Beiträge von BlueLife

    Hallo zusammen,

    ich war nun einige Zeit nicht im Forum aktiv, hab einige stressige Monate hinter mir.

    Mein Ursprünglicher Plan war es den Bulli bis September fertig zu bekommen, um ihn mit nach München zu nehmen (aktuell mache ich hier ein Praktikum bei der Konkurrenz :P ).


    Leider hat es um ein Haar nicht gepasst, da noch ein paar Sachen für den TÜV gefehlt haben. Egal, hier eine kleine Fotostory zu den Schritten seit meinem letzten Post:


    IMG_20210731_161515.jpg


    IMG_20210731_161523.jpg


    IMG_20210809_132150.jpg


    IMG_20210802_183919.jpg


    IMG_20210821_181029.jpg


    IMG_20210824_203508.jpg


    IMG_20210828_114249.jpg


    IMG_20210903_072332.jpg


    IMG_20210903_072324.jpg


    Der Wagen ist inzwischen Fahrbereit, gemacht werden muss jedoch noch der Zahnriemen (eine Umlenkrolle hat sich verabschiedet) sowie ein Radlager hinten. Da jetzt der Zeitstress weg ist wird jetzt auch noch das Fahrwerk komplett zerlegt, alles lackiert und neue Buchsen (einstellen ist hier nämlich nicht mehr ^^)


    Ich hab den Bulli aktuell auf Böcken stehen um die neuen Reifen zu schonen. Die alte Pritsche hatte ich auch nur Übergangsweise drauf gebaut, aber da kommt definitiv noch was eigenen drauf.


    Heute Nacht kam mir noch eine neue verrückte Idee, aber seht selbst:


    Bulli_plan.jpg

    Das sieht nach viel Arbeit aus. Ich hoffe die gründliche Vorarbeit zahlt sich am Ende in einem qualitativ hochwertigen Ergebnis aus.


    Das will ich doch hoffen! Ich bin ja kein Lackierer, also hoffe ich, dass sich mein massiv hoher Aufwand die fehlende Fähigkeit kompensiert ^^



    Ich frage mich aber auch, was du mit dem T4 aus dem Hintergrund vor hast :P


    Ich hab damit nichts vor, ist der Wagen von einem Freund, der die Gunst der Stunde nutzen wollte, um seinen Wagen gleich auch zu lackieren :doublethumbsup:

    Das letzte Update ist ja schon wieder 2 Monate her. Was war der letzte Stand? Ach ja, schleifen.


    Seit dem letzten Update ist nicht sonderlich viel passiert, was ich hier sinnvoller Weise hätte posten können. Lediglich die Hinterachse habe ich ausgebaut, um alles lackieren zu können.

    Was ist also passiert in der Zwischenzeit? Lackiervorbereitungen.

    Also Rost entfernen und dann schleifen, schleifen, schleifen und noch mehr schleifen.

    Hatte ich schleifen erwähnt? <X


    Nunja, die letzten Tage waren Hardcore Bulli Tage, hab endlich mal ordentlich Zeit für das Projekt.


    Es wurde also geschliffen bis der Arzt kommt, so sah es vor dem Grundieren aus:


    IMG_20210720_114604.jpg


    IMG_20210720_114613.jpg


    Der aktuelle Stand ist der hier nach der vollständigen Grundierung:


    IMG_20210725_155946.jpg


    IMG_20210725_155935.jpg


    IMG_20210725_155958.jpg


    Auch die weiteren Anbauteile hab ich grundiert. Der nächste Schritt wird noch ein Zwischenfeinschliff sein, dann kann endlich der Decklack drauf.

    Ich denke das wird recht nice aussehen mit dem Holz. Platz für 2 Motorräder klingt interessant, wollst auch direkt ne Halterung dran brutzeln? :/


    Nein, da kaufe ich mir eine ganz normale Halterung und stelle die drauf. Wenn ich doch mal was anderes transportieren will, nervt da was fest angeschweißtes denke ich.


    Sehr schöne Pläne. Man darf also weiterhin gespannt sein.


    Danke, auf jeden Fall ;)

    Heftig! Hier muss GAAAAANZ dringend mal entstaubt werden.


    Aktuell liegt folgender Stand vor: Das letzte 3/4 Jahr ist kaum was passiert, nur dann und wann mal ein bisschen.

