Sehr suspekte TÜV Abnahme bei ATU!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sehr suspekte TÜV Abnahme bei ATU!!

      Hi,
      bin hier ganz neu. Hier ist mein erster Beitrag zu dieser community.
      Wie ihr euch bestimtt denken könnt brauche ich Rat.

      Mein Fahrzeug:
      G4 66KwTDI Bj '99 bei 182TKm (überwiegend Autobahn)
      Ohne Tuning und ohne Extras. Ein nackter G4 halt.

      Gestern hatte ich einen TÜV-AU Termin bei ATU.

      Hatte einen ungemein peniblen Prüfer.
      Prompt mäkelt er meine 2 Min. Verspätung.
      Nun denn, habe mit Spässen versucht das Klima auf normal zu drücken.

      Fahrzeug wurde hochgebockt. Dann kamen schon die ersten ohh, ahhh, neee, nee so nicht. Der Prüfer hat mehrfach massiv an den vorderen und hinteren Rädern gerüttelt. Dann noch den Meister hinzubestellt. Der nur ein Jaja dat sehen sie schon richtig, alles hinne.

      Meister und Prüfer war mir untereinander zu kumpelhaft. Zudem haben mich beide von oben herab behandelt.

      Kurzum drückt mir der Prüfer die Mängelliste in die Hand:

      - Spurstangenkopf links innen ausgeschlagen
      - Spurstangenkopf rechts innen ausgeschlagen
      - Scheinwerfer für Abblendlicht zu tief eingestellt, re.
      - Schlussleuchten li./innen feucht.
      - Nebelschlussleuchte(n) ohne Funktion - Rückfahrscheinwerfer ohne Funktion, li.
      - Blinker vorn, Glühlampen (teilweise) verblasst, Wirkung beeinträchtigt,
      - Radaufhängung vorn, Querlenkerlager links ausgeschlagen
      - Radaufhängung vorn, Querlenkerlager rechts ausgeschlagen
      - Radaufhängung hinten, Gummi-Silent-Lager defekt

      Der Meister dann sofort : "Sollen wir einen Termin machen?"

      Kostenvoranschlag von ihm 739,- brutto. Einmal nach hinten und dann wieder nach vorne gekippt.


      Sollte ich das ganze nun unter Dumm Gelaufen einordnen und einen
      netteren Prüfer suchen?. Wie kann ich sicher gehen, dass da zwischen
      Meister und Prüfer keine "wirtschaftlichen Beziehungen "bestehen?.


      Kann ein netter Prüfer in der Nachuntersuchung einige Dinge aussenvor lassen?. Oder einfach und unschuldig um eine neue TÜV Abnahme bitten.

      Oder ich nehm bei der Fahrleistung alles ernst und mache die Reparatur bei einem Freien. Dieser wird mir eh in 10 Tagen den Zahnriemen+WAPU erneuern.


      MFG
      damat

    • RE: Sehr suspekte TÜV Abnahme bei ATU!!

      Original von damatkoc
      Oder ich nehm bei der Fahrleistung alles ernst und mache die Reparatur bei einem Freien. Dieser wird mir eh in 10 Tagen den Zahnriemen+WAPU erneuern.

    • hol dir von dem freien wo du ja sowieso hinfährst nochmal ne zweite meinung bevor du das bei auto teuer unger blind machen lässt. für mich hört sich das etwas zweifelhaft an. tüv würd ich auch immer direkt an den zweigstellen machen lassen, da kannste sowas dann ausschließen.


      Golf V GTI Editon 30 / Passat 2.0 Edition One / Corsa D OPC
    • RE: Sehr suspekte TÜV Abnahme bei ATU!!

