Beiträge von Ralfer

    UHU Alleskleber. Ist aber nicht ideal, wenn man es einmal montiert hat kann es passieren, dass sich einzelne Klipse bei der Demontage der Blende lösen. Macht also Sinn so ein Zweikomponentenzeug zu probieren.

    Das Tieferlegen der Clipse ist in dem von mir am 02.12.2019 verlinkten Beitrag beschrieben. Habe sie mit dem Lötkolben gelöst und anschließend verklebt.

    Laufleistung steigt mit dem Alter. Ein 15 Jahre altes Auto hat eben selten unter 150.000 km drauf und wenn doch muss es einen Grund geben. Zum Beispiel weil es einem Rentner gehört hat oder es als Zweitwagen nur Kurzstrecken bewegt wurde. Das muss aber nicht gut sein, im Gegenteil, 150.000 km mit Viele Kurzstrecken richten mehr Verschleiß an an 200.000 km auf Langstrecken. Dass bei den Händlern die Km-Stände geringer sind als den Privatverkäufern kann daran liegen, dass die Autos mit hohen Laufleistungen direkt in den Export gehen oder man darf es als Indiz für geschftsmäßige Tachomanipulation Werten.


    Der Zustand der Schalter im Innenraum ist weder ein Indiz für hohe Laufleistung noch für schlechte Pflege werten, die grabbeln sich ab wenn man sie häufig nutzt, kosten aber nicht die Welt wenn man sie ersetzt.


    Die Links zeigen, dass Du auch die 1.4er in Deine Überlegungen mit einbeziehst. Das erhöht die Auswahl enorm. Fahr aber mal einen Probe, damit Du eine Vorstellung von der Leistung hast. Ich finde die 75 PS gar nicht so schlimm, wie sie auf dem Papier aussehen. Zumindest bis Landstraßentempo okay und Autobahnrichtgeschwindigkeit schafft er auch.


    Der 2.0 Comfortline mit Allrad gefällt mir gut, ist halt die Frage, ob Du Allrad brauchst (Wintersportgebiet, Hängerbetrieb) . Wenn nein, ist es nur viel Technik, die kaputt gehen kann, Wartung bedarf und Mehrverbrauch bewirkt.

    DPF ist der Diesel Partikelfilter. Ein Bauteil, das kaputt gehen (voll sein) kann und damit eine potenzielle Kostenquelle darstellt, ohne einen echten Mehrwert zu bringen.


    Autos in der genannten Preisklasse bzw. in dem Alter und mir der Laufleistung haben immer ein Risiko, beim 1.6er ist es wohl aber am geringsten, zumindest wenn man die Diesel ausblendet.


    Und das Wichtigste: Glückwunsch zum Führerschein!

    Ganz ehrlich: ein 1.4 TSI ist ein Risikomotor, besonders mit der Laufleistung. Stichwort Steuerkette. Den Motor muss man schon mit Bedacht fahren und pflegen.


    Wenn Benziner im Golf V dann sollte die Wahl sein:


    1.4 MPI (75/ 80 PS) - geht bis 100 km/h besser als man denkt. Am besten Probefahrt machen.


    1.6 MPI (102 PS) - solide und sparsam, seltener zu finden als die 1.4er.


    2.0 FSI (150 PS) - solide und brummig, selten zu finden und durstig.


    FSI und TSI neigen zu Problemen, die so teuer sind, dass sie bei älteren Fahrzeugen oft den wirtschaftlichen Totalschaden bedeuten können.


    Finde den Tipp mit dem Diesel unkonventionell aber definitiv eine Erwägung wert. Die sind robust und sparsam.