Ein Kraftzwerg mit Understatement – der VW Polo R WRC von Wimmer Rennsporttechnik

Bereits auf die ersten Blicke lässt sich für diesen VW Polo R WRC konstatieren: Show & Shine ist keineswegs das Maß der Dinge. Zwar ist der sportiv ausgelegte Kleinwagen von seinem Tuner auffällig in Farbe gehüllt worden, doch das wahre Ich zeigt sich erst, wenn er die „Hüllen“ fallen lässt.

Nicht nur sein Hinterteil ist knackig: Dieser VW Polo R WRC birgt echte Power in sich.
Nicht nur sein Hinterteil ist knackig: Dieser VW Polo R WRC birgt echte Power in sich.

Der VW Polo R WRC bringt beachtliches Tuningpotenzial mit

Zweifelsohne musste es bei diesem Objekt eines Wolfsburgers um das entscheidende Leistungsplus gehen. Wenn sich Wimmer Rennsporttechnik an einem Automobil zu schaffen macht, gehört ein gesundes Rundum-Paket einfach zum guten Ton. Der Tuner, der sich auch gerne mit zahlreichen Mercedes-Fabrikaten beschäftigt, wollte dieses Mal einem VW Polo R WRC auf die Sprünge helfen.

Auf die Leistung kommt es an: Wimmer Rennsporttechnik geht der Leistung dieses VW Polo R WRC mächtig an den Kragen.
Auf die Leistung kommt es an: Wimmer Rennsporttechnik geht der Leistung dieses VW Polo R WRC mächtig an den Kragen.

Ab Werk bringt der Polo schon durchaus brauchbare Werte mit: Aus dem 2.0 Liter-Triebwerk schöpft man in TSI-Manier bereits 220 PS bei 350 Nm maximalem Drehmoment. Als Rallyeversion gibt’s damit immerhin knapp 30 Zähler mehr als beim GTI. Ebenso sehr kann sich auch die serienmäßige Vmax von 243 Km/h sehen lassen – der VW Polo R WRC ist der linken Spur damit durchaus würdig.

vw-polo-r-wrc-6r-wimmer-01

An der Straßenzulässigkeit und Alltagstauglichkeit wollte aber auch Wimmer nicht zwingend etwas ändern, sodass man sich für ein vielseitiges und zugleich langlebiges Tuningpaket entschieden hat. Zunächst gab es daher Upgrades für den Ansaugtrakt sowie den Turbolader des Vierzylinder-Motors. Gleichzeitig wollte man den Durchsatz erhöhen, was eine 6-bar-Benzinpumpe sowie einen Umbau der Hochdruckpumpe verlangte. Für die richtige Luftzufuhr im VW Polo R WRC sorgen indes ein K&N Sportluftfilter sowie ein neuer Ladeluftkühler.

vw-polo-r-wrc-6r-wimmer-11

Der Trimm knackt sogar die 400 PS-Marke

Nachdem die Motorkomponenten des VW Polo R WRC hinreichend bestückt waren, durfte auch die Abgasanlage nicht zu kurz kommen. Das eigene Edelstahl-Fabrikat beinhaltet neben der Anlage mit Klappensteuerung auch ein Hosenrohr samt Sportkatalysator. Für die richtige Abstimmung sorgt am Ende natürlich noch die passende Softwareoptimierung im Triebwerk: Sage und schreibe 420 PS sowie 480 Nm Drehmoment kitzelt Wimmer so aus dem kleinen Giftzwerg.

vw-polo-r-wrc-6r-wimmer-07

Damit halbiert sich nicht nur beinahe das Leistungsgewicht des VW Polo R WRC, auch der Topspeed wächst auf beachtliche 280 Km/h heran. Zum optischen Feinschliff gab es obendrein nicht nur eine farblich auffällige Teilfolierung der Karosse, sondern auch die richtige Rad-Reifen-Kombi: Die 215/40 R17er-Bereifung läuft rundum mit feinstrebigen OZ-Felgen. Und wer den Polo von Wimmer gelegentlich mal etwas strenger durch die Kurve scheuchen möchte, hat mit dem KW Gewindefahrwerk der Variante 3 ebenfalls beste Voraussetzungen.

Fotos: J. Miranda

Philip Hünteler

ist leitender Redakteur des Online-Automagazins Tuning-Stories.de, zudem schreibt er lebhafte Reportagen und Testberichte für AUTOTUNING.DE. Sein Herz schlägt vor allem für Fabrikate von Audi, BMW und Porsche.

Kommentieren