Golf 5 GTI Leistungsmessung

  • Hallo,
    habe heute einfach mal eine Leistungsmessung beim ADAC, bei mir in der Umgebung gemacht.
    Als ich am Telefon fragte, was Sie denn für eine Prüfstand haben, sagten Sie nix, was Sie denn messen, konnten die nur PS messen, nicht einmal Drehmoment!
    Dann kam die Messung, ein Lüfter wurde in einer Entfernung von ca. 3-4m angeschaltet, der aber nur eine leichte Brise an Luft förderte, also quasi nix.
    Dann noch das Messprotokoll, was sich auch im Anhang befindet, mit einem komischen Bleistift gemessen, sieht man auch auf dem Bild.


    Ich würde gerne eure Meinung zu dem Messprotokoll und wie es dasteht, hören.
    :):huh::whistling:Leistungsmessung ADAC 21.10.2019.jpg

  • Ist doch alles gut. Würde mir jetzt mehr sorgen machen wenn es weit unter 200PS gelegen hätte.

  • Naja.. Nur mal als Hinweis, dat sieht aus wie nen Prüfstand aus den 60/80er Jahren... Allein wenn ein Prüfstand nicht mal Drehmoment messen kann, ist das eigentlich schon gar kein richtiger Prüfstand von heute ^^. Noch stutziger macht mich die Messung mittels eines Bleistifts, wo ein Diagramm dann auch 100% (Ironisch) herausgezaubert wird. :huh::thumbdown::whistling:

  • Ich verstehe aber das Problem nicht. Die Messmethode bleibt ja gleich (er schreibt ja auch korrektur nach DIN). Die Aufzeichnung erfolgt heute digital und damals analog.
    Aber warum fährst du dann nicht zu einem "Tuner" der einen DynoJet Prüfstand hat oder ähnlich? Da kostet dann eine Messung um ca. 150€ schätze ich mal und du hast was du brauchst. Der ADAC bietet das glaube ich für knapp 50€ an habe ich so im Kopf. Und für eine Kontrolle ob Leistung noch vorhanden ist, ist das allemal okay.

  • Sooo :)
    Hab nun nochmal ne richtige Leistungsmessung bei Simon Motorsport gemacht.
    Das Ergebnis zeigt, dass der ADAC Prüfstand nicht gleich misst und auch nicht genau.
    Und das, trotz 10°Grad höhere Ansaug und Umgebungstemperatur :whistling::whistling:


    Simon Motorsport SW Serie, Hardware alles außer Ansaugbrüke+WME.jpg

  • Ja du, dafür das nur Hardware gemacht wurde, finde ich das gar nicht so schlecht.
    Und 3 Ps bei + 10 Grad wärmerer Außentemperatur, finde ich schon viel bei nem Prüfstand... :thumbsup::rolleyes:

  • Du kannst noch zu fünf anderen fahren und Leistung messen lassen, die Wahrscheinlichkeit, dass du exakt nochmal die gleiche Leistung gemessen bekommst, liegt fast bei 0 %. Von daher finde ich den oldschool-Bericht vom ADAC doch erstaunlich genau berechnet :thumbup:

  • Das ist so nicht ganz korrekt, denn der MAHA Prüfstand ist der bisher genauste, denn dieser ist auch bei den Herstellern der Referenzprüfstand und MAHA Prüfstände, die vom TÜV geeicht sind, sich auch gerichtlich verwertbar. Die Dynojet Prüfstände messen zudem auch mal 50 Nm mehr. Und die Insoric Messung kann man eigentlich auch vergessen, denn die wendet sowieso jeder falsch an.

  • Was erhoffst du dir aus Deinem Post? Möchtest du dich jetzt nur über den Prüfstand vom ADAC ausheulen?


    Sei mir nicht böse aber ich verstehe es nicht. Du hättest gleich von Anfang an zu einem Tuner fahren können und direkt eine „richtige“ Messung machen lassen können.

  • Warum gibt man überhaupt Geld für 2 Messungen im Serienzustand aus? Hättest dir ja wenigstens beim Franz mal ne Stage 1 gönnen können und in dem Zuge ne vorher/nachher Messung. ;)

  • Was erhoffst du dir aus Deinem Post? Möchtest du dich jetzt nur über den Prüfstand vom ADAC ausheulen?


    Sei mir nicht böse aber ich verstehe es nicht. Du hättest gleich von Anfang an zu einem Tuner fahren können und direkt eine „richtige“ Messung machen lassen können.

    Ich wusste nicht, dass der ADAC Prüfstand so beschissen ist, und das dieser dann auch noch nach DIN Korrigiert wird.
    Zudem diese ganzen Aussagen: der misst genau und ist der beste... Bla Bla Bla... alles Rumgelaber.. jeder Prüfstand ist nicht gleich.
    Ein Prüfstand der noch nicht mal Drehmoment messen kann.. das wusste ich auch nicht, erst als ich Vor Ort war. Da kann ich schlecht sagen: Schüß.


    Und die Aussage: Hättest gleich zu einem Tuner fahren können und ne richtige Messung machen können. Geht nicht.. hier in unserer Gegend gibt es keine richtigen Tuner und schon gar nicht mit vernünftigen Prüfstand. Oder man muss 3 Monate auf einen Termin warten.. Ne Danke..



    Warum gibt man überhaupt Geld für 2 Messungen im Serienzustand aus? Hättest dir ja wenigstens beim Franz mal ne Stage 1 gönnen können und in dem Zuge ne vorher/nachher Messung. ;)

    Und zu der Aussage: Der vom ADAC hat nun 39€ gekostet. Der von Simon 89€. Und nein, bei Franz wäre meine Stage 1,2+ meine zweite Wahl. Mein Tuner wo ich hingehe hat halt vor 2 Monaten keinen Termin frei. Außerdem fehlen bei mir noch zwei, relativ teure aber gute Hardware Sachen, die ich unter Seriensoftware am besten Testen kann, und unter Stage 2+ erst recht dann.

  • Ich wäre mit was nach DIN wesentlich zufriedener als irgendwas nach Europa Schiss.

    VCDS HEX-V2 vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN


    Es geht doch nichts über Bodenfreiheit