Fahrwerk/Reifen/Stab-Stange

  • Hallo, mein Golf MK7 1.4TSI hüpft und schwankt in kurven und beim laszwechsel schlimm.


    Was kann ich in welcher Reihenfolge machen? Ich möchte aber hohen comfort, lame stecken, und kein steinhart es Brett?


    Zuerst 18 Zöller


    Dann Fahrwerk - was empfehlt ihr? (sparfuchs)


    Bringt eine stabistange viel?


    Vielen Dank für die Hilfe

  • Ein vernünftig geschriebener Text wäre Punkt Nummer 1.


    Um deine Fragen zu beantworten, würde ich als erstes ein vernünftiges Fahrwerk einbauen und dann weitersehen. Den Sparfuchs kannst Du da zuhause lassen.;)

    Im Rallyesport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. (Walter Röhrl)


    Instagram: mario_d22

  • Ich hab’s aktuell so vor…


    KW Gewindefahrwerk mit H&R Stabis


    im 5er hatte ich auch noch das…


    H&R monotube 80er in Verbindung mit H&R Stabis, das war mir aber bei hohen Geschwindigkeiten noch zu weich.


    vom Bilstein B14 kann ich dir abraten, das ist wirklich Knüppelhart.


    wie Matti. schon sagte, als Sparfuchs gehst du aus dieser Nummer nicht raus.


    H&R Stabis kosten schon etwa 420€

    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl


    Gruß,
    Black-Magic-G5


    R36 l F-Town l Domibox l Recaro l H&R Monotube l 19" BBS CH-R


    Instagram: Tim_R36

  • Vielen Dank für die Antwort! Das dachte ich mir ... mein Budget liegt bei ca. 2.000 EUR inkl. Felgen & Reifen. Würden irgendwelche Sportfedern das Handling verbessern? Oder bleibt mir nur ein Gewindefahrwerk (KW oder so was)?

  • Bei Tieferlegungsfedern, ist die Federrate entscheidend. Meist ist diese härter als bei den Originalen Federn, es gibt aber auch Ausnahmen. Dazu kommt das Ansprechverhalten des Dämpfers, ob es hoppelig ist oder nicht. Mein Rat, Kauf kein billig Zeug, Du wirst es bereuen. Das Budget ist schon recht gering und wird so nicht ausreichend sein. Der Einbau, die Achsvermessung und das Eintragen kommt ja auch noch dazu.

    Im Rallyesport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. (Walter Röhrl)


    Instagram: mario_d22

  • Ich verstehe, danke. Ich dachte eigentlich an dieses Set: https://www.ebay.de/itm/392573830306?fits=Model%3AGolf+VII%7CMake%3AVW&hash=item5b673944a2:g:SpQAAOSwYOdi1Dsw


    Gilt es als zu billig? Mir ist aufgefallen, dass KW Gewindefahrwerke fast doppelt so teuer sind.

    https://www.ebay.de/itm/392913553766?fits=Model%3AGolf+VII%7CMake%3AVW&hash=item5b7b790966:g:eNAAAOSwf8Bi4Bjb


    Ich möchte diese Räder unbedingt kaufen:

    https://www.wagens.de/felgen/borbet/y-bronze-3505433361/?vehicle=29897&diameter=18

    (ich fürchte, sie werden zu diesem Preis nicht mehr verfügbar sein, wenn ich zu lange warte). Ist es also besser, vorerst nur Eibach Pro Kit zu kaufen und auf hochwertige Gewindefahrwerke (KW/H&R) zu sparen?

  • Das hat auch durchaus seinen Grund, wieso manche Fahrwerke teurer sind als andere.

    Wie schon die Mitglieder vor mir, würde ich dir von einem Billigen Kit abraten. Wer billig kauft, kauft doppelt (zumindest in diesem Fall). Ich habe Eibach Sportline Federn drinnen und bin damit super zufrieden. Habe übrigens für Reifen+Felgen+Federn+Eintragung und Einbau ca. 2000€ bezahlt.


    Kauf die Räder und spare auf das Gewindefahrwerk. Eibach Pro Kit, wenn du sowieso ein Gewindefahrwerk haben willst, ist Geld Verbrennung.

  • Das KW aus dem Link ist ein V2, günstiger ist ein V1 und noch besser, die ST Fahrwerke von KW.

    Im Rallyesport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. (Walter Röhrl)


    Instagram: mario_d22