Beiträge von Ralfer

    Man erkennt es nur am Rand der Scheibe. Dafür muss aber der Rahmen aus Kunststoff der Heckklappenverkleidung ab. Wenn da ein loses Kabel hängt ist es der Anschluss für die zweite Heckscheibenantenne.

    Hieß es nicht, er solle unter 20.000 € starten? Oder kommt das Basismodell erst noch raus?

    So habe ich es noch im Ohr. Aktuell sind aber weder die Basis-Ausstattungslinie noch die Basismotoren verfügbar. Da ist also noch Luft nach unten und die reicht vielleicht für eine 19.750,- oder so.


    Auch nach oben ist noch Raum. Ich meine damit gar nicht die Sportvarianten GTI/ GTD/ R sondern die Ausstattungsline "Style", die an die Stelle der "Highline" triff und Zusatzausstattungen wie zum Beispiel der Allradantrieb, der definitiv für ausgewählte Motorisierungen kommen soll.


    Unbestritten ist, dass auch der neue Golf kein Schnäppchen sein wird und dass man manche Annehmlichkeiten - wie einen Sechszylindermotor oder einen Armaturenträger in Leder - auch für Geld und gute Worte nicht bekommen wird. Das finde auch ich schade aber VW bietet eben nur noch an, was auch in Größenordnungen nachgefragt wird. Und wenn schon der Dreitürer wegen zu geringer Nachfrage eingestellt wird wundert es mich nicht wirklich.


    Der Schwerpunkt dieser Generation Golf liegt in der Vernetzung und Digitalisierung, das muss man nicht gut finden ist für mich aber ein klares Statement, wohin der Weg in Zukunft gehen wird. Autohersteller werden die hardwareseitigen Gestaltungsoptionen immer mehr reduzieren (müssen) und dafür auf der digitalen Ebene dem Besitzer die Individualisierungsmöglichkeiten anbieten.

    Du pinnst nicht am Bedienteil um sondern Stecker, der zum Bedienteil führt.


    Du treibst Dauerplus und Zündplus aus. Zündplus wird für isoliert und weggebunden, weil es nicht mehr benötigt wird.


    Weil aber nur Zündplus auf den dicken Pin passt kannst du Dauerplus (kleine Buchse) nicht einfach in die frei gewordene Kammer des Steckers rein packen sondern musst mit dem Adapterstück arbeiten, dass den dicken Pin aufnehmen kann und dann in der Kammer für dünne Pins passt.

    Du musst ein Kabel austreiben und auf einen anderen Pin legen. Da die Pins eine unterschiedliche Form und Größe haben musst du das irgendwie lösen. Löten ist ein möglicher Weg. Habe es über einen Adapter gelöst, weil ich ungern im Auto mit dem Lötkolben hantieren möchte.

    Egal ob mit ECON oder AC Taste. Dauerplus und Zündplus hatte das ab Werk verbaute noch getrennt. Eigentlich hätte es schon für den ersten Umbau umgepinnt werden müssen.


    Dein aktuelles Bedienteil kann sich die Einstellungen nicht merken wenn es stromlos ist, das erklärt aus meiner Sicht das Fehlerbild.

    Ein gewisses Risiko bleibt. Aber wäre das Leben sonst nicht zu langweilig?


    Lieber etwas länger abschneiden und dann feilen. Probieren, feilen, probieren, feilen, probieren und freuen, dass es passt.

    Im Golf V meines Baujahr ist kein echter Softlack (der sich nach acht bis zwölf Jahren speckig anfühlt und dann abschält) verbaut. Es fasst sich sehr ähnlich an. Und eigentlich grabbelt man ja auch nicht die Blende an sondern die Drehregler.


    Definiere einfach... Man braucht kein Spezialwerkzeug oder keine CAD Kenntnisse. Man sollte sich Zeit nehmen, besser etwas zu viel stehen lassen, mehrfach anpassen und am Ende mit Lack hübsch machen. Ich würde sagen aufwendig aber nicht kompliziert. Eher eine Geduldsprobe als eine handwerkliche Herausforderung.

    Welche Blende meinst Du denn? Die von der Climatronic?


    Für die mattschwarzen Innenraumteile gab es ein 2K Set von VW. Dort ist es entfallen. Über Audi konnte man es wohl noch länger bekommen. Keine Ahnung, ob es aktuell noch verfügbar ist.


    Ich habe mir RAL 9005 von würth (tiefschwarz matt) ein wie ich finde Brauchbares Ergebnis erzielen können. Der Farbunterschied ist auch nicht stärker als er zwischen einem neuen und einem in die Jahre gekommenen Verkleidungsteil wäre.

    guk9t.jpg


    Man könnte ja auch die angrenzende Blende an den Übergängen beilackieren.