Beiträge von bash

    Selbst ein V2 ist besser. Das sagte mir ein KW Partner und habe ich bei der Probefahrt mit einem KW DDC selbst gespürt. Comfort ist damit wie Normal vorher, Normal ist hart und Sport ist knüppelhart. Der Bekannte fährt meist auf Comfort, manchmal auf Normal und nie auf Sport. Ab Werk funktioniert das DCC ganz okay, Tieferlegungsfedern sind absolut nicht zu empfehlen und sollten keine Option sein (die Dämpfer sind bei mir desöfteren durchgeschlagen). Eventuell fährt das KW DDC mittlerweile besser als vor 3 Jahren, deswegen hier nur meine Erfahrungen als Hilfestellung. Probefahren und dann selbst entscheiden :)

    Ich bin auch eher skeptisch was Bronze zum Nardograu betrifft. Meine Wahl wäre auch eher schwarz oder gunmetal. Die Tomason gibt es ja in den beiden Farben ;)

    Ringe auf jeden Fall schwarz, komplett weg sieht kacke aus. Dafür kann der Wischer aber ruhig weg :D

    Es ging um die eingestellte Höhe des Fahrwerks bei der Federkraft. Es ist wohl jedem klar, dass beim Ablassen des Wagens die Federn gespannt werden und man nicht ohne Vorspannung fährt ... der Druck im Dämpfer bzw die Kennlinie verändert sich hingegen je höher oder tiefer gedreht.

    Ganz hoch drehen ist u.U. kontraproduktiv, weil die Federvorspannung erhöht wird. Logisch, dass es dann härter wird.

    Das war auch mein erster Gedanke. Ich hatte kurzzeitig auch mal das 80er H&R im 6er GTD damals und zwar komplett oben. War ziemlich hoppelig und hart. Die Federn beeinflussen die Härte des Fahrwerks eher weniger, weil die Federkraft natürlich immer gleich ist egal wie hoch oder tief geschraubt (korrigiert mich falls ich Müll erzähle :D ). Ein Dämpfer hingegen hat einen optimalen Arbeitsbereich und der ist nicht ganz oben und nicht ganz unten.

    Mein KW V2 ist ziemlich weit unten und könnte auch komfortabler sein, aber wenn man einmal unten ist, schraubt man nicht mehr hoch :D

    Nichts für ungut, aber bei dem was du an Kohle in die Karre butterst, tun die 150€ mehr für das Racingline Catch Can System auch nicht weh :D Wenn ich mir deren System anschaue, wird es die Dämpfe usw. auch nicht hundertprozentig zurückhalten, wie es das Racingline System kann. Ansonsten ist Bar-Tek preistechnisch voll die Apotheke und die meisten Teile sind völliger Quatsch. Aber ich wiederhole mich …

    Glückwunsch zum bestandenen TÜV. :thumbup:


    Aber was machst du bloß immer mit deinen Bremsen?! :D

    Danke :D eigentlich hätte es nur eine Formalie sein müssen. Aber man hat den Schlag beim Bremsen auch leicht gemerkt. Hätte mir eigentkich klar sein müssen :/ das muss wohl bei der letzten Probefahrt in Dortmund passiert sein.

    Glückwunsch! Hier auch danke noch einmal.

    Danke, kein Problem. Nächste Woche regeln wir das :)

    Ich habe schon eine Felge im Blick, aber die gibt es noch nicht in meiner Größe, mal gucken was da noch passiert. Leicht sollen sie auf jeden Fall sein und nicht matt, so dass eine Versiegelung darauf hält.


    Der GTI ist mittlerweile 5 Jahre alt geworden und hat 110.000 Km abgespult. Also dem TÜV mal wieder einen Besuch abgestattet. Ergebnis; vorne ist jetzt der vierte Satz Bremsscheiben und -beläge montiert :D die ATE Kombi hatte etwas Schlag und musste neu X/ Beläge sind jetzt Ferodo DSP auf ATE Serienscheibe. Bremst super und macht bislang keine Geräusche.

    Vorhin dann die Plakette abgeholt :)

    20200124_173349.jpg

    Wo soll es leistungstechnisch denn hingehen, dass Du die ganze Peripherie tauscht? An sich ist das nicht wirklich notwendig und vor allem ohne eine vernünftige Abstimmung bringt das Zeug nicht viel. Da lautet eher die Devise "never touch a running sytem". Zumindest bringt es den Firmen, die den Kram verkaufen, Geld in die Kassen :D

    Ich hatte letztens schon so einen Post geschrieben, ist mir aufgefallen :D


    Also Bar-Tek wird sich über deine Teileliste auf jeden Fall wieder freuen. Hast Du Deine Vorhaben mit einem potenziellen Tuner für die Abstimmung abgesprochen? Ich würde das erstmal tun bevor ich zu viel Teile rausreiße und die Möhre dann läuft wie ein Sack Schrauben weil sie keiner vernünftig abstimmen kann.


    Das Problem mit dem 2. Zylinder kommt konstruktionsbedingt von der Ansaugbrücke. Der 2. Zylinder liegt dabei am strömungsgünstigsten und bekommt den meisten Druck ab und wenn die serienmäßige Kurbelwellengehäuseentlüftung verbaut ist, gelangen da auch die meisten Öldämpfe und bei hohen Fliehkräften, z.B. Trackeinsatz, auch gerne mal ein Schluck Öl hinein. Abhilfe schafft da das Racingline Catch Can System.

    Beispielvideo: (vorsicht etwas laut :D )

    Wohin soll es denn leistungstechnisch ungefähr gehen? Original IS38 wenn ich mich nicht irre oder soll noch ein Upgradelader kommen? Deine Vorgehensweise ist an sich top, alle möglichen Teile aufzurüsten. Aber eigentlich ist das überwiegend unsinnig, da die größte Schwachstelle mit Upgradelader eher die Innereien des Motors sind. Bar-Tek freut sich natürlich, da klingelt ordentlich die Kasse :S