Mein Golf hat einen "Wirtschaftlichen Totalschaden" eine Ära scheint zu Ende zu gehen...

  • Heyho Golfbesitzer,


    ein Wirtschaftlicher Totalschaden, das sagte man mir gestern in der Karosseriewerkstatt.

    Im September sollte er bei unserem Kfz Meisterbetrieb eine Voll Inspektion bekommen, neue Lambdasonde und eine Generalüberholte Drosselklappe. Nachdem er auf der Bühne kam sagte mir der Meister das eine Inspektion keinen Sinn mehr machen würde. Linker Schweller komplett durchgerostet und rechter teilweise an vereinzelten Stellen. Gestern war ich bei einer Karosseriewerkstatt und er schaute sich auch die A Säulen an den Kotflügeln an, diese seien bisher verschont gewesen und würden auch eine Menge Geld sparen. Dennoch war er sich nicht ganz sicher woher dieser Rost komme, da er in seinem Leben bisher noch nie solch einen durchgerosteten Schweller am Golf 5 gesehen hatte. Ich könnte einen Roman schreiben was man mir alles sagte.


    Beim Anheben auf seiner kleinen Hebebühne knackte es bereits, beim zweiten ansetzen dann der Durchbruch, es war zwar nur der Schweller selbst und kein tragendes Teil aber der Anblick hat einen doch schon sehr schockiert. Man kann sagen, das Lack und Unterbodenschutz das ganze noch hielten. Ab der Rundung ist kein einziges Teilchen Blech mehr vorhanden, alles Rostig. Von Innen betrachtet sieht man das Oberhalb des Schwellers ein Rostansatz wäre, dieser aber durch vernünftiges Säubern/Schleifen wieder geradegebogen werden kann. Ansonsten sieht er rundherum ganz gut aus außer eben unterhalb.


    Es ist wohl ein wenig hoch gespielt wenn ich Schreibe das eine Ära zu Ende geht aber es ist nun mal das erste Auto.

    Ich hätte wahrscheinlich noch viele Jahre Spaß damit haben können, viele Projekte standen noch an, um aus dem Golf von 2004 einen in GTI/R32 Optik zu machen. Teile wurden teils schon wieder abbestellt und erfüllt mich mit Tränen zu sehen was man mir da angedreht hat.


    Kostenfaktor?

    Der nette Herr war sehr direkt und hat mir bereits gesagt das er folgendermaßen vorgehen würde:

    Schweller knapp über den Unterbodenschutz Abflexen und von Innen genau begutachten und dementsprechend weiter vorgehen. Neues Blech zurecht schneiden, einschweißen und eine neue Konservierung rein spritzen. Schaden liegt bei 1500-2000€ Aufwärts, je nachdem was da noch so passiert.

    Zitat vom Fachmann: Irgendwas ist komisch an dem Fahrzeug, woher kommt der Rost? Wo ist das Leck, das dafür sorgte das der Linke Schweller komplett durch ist und der Rechte nur Ansatzweise was hat. Mir ist das ganze etwas zu Koscher und man weiß auch nicht was die Vorbesitzer/ der Verkäufer damit gemacht haben.


    Fakt ist, beim Autokauf lief wohl doch nicht alles wie es sollte. Auf der Anfrage weswegen der Schweller auf der Linken Seite solche Beulen hat, hieß es, Abschleifen, Lackieren, fertig. Ich war Ahnungslos und dachte mir da nichts bei, warum ist mir nicht in den Sinn gekommen unseren Kfz zu fragen ob er sich das ganze mal genauer anschaut "direkt nach dem Kauf". ich mache mir Vorwürfe und frage mich wie Herzlos man sein kann, sowas ohne Andeutung zu verkaufen. Eines weiß ich nun, Privatanbieter 1 - 2. Hand oder ein Autohaus/Händler mit Seriöser Kundenbewertung und kein Kurde der mal ab und zu welche Verkauft. Ihm wünsche ich nur das schlechteste und sollte hoffen das ich ihn nicht das zweite mal begegne. :cursing:


    Grüße

    Dateien

    • DSC_0084.JPG

      (622,98 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0085.JPG

      (552,28 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0086.JPG

      (424,91 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0087.JPG

      (303,73 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Einmal editiert, zuletzt von Phillip34 ()

  • Verstehe das Problem nicht. Hätte den Wagen schon lange wieder beim Händler abgegeben. Du hast 2 Jahre gesetzlich geregelte Gewährleistung. Bei dieser Schwere der Durchrostung kann man ja fast schon vorsätzlichen Betrug unterstellen.


    Wie ist der Wagen überhaupt durch den TÜV gekommen? Und hast du Dir das Auto vor dem Kauf mal selbst von unten angeschaut?

  • Verstehe das Problem nicht. Hätte den Wagen schon lange wieder beim Händler abgegeben. Du hast 2 Jahre gesetzlich geregelte Gewährleistung. Bei dieser Schwere der Durchrostung kann man ja fast schon vorsätzlichen Betrug unterstellen.


    Wie ist der Wagen überhaupt durch den TÜV gekommen? Und hast du Dir das Auto vor dem Kauf mal selbst von unten angeschaut?

    Ich glaube die Gewährleistung gilt hier nicht, denn der Verkäufer war nur der Vermittler und hat es im Kundenauftrag verkauft.


    Natürlich habe ich mir das Auto angesehen, ich sprach den Verkäufer ja wegen des Schwellers an doch der sagte mir es sei nichts wildes. Jedoch hatte ich ihn nicht auf der Bühne.


    Was mir allerdings auffiel, alle Fahrzeuge die er angeboten hatte, liefen auf dem selben Besitzer wie auch beim Golf. Es kann ja nicht sein das eine Privatperson 5 Autos gleichzeitig hat. Aber sowas muss man ja erstmal Nachweisen. Es wäre beispielsweise ja auch ein Betrug wenn er absichtlich im Kundenauftrag verkauft um keine Gewährleistung zu geben.

  • Wie ist der Wagen überhaupt durch den TÜV gekommen?

    Natürlich, vorm Kauf hat er nochmal neuen TÜV gemacht. Motor Ölfeucht hieß es als einziger Mangel. Ich vermute mal das es ein Prüfer war den er kannte.