ.2006 BWA Motor, 186.000 km


    Ich bedanke mich recht herzlich schon mal im Voraus bei euch! :)


    Schönen Tag noch!


    LG,


    Konni

  • Es gibt Abdrückwerkzeuge, mit denen du überprüfen kannst, ob du Undichtigkeiten hast.
    Das Werkzeug wird dann auf den Turbo gesetzt und Druckluft drauf gegeben, dann hört man, ob wo was raus pfeift.

  • Hey danke für die schnelle Antwort, ja habe ich auch vor mal zu machen aber muss schauen wer sowas hat oder ob mein freundlicher das übernehmen kann.

  • Vorab: 800mBar ist recht wenig, normalerweise sollte beim Beschleunigen ab 2000U/min ca. 1600-1700mBar anliegen, weil alles unter 1000mBar ist quasi Saug und Verbrennungsbereich, wo der Turbo fast 0 arbeitet und die Abgase dann langsam anfangen, sich aufzubauen und den Turbo dann auf seine 1600-1700mBar bei Vollgas laufen lassen.
    Bei deiner Fehlerbeschreibung könnte ein Schlauch/Rohr undicht sein und/oder das SUV defekt.

  • Hm ok, hatte beim Golf 4 GTI einen halteladedruck von ca. 800mbar und dachte das es deswegen vielleicht richtig wäre weil sich vom turbo system ja nicht viel verändert hat. dann schaue ich aber nochmal genauer nach, melde mich nochmal wenn das SUV gewechselt ist ob es dann weg ist oder nicht.
    Danke dir

  • Vorab: 800mBar ist recht wenig, normalerweise sollte beim Beschleunigen ab 2000U/min ca. 1600-1700mBar anliegen, weil alles unter 1000mBar ist quasi Saug und Verbrennungsbereich, wo der Turbo fast 0 arbeitet und die Abgase dann langsam anfangen, sich aufzubauen und den Turbo dann auf seine 1600-1700mBar bei Vollgas laufen lassen.

    Vorab: 1,6-1,7 Bar nie im Leben Serie.


    1,6-1,7 Bar ist der absolute Druck... Sprich 1 Bar Umgebungsdruck + 600-700 mbar vom Turbolader ;)


    Effektiv 0,6-0,7 Bar Ladedruck.

    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl


    Gruß,
    Black-Magic-G5


    R36 l F-Town l Domibox l Recaro l H&R Monotube l 19" BBS CH-R


    Instagram: Tim_R36

  • Wollte schon sagen, hätte mich jetzt aber auch gewundert, hatte nämlich auch nochmal was nachgeforscht und auf der Anzeige wird ja nur der Turbo Druck angezeigt, bei mir maximal: 12,3 psi bzw 11,5 psi auf haltedruck.

  • Vorab: 1,6-1,7 Bar nie im Leben Serie.
    1,6-1,7 Bar ist der absolute Druck... Sprich 1 Bar Umgebungsdruck + 600-700 mbar vom Turbolader ;)


    Effektiv 0,6-0,7 Bar Ladedruck.

    Ja Sorry, hatte ich vergessen zu erwähnen ^^ Das zu erklären ist sowieso immer so ne Sache ^^
    1,7 Bar aufm K03 hält vielleicht 5000km, dann klackert der Turbo und er ist schrott :D
    Saugbereich ist ja sozusagen alles unter 1Bar / 0 Bar (Mit Atmosphäre) also -0,8Bar wäre er am Saugen.

  • So habe das Ventil getauscht bei einem Kunpel auf der Hebebühne (zum Glück). Du kommst ja sowas von schlecht an die 3 Schrauben dran das ist ja schon ekelhaft :thumbdown: . Also ohne Böhne kannst du das knicken..
    Nun ja alleine als ich den Stecker abgezogen habe kam aus dem Ventil schon Öl gelaufen, da war von vornherein klar dass das definitiv nach einem Wechsel schrie :D Habe jetzt von Pierburg das SUV vom Golf 6 eingebaut, Fehler gelöscht und direkt eine Probefahrt gemacht und was soll ich sagen... es hat sich angefühlt als hätte ich ein chiptuning gemacht denn auf einmal ging der Wagen vorwärts, gefühlte 50 PS mehr auf einen Schlag ?(:thumbup: Wobei mir da dann die Werte komisch kamen: 18 PSI (1,24 Bar) Overboost und ca.14-15 PSI (1 Bar) haltedruck ?( da machte mich dann die Aussage stutzig 600-800mbar Serie :huh: Von einem Chip wüsste ich bisher noch nichts.. Trotzdem danke für eure Tipps schonmal :thumbsup:

  • Das Golf 6 SUV geht zwar nie wieder kaputt durch die Dichtung, da er jetzt ja nen Kolben besitzt. 100% dicht ist dieser aber auch nicht. Da muss man das GFB DV+ verbauen, damit das SUV erstmal 100% dicht ist, das gibt dann quasi auch nochmal mehr Schub.