      - Spurstangenkopf links innen ausgeschlagen
      - Spurstangenkopf rechts innen ausgeschlagen
      - Scheinwerfer für Abblendlicht zu tief eingestellt, re.
      - Schlussleuchten li./innen feucht.
      - Nebelschlussleuchte(n) ohne Funktion - Rückfahrscheinwerfer ohne Funktion, li.
      - Blinker vorn, Glühlampen (teilweise) verblasst, Wirkung beeinträchtigt,
      - Radaufhängung vorn, Querlenkerlager links ausgeschlagen
      - Radaufhängung vorn, Querlenkerlager rechts ausgeschlagen
      - Radaufhängung hinten, Gummi-Silent-Lager defekt



      Hoi also all das Zeug was da beschreibst müsstest eigentlich selber beim fahren merken!
      Entweder würde deine Lenkung extrem leicht gehen, oder dein Lenkrad würde währed dem fahren zittern und ruckeln!

      Was ein Gummi-Silent-Lager sein soll?? Keine Ahnung aber von dem Teil hab ich noch nie was gehört! Was soll das denn sein? falls es jemand hier weiss? :rolleyes: :O


      Würd an deiner Stelle bei dem Freien vorbeifahren und dens anschauen lassen, bevor den richten lässt!


      Viel von deiner Liste kannst auch selber machen! Sämtliche Lichtteile kannst selbst machen! Birnen tauschen, RL ausbauen trocknen und die Dichtung ordentlich fetten vorm Einbau. Dafür muss echt keiner Geld ausgeben, es sei denn hast zwei linke
      Hände! :D


      In diesem Sinne! Schrauber aller Länder vereinigt euch! =)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VB-117 ()

    • Meister und Prüfer war mir untereinander zu kumpelhaft


      Ja das hat aber nix zu bedeuten da der Prüfer regelmässig in dem Betrieb die Abnahmen macht. Also er ist warscheinlich jede Woche dort im Betrieb oder sogar öfters.

      Was ich nicht verstehe ist warum du dir das nicht alles vom Prüfer zeigen lässt. Wenn bei mir jemand unterm Auto steht und ich hör nen "ohh, ahhh, neee, nee so nicht" dann steh ich dem Prüfer aber auf den Füssen und frag welches Problem anliegt. Der hätte dir sicher gesagt wackel mal hier und da und dann wüstest du was Sache ist.

      Gruß nightmare

    • Ich würde die Sachen auch mal in ner freien Werkstatt überprüfen lassen. Teilekosten für die ganzen Lager sind nicht so hoch...
      Nur würde ich dann nicht wieder zum ATU fahren wegen TÜV (da würde ich eigentlich eh nie hingehen wegen so was), denn dann musst du ALLE Mängel auf der Liste beseitigen, auch die geringen Mängel um die Plakette zu bekommen. Ich behaupte außerdem mal, dass ein anderer Prüfer bei einer Prüfstelle nicht alle Mängel aufgeschrieben/bemängelt hätte.

    • Freunde der Sonne:

      Ein TÜV amtlich anerkannter Sachverständiger bedient im Regelfall täglich den ATU! Zudem würde mich mal interessieren WELCHE Prüforganisation das war.. ob es nicht doch die DEKRA, GTÜ, TSÜ, TFÜ oder eine sonstige Überwachungsorganisation war!

      Generell ATU... WER geht zum ATU zum TÜV machen? da zahlst du 12 - 20 € TÜV VORSTELLUNGSGEBÜHR (Übrigens es heißt Hauptuntersuchung nich TÜV ;)!!) und wer zu ATU geht kennt sicherlich das Problem, ich komme mit einem kaputten Heckscheibenwischer und gehe mit einem neuen Fahrwerk inklusive Lenkung für 2300€!

      - Spurstangenkopf links innen ausgeschlagen
      - Spurstangenkopf rechts innen ausgeschlagen
      - Scheinwerfer für Abblendlicht zu tief eingestellt, re.
      - Schlussleuchten li./innen feucht.
      - Nebelschlussleuchte(n) ohne Funktion - Rückfahrscheinwerfer ohne Funktion, li.
      - Blinker vorn, Glühlampen (teilweise) verblasst, Wirkung beeinträchtigt,
      - Radaufhängung vorn, Querlenkerlager links ausgeschlagen
      - Radaufhängung vorn, Querlenkerlager rechts ausgeschlagen
      - Radaufhängung hinten, Gummi-Silent-Lager defekt

