Heckklappe Lackfehler ? Sportsvan

  • Hallo,


    wir haben uns vom Händler einen Jahreswagen "Weltauto" aus dem VW-WA Leasing gekauft.

    Laut System Unfallfrei und Nachlackierungsfrei.

    Habe mir das Auto sehr genau angeschaut, es war etwas Tau drauf, leider wohl nicht genau genug.

    Wir haben es gekauft.

    Paar Tage später entdeckte ich an der Heckklappe einen Lackläufer oder sowas - direkt an der Umlaufkante / Übergang Heckscheibe zur Heckklappe.

    Das machte mich stutzig.

    Habe mir die Heckklappe dann nochmal intensiver angesehen und festgestellt, dass wohl jemand an den Schrauben schon mal dran war und die Köpfe auch nicht sauber mit Klarlack lackiert sind. Das rechte Scharnier hat unten auch eine Stelle wo eine minimale Lackunterbrechnung zu sehen ist.


    Habe jetzt mit einem Messgerät die Lackdichte messen lassen.

    Die Klappe hatte einen Wert von 75 und der Rest des Fahrzeuges von ca. 80-105.


    Kann sich das jemand erklären ? Meint ihr sowas kann schon direkt ab Werk drin sein ?

    Ansonsten sitzt die Heckklappe vom Spaltmaße 1A.


    Ich werde meinen Händler drauf ansprechen.......wäre aber Dankbar für eure Rückmeldung.

  • Die Spuren an den Schrauben sind vom Festschrauben, in Richtung lösen sehe ich keine Spuren. Bei meinem Golf plus wurden nach kurzer Zeit die Schrauben am Fahrertürscharnier locker und ich habe die nachgezogen. So könnte das hier ja auch gewesen sein. Die Kante unter der Scheibe sieht aus wie in frischem Lack entstanden, kann sicher auch im Werk passieren. Die Autodocs haben in einem der letzten Videos auch so nen Fall wo bei nem Neuwagen schon nachlackiert war.

    VCDS HEX-V2 vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN


    Es geht doch nichts über Bodenfreiheit

  • Ja ...kann sein, stelle mir nur die Frage warum das eine Schanier unten etwas Lack fehlt und die Schrauben keinen Klarlack drauf haben. Zumal hat die Heckklappe zwischen dem Scharnier teilweise sehr wenig bis gar kein Lack.


    Frage mich wie sowas ab Werl raus gehen darf.

  • Eventuell wurde die Heckklappe auch nur neu eingestellt.

    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl


    Gruß,
    Black-Magic-G5


    R36 l F-Town l Domibox l Recaro l H&R Monotube l 19" BBS CH-R


    Instagram: Tim_R36

  • Wenn die Karosse in die Produktion geht, ist alles geprüft und i.o.. Wenn dann alles drin und dran ist, werden Haube, Heckdeckel und Türen eingestellt, dass dabei Schaniere geöffnet werden, um Bauteile zu rücken. Auf dem Finishband werden die Schrauben dann ausgelegt.
    Zum Thema Nachlackiert ab Werk. Wenn bei der Produktion Kratzer entstehen, was nun einmal passiert, dann wird das Lackiert.

    Im Rallyesport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. (Walter Röhrl)


    Instagram: mario_d22

  • ok, bedeutet es nach dem Lackieren werden dann Heckdeckel etc eingestellt , habe ich das so richtig verstanden?

  • So ist es. Im Rohbau werden die voreingestellt und in der Produktion final. Man muss ja auch bedenken, dass noch Gewicht in die Bauteile kommt, was die Voreinstellung verändern kann, heißt aber nicht, dass bei jedem Fahrzeug die Scharniere geöffnet werden müssen.

    Im Rallyesport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. (Walter Röhrl)


    Instagram: mario_d22

  • ok, das würde es fast erklären...aber sann müssten doch die Schrauben trotzdem glänzend ( Klarlack) lackiert sein und nicht matt ....?

  • Schrauben werden, wenn erforderlich, nur mit normalen Lack ausgelegt, da kommt kein Klarlack drauf.

    Im Rallyesport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. (Walter Röhrl)


    Instagram: mario_d22

  • Ich kann dir von meinem Golf 5 berichten:


    Definitiv unfallfrei, jedoch wurde ab Werk wirklich jede Schraube gelöst und alle Scharniere eingestellt.


    Mach dir keine Gedanken darum. Wenn die Klappe nachlackiert wäre, hättest du eine wesentlich dickere Lackschicht als auf dem Rest des Fahrzeuges.

    Gruß
    Andi


    Ich hab ein fettes Traum... einmal auf den Auto trauf, weischt 8)