    Leider hat mir auch der Winter einen massiven Strich durch die Rechnung gezogen und zuvor blank geschliffene Stellen mit einer netten Rostschicht überzogen. Naja, selbst Schuld, vielleicht war ich an mancher Stelle zu ehrgeizig was meine Zeitplanung im Projekt betrifft. Da soll nun aber Schluss mit sein, ich bin die letzten Tage gut aktiv gewesen, hab geschliffen wie ein Weltmeister und Schadensregulierung sowie Vorbereitungen für Lackieren betrieben.


    Zunächst Bilder noch aus dem vergangen Jahr, dass ich euch scheinbar vorenthalten habe. Die Nahtabdichtungen wurden vollständig rausgekratzt und erneuert (ja, das ist genau so eine Schei*arbeit, wie es klingt...).


    IMG_20200802_113630.jpg


    IMG_20200802_113650.jpg


    IMG_20200802_113710.jpg


    Wir haben dann unsere Überdachung vollständig mit einer LKW-Plane verschlossen (die kann man sich anfertigen lassen auf Maß), allerdings sind wir da auch erst recht spät zu gekommen. Zudem hat die feuchte, kalte Winterluft dem ganzen weniger gutes getan. Ach ja und dann wäre da noch die Lust, bei kaltem Wetter...


    IMG_20210131_122858.jpg


    Großartig Bilder vom Schleifen habe ich jetzt nicht. Dafür aber von den Sitzen, die ich bereits auseinander genommen habe. Der Plan ist hier neue Sitzbezüge selbst anzufertigen. Kann ja hoffentlich nicht all zu schwer sein.

    Die Polster vom Fahrersitz müssen auf jeden Fall neu, die sind komplett hinüber. Bei der Beifahrerbank hat der Schimmel seine Arbeit getan, diese versuche ich zu reinigen, da die Polster selbst eigentlich noch sehr gut aussehen.


    IMG_20210411_143342.jpg


    IMG_20210411_143348.jpg


    IMG_20210411_155800.jpg


    Dann wären wir am heutigen Tage angekommen. Da wären wir dann beim Projekt Türen (ja, natürlich Anschleifen...).

    Um nicht nachher, wenn die Türen lackiert sind noch Alu-Butyl einkleben zu müssen, oder sogar im Fahrzeug verbaut, habe ich das direkt erledigt. Die andere Tür folgt morgen.


    IMG_20210512_194601.jpg


    Zu guter Letzt noch die Pläne, wo es mit der Pritsche hingeht. Zuvor war ja der Plan, die normale Ladefläche aufzubauen und als Standard Pritsche zu fahren. Nun ist mir aber der Gedanke gekommen, dass ich doch eigentlich gerne Reisen möchte, jedoch kein Geld für Hotels ausgeben will. Am besten also per Zelt (könnte man auf der Ladefläche aufbauen). Motorrad soll auch mit. Das ganze ist aber schon etwas umständlich und irgendwie auch nicht schön.

    Da kam mir der Gedanke vom Dachzelt! Alles zusammen sollte folgendes erfüllt sein:

    - Dachzelt fest moniert

    - Motorrad soll mit und auch bei aufgeklapptem Dachzelt auf dem Wagen stehen können

    - Schick soll es aussehen


    Die Pritsche war somit raus. Da der Wagen jedoch ein Fahrgestell ist, eignet es sich auch für andere Aufbauten ;)

    Ich habe dafür ein erstes Konzept erstellt (Ist noch nicht fertig, die Holzbeplankung fehlt noch größtenteils, aber für den ersten Eindruck zeigt es den Plan ganz gut):


    0b68d773-cfb0-4d10-b7f1-16636f685c91.jpeg


    Die Seiten überspannen die Räder, in der Mitte ist Platz für 2 Motorräder und liegt fast direkt auf dem Rahmen, also 20 cm tiefer als die originale Ladefläche.

    Auf dem Bild fehlt jetzt noch der Aufbau für das Dachzelt. Das wird so ca. 1,3m - 1,4m über der unteren Fläche aufgebaut und auf die Größe des Dachzeltes angepasst.

    Ein bisschen muss ich da noch dran basteln, da könnt ihr dann auf das finale Ergebnis gespannt sein ;)

    Mach die Karre nicht zu laut, das sieht doch nicht aus, wenn dein Auto laut ist aber nicht vorwärts kommt...


    Wenn es unbedingt was anderes sein muss, dann hole dir eine AGA vom Golf 5 GTI und bau die drunter, das ist weniger aufdringlich und die gammelt dir nicht direkt weg.