Beiträge von Leo13

    Das sollte alle EA189er betreffen.

    Mein 6er (CFFB) hatte zum Schluss ca. 240.000km gelaufen und ich war dauernd in der Werkstatt ab ca. 150.000km Laufleistung. Thermostat, AGR, alle Abgastemperatursensoren, Zylinderkopfdichtung, DPF, Turbolader, verkokte Injektoren, verkokte Drosselklappe und mehr. Habe für die Reparaturen fast mehr bezahlt als für den Wagen beim Kauf. Ich muss allerdings dazu sagen, dass der Wagen leistungsgesteigert war. Das hat den Verschleiß sicher beschleunigt. Trotzdem ist der Motor im Vergleich zu den PD-Dieselmotoren im Golf 5 extrem reperaturunfreundlich. Mann kommt nirgendwo gut dran und Teile wie das AGR (die dafür bekannt sind den Geist aufzugeben) sind so unpraktisch gelegen, dass man VW fast Vorsatz vorwerfen kann, um möglichst hohe Werkstattkosten zu erzielen. Ich würde mir zumindest keinen Diesel mehr mit einem aktiv regenerierenden DPF mehr kaufen.

    Ja, ich habe beim Wechsel damals in der Werkstatt zugeschaut. Ist eine maximal umständliche Arbeit, weil das Ding so unpraktisch gelegen ist. Genau wie fast alles bei dem Motor. Kannst froh sein, dass dein AGR noch nicht den Geist aufgegeben hat, das liegt auf der Rückseite des Motors und die Geschichte ist noch spaßiger und teurer...

    Das DQ200 ist ein "trockenes" und das DQ250 ein "nasses" Getriebe. Letzteres ist wesentlich stabiler, verkraftet mehr Drehmoment und wird bei den größeren Motoren verwendet.


    Das DQ200 ist bekannt für Probleme. Es wäre also durchaus wichtig, dass du angibst welches du verbaut hast oder uns zumindest deinen Motor verrätst, damit sich rückschließen lässt, welches du wahrscheinlich verbaut hast.

    Das originale 6er Climatronic-Bedienteil ist von allen Möglichkeiten die schlechteste. Da würde ich eher das originale vom Golf 5 behalten. Oder am besten Umbau auf MQB Optik vom Golf 6 Cabrio, auch wenn man da im Fall des Golf 5 eine Blende basteln muss.

    Ich find das Emblem geil. Ist die getönte Variante, richtig? Ich habe das folierte gekauft und hatte schon überlegt zu wechseln, da Folie meiner Meinung nach weder am, noch im Auto was zu suchen hat. Wo hast du es gekauft?

    Ich bin grad noch ne Runde gefahren und hab gemerkt das ich hinten sogar Lautsprecher verbaut habe. Wäre trotzdem das rcn210 das beste fürs kleine Geld, oder wär ein günstiges JVC, oder Pioneer besser?

    Die Lautsprecher hinten sind beim Golf 6 ab Werk immer bereits verbaut (aber keine Hochtöner), allerdings sind diese nicht abgeschlossen.


    373DA584-6EE1-4144-BC57-59013BD44079.jpeg


    Du musst also „nur“ noch nie Kabel verlegen um diese nutzen zu können.

    Was ich mich bei sowas immer frage ist, ob das nicht eigentlich komplett der Charakteristik eines solchen Autos widerspricht... Ich meine über Geschmack lässt sich ja streiten, aber um mit so einem Wagen Spaß zu haben würde ich vom Gefühl her locker 3-4cm hochdrehen. Und das meiner Meinung nach (wahrscheinlich bin ich hier im Forum alleine mit dieser) nicht nur der Performance und des TÜVs wegen, sondern auch der Optik zuliebe.

    Das mit der Tür ist ja wirklich (im Verhältnis zum Rest) eine Kleinigkeit, die sich sogar selbst reparieren lässt. Aber mega ärgerlich, dass das Seitenteil betroffen ist. ?(


    Aber auch das bekommt ein Karosseriebauer so hin, dass man hinterher nichts mehr davon sieht. Solange der Wagen nicht verzogen ist, würde ich den wieder richten lassen.

    Habe tatsächlich das gleiche festgestellt bei meinem. Auch schon damals beim Golf 6 mit RCD330. Bin mir trotzdem nicht 100% sicher ob das ein Feature oder ein Bug ist. Es nervt auf jeden Fall, es reicht schon wenn man vor dem Aussteigen oder kurz nach dem Einsteigen nochmal auf sein Handy schaut... sobald das Handy über Bluetooth gekoppelt ist kann man Sprachnachrichten nicht mehr vernünftig abhören.

    Fliegt der Heckwischer noch raus? Stört voll ^^

    Stimme ich zu, ist aber eher eine Tätigkeit für den Sommer. Wo hast du deinen Stopfen her? Hatte letztes Mal einen von gecleant.de. Aber da hört man mittlerweile irgendwie geteilte Meinungen auch bzgl. langen Lieferzeiten und Co.


    Nur das verschließen der Resonanzkammer bewirkt net viel. Würde noch die die linke Seite der Ansaugung aufdremeln.

    Sicher links? Ich glaube da ist es doch schon auf, damit die Luft über den Motor fließt. Muss ich nochmal schauen.:thumbup:


    Auto für nen Haufen Schotter fahren, aber kein Geld für gescheite Reifen? Hoffentlich ist die Fahrweise entsprechend defensiv und die Dinger werden dir nicht mal zum Verhängnis.

    Jaja, eben Prioritäten setzen. :P

    Nein aber ehrlich... Für die 3-4 Monate, die ich maximal im Jahr mit Winterreifen fahre reicht mir das. Note 3 bei Nässe ist ja auch prinzipiell nicht total schlecht. Und wenn es mal richtig spiegelglatt gefroren ist nützt Dir auch der teuerste Premiumreifen nichts.


    Das Problem beim Allrad ist ja eigentlich, das man die Grenze zwischen auf der Straße bleiben und einen Abflug in den Graben macht noch geringer wird im Gegensatz zu einem FWD oder RWD, dort merkste sofort wenn die Reifen kacke sind. Beim Allrad gehts solange gut dank Allrad, bis du an eine grenz Situation kommst. Da ziehst du dann sofort den kürzeren.

    Aber ein schön dezenter all Black beauty haufen hast du da. ^^

    Danke Dir. :)

    Kann schon sein. Für den Alltag und viel Stadtverkehr reicht mir das allerdings voll aus. Ich denke Dank Allrad sollte sich auch der Reifenverschleiß besser verhalten und die Dinger sind vorne nach einem Winter nicht schon direkt auf Glatze.