      Generell ein Schwachpunkt des Golf 4 sind die Querlenker die am hinteren Gummilager porös werden und nach 180t km kann es auch sein dass das HINTERACHSLAGER (das Gummimetalllager an der Schwinge --> ich denke das ist mit SILENT LAGER gemeint) kaputt geht! (ich hab das beides schon bei 110tkm getauscht!
      Spurstangenköpfe.. das kannst du ganz leicht nachprüfen: da der nette Prüfer das im ENTLASTETEN Zustand geprüft (bei ATU durch die Hebebühnen bedingt nicht anders möglich --> "Vorteil" falls was kaputt ist sieht ers nich gleich --> wobei Lenkung Bremse und Fahrwerk i.O sein MÜSSEN meines Erachtens nach).
      --> Du bockst dein Auto vorne hoch (Wagenheber beidseitig HANDBREMSE ANZIEHEN!!!) nun fasst du links und rechts ans Rad (am besten ist es von unterm Auto auf der gegenliegenden Seite des Spurstangenkopfs (ichg glaube beim G4 is das hinterm Rad) unter Druck langsam hin und her drückst!! HIERBEI langst du oder ein anderer den Spurstangenkopf an. Entweder du spürst das Spiel am Rad oder auch am Spurstangenkopf



      ABER das kann dir dein Freie Werkstatt typpi auch machen :D dann hast schon nicht so dreckige Finger...

      Bei der anstehenden Nachuntersuchung musst du das nicht gemacht haben wenn es nicht kaputt war!!!

      Hoffe ich konnte dir helfen und sage dir beim nächsten mal lieber gleich zum TÜV an das Technische Service Center ( = PRÜFSTELLE ) um dort freundlich bedient zu werden und jegliche Korruptionen ausschließen zu können UND Geld zu sparen!!! (für dein Diesel kostet HU und AU meines Erachtens nach nicht mehr wie 81 €!!!)

      Lieben Gruß, Johannes

    • Hoffe ich konnte dir helfen und sage dir beim nächsten mal lieber gleich zum TÜV an das Technische Service Center ( = PRÜFSTELLE ) um dort freundlich bedient zu werden und jegliche Korruptionen ausschließen zu können UND Geld zu sparen!!! (für dein Diesel kostet HU und AU meines Erachtens nach nicht mehr wie 81 €!!!)


      Habe letzten Samstag beim TÜV Hessen 86 € bezahlt für HU+AU.

      Und die Gummilager am Querlenker waren an meinem letzten Golf auch bei ca. 130000 Km im Eimer...
    • dann hast du aber ein Diesel OHNE OBD (On Board Diagnose System) ... sonst kostets in der Regel nich mehr als 81 bzw 82 € :D

      ich habe mein HA Lager noch bei keinem anderen Golf IV so zerstört nach 110.000km gesehen! ... Vorbesitzer hat wohl alles geliebt was sich LOCH IN DER STRASSE nennt :)

    • Original von AlexFFM
      Original von sepang_dub
      tüv würd ich auch immer direkt an den zweigstellen machen lassen, da kannste sowas dann ausschließen.

      =)


      Was für ne Aussage! :D Hört auf das was die zwei anderen hier schon geschrieben haben:
      ATU hat keine eigenen Prüfer das sind nämlich auch nur die Prüfer der Zweigstellen die Vororttermine bie diversen Werkstätten haben.Kann also genauso passieren das der Prüfer der bei ATU war dir auch bei anderen Werkstätten begegnet. =)
    • Original von special_d
      dann hast du aber ein Diesel OHNE OBD (On Board Diagnose System) ... sonst kostets in der Regel nich mehr als 81 bzw 82 € :D


      Richtig, mein Auto kann noch nicht per ODB ausgelesen werden. Probiert haben wir es, aber es ging nicht...
      Das wird auch auf die meisten 4er TDI hier zutreffen, nur die neueren AXR Motoren (glaube ab Mitte 03) sind AU-OBD fähig!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von moko81 ()