Beiträge von Eladiel

    Also bei mir kommt es definitiv von der Vorderachse. Momentan arbeite ich eben so etwas nach dem Ausschlussverfahren. Die Querlenker vorne kamen demletzt komplett neu. Wobei ich diese mehrfach kontrolliert hatte (Werkstatt ebenso). Nachdem ich demletzt die Bremse unten hatte, war das Problem auch einige Tage weg.

    Hallo Leute,


    habe seit einiger Zeit das Problem das mein A5 beim bremsen knackt. Scheint von der Bremse vorne links zu kommen. Mittlerweile habe ich die Führungen vom Bremssattel getauscht (die Hülsen auf dem der Sattel schwimmt). Davon waren 3 noch gut und einer ziemlich fest und angegammelt. Leider besteht das Geräusch noch immer. Nächste Vermutung: die Bremsbeläge haben zuviel Spiel. Verbaut sind Originalteile von ABE. Auffällig ist auch dass das knacken immer nur beim Wechsel vorwärts/rückwärts vorkommt. Also vorwärts fahren —>bremsen —> knacken —>weiterfahren —> kein knacken beim bremsen —> wechsel auf rückwärts —> knacken beim Bremsen.

    Quasi als würden die Beläge immer von einem Anschlag zum anderen rutschen. Kann mir jmd sagen ob man die Führungszapfen der Bremsbeläge tauschen? Über die Jahre (180.000km) haben die ca.8mm Durchmesser verloren.

    Habe mal ein Foto von den gemeinten Zapfen angehängt.


    Gruss und viel Dank David

    Hallo Leute,


    folgendes Problem: Mein Audi A5 3.0 TDI Quattro Automatik geht ab und zu, völlig unvorhersehbar, beim lösen der Bremse aus.
    Ich steige z.B. ins Auto, starte den Motor (stehe dabei auf der Bremse) und gehe dann von der Bremse --> Wagen rollt los, geht aber direkt aus.
    Quasi als hätte ich den Wagen abgewürgt. Zur Erinnerung, es handelt sich um einen Automatik mit der 7-Gang S-Tronic.


    Mein Nachbar (KFZ Mechaniker) meinte es könnte daran liegen das dass AGR verschmutzt wäre und der Wagen beim Anfahren zu wenig Luft bekommt.
    Klingt nachvollziehbar, aber vielleicht hat jemand noch eine andere Idee.
    Wie gesagt, ich kann kein Schema erkennen.... Manchmal nachdem der Wagen eine Nacht gestanden hat, manchmal wenn ich nur 10 Minuten gestanden habe.


    Danke für die Hilfe und Gruß
    David

    Servus,


    würde gern auch mal eine Frage zu dem Thema loswerden.
    Vor einiger Zeit hat bei mir ein Xenonbrenner den Dienst quittiert.
    Daraufhin habe ich die Osram Nightbreaker in meinen Audi A5 geschraubt. Die Seriennummer habe ich extra nochmal auf der Osram HP geprüft (man liest ja oft von gefälschten Brenner).
    Schon nach der Montage hatte ich das Gefühl dass das Licht auf einer Seite wesentlich dunkler ist als auf der Anderen.
    Auch ein Brennertausch von links nach rechts half da nicht.
    Laut TÜV sind die Scheinwerfer richtig eingestellt. Die Ausleuchtung finde ich auch nicht gerade berauschend.
    Kann man mittels VCDS oder Carport die Ausrichtung nochmals kontrollieren oder neu kalibrieren? Kann es sein dass der Scheinwerfer bei der Montage verstellt wurde?


    Gruß David

    Ich würde das garnicht so ins extreme treiben...


    Erstmal dämmen, ist mit das Wichtigste, das beste System taugt nichts wenn alles vibriert.
    Als Endstufe vllt. eine gebraucht Audio System Twister F4... die kosten rund 100-150€ und waren ihrer Zeit klasse Endstufen.
    Als Sub vllt den JL Audio 12w0v2-4, der spielt ganz schön in kleinen Gehäuse und sollte damit gut in die Mulde passen.
    Zum Thema Frontsystem kann ich dir nicht viel sagen, aber da sollte man mit 200€ auch gut hinkommen.


    Meiner Meinung nach holst du damit mit das beste Preis/Leistungverhältnis raus. Klar es gibt Tonnenweise besseres Zeug, aber braucht man das?

    Hatte das Problem am Golf V, musste mich immer an die A-Säule auf der Fahrerseite stellen damit das Auto auf geht.
    Hab dann den Funkcontainer vom Schlüssel für ein paar Euro in Ebay gekauft und das Problem war gelöst.

    7000 - 9000km, da lohnt kein Diesel.


    Der 1.6er zieht zwar auch nicht besonders aber 11,4 Sekunden 0-100 doch um einiges mehr als der 1.4er. Hatte selbst den 1.6er im Golf und der ist recht unkompliziert... läuft eben... schluckt dafür aber auch recht viel.


    Zum FSI kann ich nicht viel sagen aber grad der 2.0 FSI ist doch für den hohen Verbrauch bekannt.


    Bleibt eigentlich nur der 2.0 TFSI übrig, da wird aber das Budget nicht mitspielen.