Golf geht beim fahren aus

  • Hi,

    ich habe mir vor 2 Wochen für die Winterzeit einen gebrauchten Golf 4, 1,4 Bj. 99 zugelegt von einem Händler. Bisher lief der Wagen gut. Ich hatte, als es etwas kühler wurde, dann aber während der fahrt 2 mal das Problem, dass erst die ABS Lampe, dann die Anschnall Lampe aufleuchteten und dann auch noch das Radio komplett ausging (Radio wurde vom Vorbesitzer mit Freisprecheinrichtung gewechselt). Dazu wurde die Tachobeleuchtung ganz schwach und die Drehzahl und Tachonadel sind eingefrohren. Also sind nicht auf Null gegangen. Ich konnte aber weiterfahren und nach 100-200m sind die Alarmleuchten wieder ausgegangen und das Radio ging auch wieder. Die Tacho Beleuchtung ging wieder und Nadeln gingen auch wieder.

    Meine Wegstrecke je fahrt ist 10 km zur Arbeit.


    Nun war allerdings am Wochenende es sehr kalt im Norden und ich wollte mit dem Wagen los. Sprang auch alles wie gewohnt an. Nach ca 1,5 km leuchteten dann wieder die Lampen auf etc. + die Bremsleuchte flackerte auf. Konnte in dem Zustand aber weiterfahren bis 50m vor Zielankunft (Wegstrecke ca. 5 km). Dann musste ich kurz anhalten wg. Vorfahrt geben. Als ich anfahren wollte, ist der Wagen ausgegangen und lies sich nicht mehr starten.


    Ich habe daraufhin mal die Batterie ausgebaut und gemessen. Sie lag nur noch bei 11,7V. Also tot. Habe diese dann ca 5 Std geladen und sie lag bei dem Ladegerät dann bei 13.9V und nach dem Einbau mit ext. Messgerät bei 12,85V. Wagen sprang dann auch wieder an.

    Ich habe zusätzlich ein Messgerät, dass die Spannungsversorgung der Lichtmaschine prüft, wenn man den Motor gestartet hat. Die Lampe sagte erst mal gar nichts bei dem Gerät. Nach kurzem fahren jedoch dann, dass alles Ok ist und die Lichtmaschine normal Strom abgibt.


    Vorsichtshalber habe ich über Nacht dann draussen ein Ladegerät angeschlossen und morgens nochmal gemessen. Da war dann im eingebauten Zustand eine Spannung von 12,8 V. Das Messgerät für die Lichtmaschine sagte alles Ok, als der Motor an war. Also ab zur Arbeit.


    Abends vor dem Heimweg wieder gemessen. In HH ist es zur Zeit kalt. Spannung vorm losfahren gemessen und stand war bei 12,85 V. Dann einkaufen gewesen und nochmal vom starten gemessen (12,7V) dann gestartet und gemessen. Waren dann 12.58 V. Das der Start etwas zieht ist klar.


    Was mich aber so wundert ist, dass A) dieser Fehler nur auftritt, wenn es kalt war (evtl. Batterie daher mein denken)

    aber B) doch eigentlich wenn der Wagen erstmal an ist seine Strom/Spannungsversorgung von der Lichtmaschine bekommt, oder irre ich mich da?


    Nachdem ich hier nun bissel im Forum gestöbert habe, fand ich jetzt keinen 100% gleichen Fall wie meinen.

    Kann ja von Drosselklappen dreckig bis Relais defekt alles mögliche sein. Evtl. ist aber durch meine Fehlerangaben doch eine Ursache leichter abzuleiten. Evtl. kennt ja dieses Problem.


    Der Händler hatte eine Garantiegeährleistung ausgeschlossen im Kaufvertrag.


    Hat jemand da ne Idee?


    Wenn ich n bissel basteln muss, sollte ich das hinbekommen. Hatte damals am Jetta 2 geschraubt und aktuell auch das ein und andere an einem Renault Megan 2. Wäre jetzt also nicht so, dass ich extra in eine Werkstatt für Reparaturen müsste.




    Sage schonmal Danke an jeden, der mir hilfreiche Tipps geben könnte.

  • Häufiges Problem am Golf 4 der Sicherungskasten auf der Batterie verschmort, das Mal kontrollieren und die Masseverbindungen ich glaube da gibt es eine unter der Batterie zur Karosse. Fehler Mal da Mal nicht klingt nach so was.

    VCDS HEX-V2 vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN


    Es geht doch nichts über Bodenfreiheit

  • Moin, seit dem ich die Batterie einmal komplett ausgebaut habe und dann geladen habe + danach wieder eingebaut habe ist Ruhe. Keine Ahnung woran es nun lag. Batterie check ich morgens einmal kurz mit Voltmeter. Liegt immer bei 12.1 V bis 12.2 V wenn der Motor aus ist. Wenn ich bissel gefahren bin und Motor anlasse liegt der Saft bei 13.95V bis 14.1V. Also LM funzt auch. Aber ich hab festgestellt, dass wenn man den Motor startet, die Drehzahl die ersten 1-2 km immer bei 1000 bis etwas darüber sind und sich dass dann erst fängt bei 800-900. irgendwie erinner ich mich noch an meinen Jetta2, dass das ein Indiz für die LM aber war. Zumindest dass sie schwächelt. weis da einer etwas mehr drüber. Beim jetta hatte ich aber längere Phasen mit deutlich über 1000 umdrehungen. Mein Nachbar hat die dann überholt und neue Kohlebürsten eingesetzt. Da war dann wieder Ruhe. Kann das also nicht mit Sicherheit sagen ob bei meinem Golf nun die LM dem Ende endgegen geht. Aktuell läuft alles ohne erneute Vorkommnisse.

  • Na dann weiterfahren und beobachten8)

    VCDS HEX-V2 vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN


    Es geht doch nichts über Bodenfreiheit