Der Fall des 2-Massenschwungrades + den "Folgeschäden"!

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Fall des 2-Massenschwungrades + den "Folgeschäden"!

      Hi,

      hab im August einen Golf IV gekauft und hatte nach ca. ~4000km und 1 1/2 - 2 Monaten im November, einen Schaden am 2-Massenschwungrad.

      Kostenpunkt der Reparatur 1300€!

      Jedenfalls sind dadurch Teile der Kupplung beschädigt worden, die die Garantie natürlich als "Folgeschäden" nicht übernehmen will.

      Kostenpunkt für mich 488€!

      (Im übrigen wusste ich nicht mal das bei mir Teile der Kupplung ausgewechselt wurden, habe dem Zuständigen Mitarbeiter der Vertragswerkstatt, sogar ausdrücklich darauf hingewiesen das er mich VOR der Reparatur darüber Informieren soll, ob eventuelle Kosten auf mich zu kommen).

      Am Telefon, sagte er mir damals auch "Wir warten auf ein OK der Versicherung, und wenn das kommt Reparieren wir, das Ersatzteil ist schon da!"

      Als ich heute da war sagte er "ja, ich hab halt gedacht dass die Garantie/Versicherung das übernimmt" ...

      Warum gibt die Garantie ein OK? Warum denkt er dass die das Bezahlen und warum kommen die im Januar darauf das die das eventuell doch nicht bezahlen ?!

      PFFF ... hab gerade, während ich den Beitrag hier verfasst habe mal die Versicherung angerufen und die haben mir gesagt das die NIE ÜBER KUPPLUNGSTEILE GESPROCHEN HABEN ...

      Die haben wohl eine Zusage über 1000€ gemacht und irgendwas um die 860€ letzten endes bezahlt ...

      Jedenfalls hat man dort nicht über Kupplungsteile geredet, genauso wenig wie mit mir ...

      Das macht doch alles keinen Sinn ...

      Jedenfalls sah die erste Lösung meines Problems so aus ...

      Ich vermute dass das 2-Massenschwungrad schon beim Kauf irgendeinen Fehler hatte ... nach dem ich dann die ersten Kilometer damit gemacht habe ist es ganz kaputt gegangen!

      Der Händler bei dem ich den Wagen gekauft habe muss mir jetzt Beweisen dass das 2-Massenschwunggrad VÖLLIG OHNE FEHLER bei Gefahrübergang (bzw. Kauf) gewesen ist ... können die das nicht, müssen die es mir Reparieren, da es schon repariert ist müssen die den Schaden bezahlen und die folge Schäden als oauch die Kupplungsteile ...


      Aber da der VW Händler , bzw. die Werkstatt in der ich war so viele mysteriösitäten in den Fall eingebaut hat ... bin ich verwirrt ...sind die jetzt selbst schuld daran dass die mir irgendwas eingebaut haben ohne mir vorher bescheid zu sagen und ohne zu wissen wer es bezahlt ??

    • Ich hatte auch mal ein Problem mit ner VW Vertragswerkstatt bei mir war der LMM kaputt, wurde repariert in einer VW Werkstatt da ich aber Garantie noch hatte von einem anderem VW Haus (150km entfernt) habe ich die Rechnung dann zu denen geschickt in der Hoffnung das ich den Betrag erstattet bekomme! Die sagten mir dann das es den LMM im Austausch gibt und sie mir 75 euros zurückerstatten. Ich hatte aber hier 240 oderso bezahlt und die haben es nicht eingesehen dann wiederum ihren rechnungsbetrag zu senken bzw mir geld zu erstatten! Naja jedenfalls wuste ich da auch nicht was ich machen sollte. Da habe ich einfach eine email an VW direkt geschrieben und ca 14tage später hatte ich einen Scheck von dem Autohaus im Briefkasten wo ich den Wagen habe reparieren lassen! Also wenn garnichts mehr hilft schreib VW einfach vielleicht bringts ja was ;D
      SO genug getippt ;)