Türelektronik- und Motorelektronik- Fehler. Brauche einen guten Rat!

  • Hallo community,


    ich brauche euren Rat! Ich bekomme seit Kurzem über die Funkfernbedienung meinen Golf 5 (Baujahr 2006, 160000 km) sporadisch nicht auf/zugeschlossen. Es macht klack, klack.- Also die Beifahrertür und die Fahrertür scheinen ein Signal zu bekommen und die Microschalter (Relais) klacken.


    Über die Funkfernbedienung: Sporadisch lässt sich die Fahrertür nicht öffnen, die Beifahrertür dagegen schon. Schließe ich das Auto über die Funkfernbedienung, schließt die Fahrertür, die Beifahrertür bleibt jedoch ab und zu offen.


    Über den Schließzylinder: Mit dem Schlüssel im Schließzylinder kann ich die Fahrertüre zur jederzeit öffnen und schließen, jedoch reagiert die Beifahrertür nicht immer.


    Ich habe nun ein Diagnosegerät (Software Carport 2.4.9) angeschlossen und viele Fehler auslesen können. Die Motorelektronik und die Türelektronik (Fahrer- und Beifahrerseite) zeigen Fehler an:


    Die Fehler der Motorelektronik:
    P1603 Steuergerät defekt = 32-00, Widerstandswert zu groß, sporadisch.
    U0121 Steuergerät für ABS Bremse = keine Kommunikation, 32-00, Widerstandswert zu groß, sporadisch.
    U0155 Steuergerät für Schalttafeleinsatz = keine Kommunikation, 32-00, Widerstandswert zu groß, sporadisch.
    U0151 Steuergerät für Airbag = keine Kommunikation, 32-00, Widerstandswert zu groß, sporadisch.
    U0146 Steuergerät für Interface-SG = keine Kommunikation, 32-00, Widerstandswert zu groß, sporadisch.
    U0164 Steuergerät für Klima = keine Kommunikation, 32-00, Widerstandswert zu groß, sporadisch.
    P1699 Datenbus Antrieb = fehlende Botschaft von Lenksäulenelektronik, 00-32, Widerstandswert zu groß, sporadisch
    U0002 Datenbus Antrieb = keine Kommunikation, 32-00, Widerstandswert zu groß, sporadisch


    Die Fehler der Türelektronik Fahrer:
    01552 Motor für Zentralverriegelung-Fahrertür, LOCK = Kurschluss, elektrischer Fehler im Stromkreis, sporadisch
    00928 Schließeinheit für Zentralverriegelung = Fahrerseite, Kurzschluss zu anderem Ventil, unplausibles Signal, sporadisch
    Die Fehler der Türelektronik Fahrer:
    01553 Motor für Zentralverriegelung-Fahrertür, LOCK = Kurschluss, elektrischer Fehler im Stromkreis, sporadisch
    00929 Schließeinheit für Zentralverriegelung = Fahrerseite, Kurzschluss zu anderem Ventil, unplausibles Signal, sporadisch


    Es leuchten keine Warnleuchten und es gibt auch keine Probleme das Auto zu starten. Kann es sein, dass so viele Steuergeräte kaputt sind? Oder liest die Diagnose Software nicht zuverlässig aus? Könnte das eventuell an einer zu niedrigen Boardspannung liegen, und deshalb die Bordelektronik solche Fehler verursacht? Ich danke euch schon mal für euren guten Rat. Besten Dank. :thumbsup:

  • Guck mal in die Gummitülle zwischen Türen und Karosse ob da Drähte gebrochen sind. Wenn nicht sind die Türschlösser defekt.
    Der Rest kann ein Masseproblem des Motorsteuergerät sein.

    VCDS HEX-V2 vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN


    Es geht doch nichts über Bodenfreiheit

  • Hi kreysel, vielen Dank für deine Antwort. Ich komme erst nächstes WE dazu das zu prüfen.
    Heute habe ich die Spannung an der Batterie gemessen. Mein Multimeter zeigt 12,17Volt. Die Spannung fällt kurz ab beim Motorstart auf 8,49Volt.



    https://www.dropbox.com/s/84n09m78gefi98o/IMG_8997.mov?dl=0


    Eventuell ist die Boardspannung aufgrund der alten Batterie instabil?!

  • Also solche 0815 Diagnose Teile sind zum auslesen gut, aber nicht sehr gut, Sie zeigen ab und zu Übersetzungsfehler an, wo man dann denkt, das alles kaputt sei.
    Wenn man über VCDS, oder ähnliches ausliest, hat man in der Hinsicht schon mehr was einen weiterhilft. Codieren sollte man mit solchen 0815 Teilen im übrigen auch nicht, da man auch mehr kaputt machen kann, falsch codiert wird, als alles andere.
    Die Bordspannung war bei mir mal bei ca. 9 Volt, was bei mir bei ner alten Batterie zu einem nicht starten führte und auch muzr Probleme gab.