Öl Turbolader 2.0 TDI

  • Hi,

    der Turbo meines G5 2.0 TDI 200tkm verliert Öl in einem Maß, das sicherlich nicht mehr normal ist, siehe Fotos. Leistung ist nicht beeinträchtigt. Der Ölrückfluss-Schlauch wurde gewechselt, war aber nicht die Ursache, auch der Ladeluftschlauch scheint dicht zu sein. Die VTG wurde vor ca. 2 Jahren gewechselt, es könnte sein, dass das Öl direkt aus dem Gehäuse der Abgasseite kommt (geöffnet zum VTG-Wechsel), aber bei Öl, das sich überall verteilt, weiß man ja nie... Vielleicht hat einer ne Idee, was da los ist. Lagerverschleiß ist vielleicht naheliegend, aber gleichzeitig müsste es dann irgenwo undicht sein, damit das Öl das Gehäuse verlassen kann.


    Ladeluft- und Ansaugschlauch:

    20191106200639.jpg


    Von unten, Abgasseite und Ölrückfludd-Schaluch (Anschluss):

    20191106201940.jpg20191106201820.jpg


    Von oben, Ölzufluss, VTG-Gestänge, Druckdose (zeigt Richtung unten):

    20191106200742.jpg20191106201223.jpg20191106200702.jpg20191106200959.jpg20191106202506.jpg

  • Also am besten Lader ausbauen

    Krümmer checken wo kommt das Öl her.


    Dichtung ölablass dicht?


    Wieso wurde die vtg gewechselt?


    Wie oft wird ölwechsel durch geführt?


    Öl in der Frischluftseite?


    Kurzstrecke?


    Dpf drin?

  • Danke für deine Antwort, habe ich leider erst jetzt gesehen.


    Also ein Ausbau des Turbos zu Diagnosezwecken kommt nicht in Frage, da ich das nicht selber machen würde und es ziemlich aufwändig (=teuer) wäre. Wenn, dann würde gleich ein neuer reinkommen. Bringt natürlich nichts, wenn der Turbo nicht die eigentliche Ursache ist...

    Die Dichtung am Ablassschlauch wurde zusammen mit dem Schlauch erneuert Kann man denke ich ausschließen, da im Rückfluss auch kein hoher Öldruck herrscht, oder?

    Die VTG wurde gewechselt, da sie "geklemmt" hat. War beim Wechsel dabei, man konnte auch sehen, dass die VTG-Lamellen kleine Schleifspuren hinterlassen haben.

    Ölwechsel + Filter wird regelmäßig gemacht, das Auto war früher mal Longlife, habe die Intervalle aber in Anbetracht der Laufleistung schon auf Standard reduziert. Ob Öl auf der Frischluftseite ist, habe ich nicht gecheckt, wäre aber normal, da ja kurz hinterm Luftfilter die Kurbelgehäuseentlüftung immer ein bisschen Öl in die Luftansaugung einspeist.

    Ich fahre sowohl Kurzstrecke in der Stadt aber auch immer wieder längere Strecken >100km Landstraße und Autobahn.

    DPF hat der Golf nicht.


    Einen Leistungsverlust kann ich nicht beobachten und wenn ich es richtig verstanden habe, würde ein Ölverlust am Turbo, der auf einen "echten" Turboschaden hinweist, nur auftreten wenn das Lager/Welle schon sehr stark beschädigt ist. Aber das ohne Leistungsverlust? Außerdem habe ich keinen "Ölrauch" aus dem Auspuff.

  • Hier noch meine kleine Checkliste für "Öl am Turbo", die ich mir zusammengetragen habe:


    1) Ölrücklauf gestört?

    - zu hoher Ölstand

    - Rücklaufleitung dicht/verdreht


    2) Überdruck im Kurbelgehäuse?

    a. Entlüftung Kurbelgehäuse gestört

    b. "zu viel" Blow-By-Gase (z.B. verschlissene Kolbenringe)


    3) mangelnder Gasdruck im Verdichter- oder Turbinengehäuse

    (a. längerer Leerlauf)

    b. undichtes Drucksystem (inkl Ladeluftkühler)/Saugsysteme (auch zugesetzter Luftfilter,...)

    c. Verengung Abgassystem


    4) Ladeluftschlauch undicht


    5) Lagerschaden



    Punkt 1) NEIN

    Punkt 4) NEIN, Öl würde aus KGE stammen, dafür zu viel, außerdem kein Öl am Ladeluftschlauch

    Punkt 5) würde Leistungsverlust (und Ölrauch) bedeuten: NEIN, laut letztem Werkstattbesuch sei dies aber die Ursache

    Punkt 3c) kein DPF, also unwahrscheinlich?

    Punkt 2a,b/3b) ?

  • So da du gesagt hast riefen in der vtg bzw den leitschaufeln kann auf defekte einspritzdüsen hinweisen.

    Was auf leitschaufeln fliegt fliegt auf die Turbine somit entsteht eine unwucht und auch ölverlust

    Agr ist ein Indiz das dein Verdichter verrust ist


    Würde erstmal alles mit bremsenreiniger sauber machen um zu schauen wo kommt es her.



    Ein turbo geht nicht von allein kaputt es sind immer andere Bauteile drumherum schuld zu 99%


    Kann jedoch sein das deine Welle schon Spiel hat und es da raus drückt

    Ferndiagnose ist schwer wer er ausgebaut könnte ich dir sagen was defekt ist

  • Bei der VTG gibt's ein kleines Missverständnis, die Riefen waren nicht auf den Schaufeln, sondern die Schaufeln haben minimal am "Gehäuseboden" geschleift, was dazu geführt hat, dass sie bei hohem Ladedruck nicht schnell genug aufmachen konnten und der Motor wegen kurzzeitigem Überdruck in den Notlauf gegangen ist.


    Da Du dich mit der Thematik ja gut auszukennen scheinst: Ist es denn theoretisch möglich, dass das Lager oder die Welle schon so beschädigt ist, dass ein Ölverlust auftritt, aber der Turbo trotzdem noch so gut arbeitet, dass kein Leistungsverlust auftritt?

  • Die leitschaufeln müssen ein leichtesdpiek haben also hoch runter

    Wenn die vtg verdreckt ist durch riss und Öl oder falsche Verbrennung setzt sich das zu und blockieren.


    Kann natürlich sein das deine lagerung zuviel Spiel schon hat.


    Hab mal Foto von einer gemacht zum anschauen schaufeln beschädigt zwar aber so muss das Spiel sein